Forschungsprojekte  am BBZ:  Dr. Ronny Schulz  

Forschungsprojekte
am BBZ:
Dr. Ronny Schulz

Tabellarischer Lebenslauf

Polytechnische Oberschule „Wilhelm Pieck“, Hoyerswerda

Abitur am “Leon Foucault Gymnasium”, Hoyerswerda

09/96-07/97

Grundwehrdienst; Ausbilder Elektrotechnik, Weißenfels

01/98-08/98

CNC - Techniker, Hoyerswerda

09/98-02/02

Student des Chemieingenieurwesen, Fachrichtung Biotechnologie, Fachhochschule Lausitz, Senftenberg

08/99

Praktikum im Institut für Laboratoriumsdiagnostik des Unfallklinikums Hoyerswerda

09/99

Praktikum im Analysenlabor des SekundärrohstoffVerwertungs-Zentrum (SVZ) Schwarze Pumpe

09/00-02/01

Praktikumssemester in der Abteilung Forschung und Entwicklung der Co.don AG (Teltow) mit dem Thema: „Einfluß elektromagnetischer Felder auf die Aktivität der Alkalischen Phosphatase humaner Osteoblasten“

Diplomabschluss (Dipl.-Ing. (FH)) im Chemieingenieurwesen an der Fachhochschule Lausitz, Senftenberg. Thema der Diplomarbeit "Entwicklung eines Bio-reaktorsystems zur in-vitro Kultivierung und Stimulation humaner Knorpelzellen". Die Diplomarbeit wurde am Anatomischen Institut der Medizinischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen und der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF, nun Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung) in Braun-schweig durchgeführt

Positionswechsel an die Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

Anstellung als Diplom Ingenieur (FH) am Anatomischen Institut der Universität Tübingen für die Projektbetreuung „IMBIOTOR

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im EU-Projekt “IMBIOTOR – a machine to process tissue engineered implants” des 5. Rahmenforschungsprogramms. Anatomisches Institut der Medizinischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen und Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SMWK-Projekt „Entwicklung eines sterilen Bioreaktorsystems zur individuellen Knorpelzüchtung mit NMR quality control / quality assurance (QC/QA)-Analyse“. Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Projektleiter im formel.1-Projekt “In vitro - Regeneration von artikulärem Knorpel im Bioreaktor und Reimplantation im Tiermodell zur Rekonstruktion irreparabler fokaler Knorpeldefekte”. Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

08/06-07/09 

Projektleiter des Projektbereiches 1 `Bioreaktorgruppe´ des BMBF Verbund-projektes „Automatisierte Herstellung und Überwachung dreidimensionaler Knorpelersatzgewebe aus mesenchymalen Stammzellen (MS CartPro)“. Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Wissenschaftlicher co-investigator im DFG-Projekt “Analytik der extrazellulären Matrix in künstlichem Knorpelgewebe mittels NMR-Spektroskopie und MALDI-TOF-Massenspektrometrie”. Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Dissertation (Dr. rer. nat) im Fachbereich Biochemie an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie der Universität Leipzig. Thema der Promotion “Advanced Tools for Articular Cartilage Tissue Engineering: Bioreactors, Monitoring, Scaffolds, and Defect Model”. Die Dissertation wurde an der Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig durchgeführt

Overseas visiting scientist des Royal Society-geförderten Projektes “Effects of the collagen fragments and mechanical loading in chondrocytes" von Dr. T. T. Chowdhury, Queen Mary Universität von London. Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Projektleiter im TRM (BMBF)-Projekt „Evaluierung von tissue engineerten autologen Knorpeltransplantaten auf Basis von mesenchymalen Stammzellen in einer GLP-Studie”. Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

  Prüfleiter in der GLP-Prüfstudie „Evaluierung von zellfreien und von tissue engineerten autologen Knorpeltransplantaten auf Basis von mesenchymalen Stammzellen in einem chronisch fokalen Knorpeldefektmodell im Kniegelenk adulter Merino-Landschafe” in der Prüfeinrichtung: Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (Fh-IZI), AG Zelltechnik/GLP, Perlickstraße 1, 04103 Leipzig, Deutschland

Managementprogramm „Von der Forschung zum Markt“ in der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Master Student (MSc) “ Clinical Research and Translational Medicine”, Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE) der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Projektleiter im TRM (BMBF)-Projekt „Etablierung der humanen MSC-basierten MACT als ein zellbasiertes Therapeutikum (ATMP)”. Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Projektleiter in der Industrie-geförderten GLP-Prüfstudie „Präklinische Sicherheit-sprüfung zur Evaluierung der Biodistribution und Tumorigenität tissue-engineerter humaner Chondrozyten-Sphäroide im NSG-Mausmodell” in der Prüfeinrichtung: Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (Fh-IZI), AG Zelltechnik/GLP, Perlickstraße 1, 04103 Leipzig, Deutschland

Prüfleiter in der Industrie-geförderten GLP-Prüfstudie „Preclinical trial to examine the efficacy and safety of the treatment with the autologous chondrocyte transplantation ovine test sample co.don chondrosphere® (ACT3D-S) compared to untreated control group in subjects with cartilage defects of the knee in medial femoral condyle” in der Prüfeinrichtung: Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (Fh-IZI), AG Zelltechnik/GLP, Perlickstraße 1, 04103 Leipzig, Deutschland

Prüfleiter in der Industrie-geförderten Prüfstudie „Untersuchung der Korrelation zwischen Redifferenzierungspotential von Chondrozyten in Sphäroiden und Grad der Dedifferenzierung der Monolayerkultur“ in der Prüfeinrichtung: Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (Fh-IZI), AG Zelltechnik/GLP, Perlickstraße 1, 04103 Leipzig, Deutschland

Projektleiter im EFRE-Projekt „Entwicklung und Validierung einer Plattformtechnologie zur intraoperativen Sortierung und Applikation von CD271+ mesenchymalen stromalen Zellen (MSCs) am Beispiel der Therapie hyaliner Knorpelschäden”. Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Prüfleiter im Industrie-geförderten Projekt "Dienstleistungsvertrag für Klinische Experten" in der Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Projektleiter im TRM (BMBF)-Projekt „Etablierung der humanen MSC-basierten MACT als ein zellbasiertes Therapeutikum (ATMP)”

Projektleiter im EFRE-Projekt „Beschaffung des Durchflusszytometers MACSQuant® Analyzer 10 zur sterilen, automatisierten Analyse von Zellen" in der Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Projektleiter im EFRE-Projekt „Automatisierte Isolation präklinisch und klinisch einsetzbarer Zellen" in der Professur für Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Projektleiter im BMBF-Projekt "Von der Machbarkeit bis zur klinischen Anwendung: Translation der MSC-basierten Matrix-assoziierten autologen Knorpeltransplantation (MACT) als Arzneimittel für neuartige Therapien (ATMP)"


letzte Änderung: 16.10.2017 

Kontakt

Dr. Ronny M. Schulz
Dipl. Ing. (FH), cand. MSc
Universität Leipzig
Biotechnologisch-Biomedizinisches Zentrum
Deutscher Platz 5
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-31352
Telefax: +49 341 97-31359
E-Mail

pages