Forum Tsiganologische Forschung

NEU: Tsiganologische Mitteilungen Ausgabe Nr. 16

1 Bianca Bota: Wahrsagerei bei rumänischen Roma/Zigeunerinnen

2 „Persönliche Probleme von Informanten haben nichts in einem ethnologischen Text zu suchen!“ - an interview with the anthropologist Elena Marushiakova

3 Márcio Vilar: From „Ciganos/Gitanos as Nomads: Exploring Gypsy mobility in Argentine and Brazil” to „Romani between displacement and discrimination vs. Integration - a brief report about the development of a panel in Vienna.

4 „objet trouvé“

5 Meldungen





Neuerscheinung: "Vielheiten - Leipziger Studien zu Roma/Zigeuner-Kulturen"

Herausgeber: Theresa und Fabian Jacobs
Fachbereich: Ethnologie
Reihe: Tsiganologie Band 2
Erschienen: Dezember 2011
Umfang: 346 Seiten
Verarbeitung: Broschur
ISBN: 978-3-86583-599-4
Preis: 24.90 €

Vertrieb: Verlag oder Fabian Jacobs: fabianjacobs[at]gmx.de

Beschreibung:
Unter dem Titel „Tsiganologie“ lehrte Professor Bernhard Streck als Leiter des Instituts für Ethnologie der Universität Leipzig zwischen 1998 und 2010 eine relationistische Sozialwissenschaft. Ihr Fokus war auf die Bestimmung des Verhältnisses zwischen den Kulturen der Roma /Zigeuner und ihren sozialen Umwelten gerichtet. Damit war ein weites Forschungsspektrum eröffnet, das sich die weltweite Vielheit kultureller Ausdrucksformen aus diesen asymmetrischen Minderheit–Mehrheit–Beziehungen und deren Dynamiken erschließen sollte.
Zu Perspektivwechsel und Diversitätsbewußtsein angeregt, stehen in diesem Band daher ethnopoetische Gedanken und diskursanalytische Überlegungen wie selbstverständlich nebeneinander, Einflüsse aus der Kommunikations- und Medienwissenschaft vertragen sich mit philosophischen Konzepten und in einem dialogischen Miteinander befruchten sich die wissenschaftlichen Interessen an Sprachen, Musik, Politik und Geographie gegenseitig. Der Band bildet somit einen kaleidoskopischen Einblick in die interdisziplinäre Auseinandersetzung von Nachwuchswissenschaftlern mit der über zwölf Jahre in Leipzig gelehrten relationistischen Tsiganologie.

Verlag: Leipziger Universitätsverlag GmbH und Akademische Verlagsanstalt AVA



Öffnungszeiten der Bibliothek

Montag: 11 - 17 Uhr
Dienstag: 17 - 19 Uhr
Mittwoch 11 - 15 Uhr
Donnerstag: 11 - 15 Uhr
Und nach Vereinbarung: k.bress@web.de


Förderverein Tsiganologische Forschung e.V.

Der Förderverein Tsianologische Forschung ist nun ein eingetragener Verein. Mehr Informationen sind hier zu finden.



 Regelmäßige FTF-Sitzung am zweiten Dienstag jeden Monats

Das FTF trifft sich regelmäßig am zweiten Dienstag jeden Monats um 20:00 Uhr (im Sitzungsraum in der Schillertraße 6, Keller, Raum S 015). Neuinteressenten sind jederzeit herzlich willkommen.



Magisterarbeitsthemen

Das FTF bietet interessierten MagistrandInnen die Möglichkeit, unter bester Betreuung innovative Projekte zu bearbeiten. Interessierte können hier Kontakt aufnehmen.