Forschung am BBZ  

Forschung am BBZ

Zielvereinbarung

Mit dem Abschluss der das Biotechnologisch-Biomedizinische Zentrum betreffenden Zielvereinbarung zwischen dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und der Universität Leipzig für den Zeitraum 2007 bis 2013 wurde der weitere spezifizierte infrastrukturelle Ausbau mit dem Forschungs- und Entwicklungsprogramm „THERANOSTIK – Therapie und Diagnostik der Zukunft mit Spezialisierung, Visualisierung und Miniaturisierung: Wirkstoffe und Zellen als Produkte und Instrumente“ zur nachhaltigen Weiterführung der Biotechnologie-Offensive des Freistaates Sachsen fortgesetzt.

Zur Umsetzung des Forschungsprogramms werden universitätsübergreifende innovative und kooperative Verbundprojekte in vier Themenbereichen gefördert.

Themenbereiche der Zielvereinbarung

Themenbereich 1
Forschung, Entwicklung und Validierung von Werkzeugen und Technologien für Hochdurchsatz-Screening/-Diagnostik und rationale Wirkstofffindung

  • Integrative pharmakogenomische Anwendungen bei der Behandlung kardiovaskulärer, neurodegenerativer, onkologischer, endokrinologischer/ Stoffwechsel-Erkrankungen
  • Entwicklung neuer, intelligenter Nano-/Mikrostruktur-Zell-/Membran-Schnittstellen zum Einsatz in Diagnostik und Therapie
  • Entwicklung systembiologischer Ansätze zur Entwicklung von in-silico-Zell-, -Gewebe- und -Molekülmodellen – neue prädiktive Diagnostik-, Therapie- und Wirkstofftestsysteme
  • Entwicklung bioaktiver, intelligenter (Mikro-)Implantate und Zelltransplantate zur Reparatur, Regeneration und Steuerung biologischer Prozesse
  • Genetische Neuprogrammierung von Zellen, Zelllinien und Stammzellen zur Behandlung von vererbten oder erworbenen Krankheiten

Themenbereich 2
Durchführung von Verbundprojekten auf dem Gebiet der Erforschung molekularer Ursachen und Entwicklung von Therapiestrategien für Infektionskrankheiten und Neurodegenerative Erkrankungen, insbesondere der Alzheimer-Krankheit

Im Bereich der Infektionskrankheiten sollen sowohl neue Wirkstoffe entwickelt und validiert als auch neue Targetproteine identifiziert werden. Im Bereich der neurologischen Erkrankungen sollen neue diagnostische und therapeutische Strategien auf der Basis viel versprechender molekularerZielstrukturen verfolgt werden.


letzte Änderung: 07.09.2016 
pages