Molekulare und zelluläre Kommunikation  

Molekulare und
zelluläre
Kommunikation

DFG Projekte

Regulation und Manipulation von
biologischer Informationsübertragung in dynamischen Protein- und Lipidumgebungen - SFB 645

Der Sonderforschungsbereich setzt sich zum Ziel, die molekularen Mechanismen der asymmetrischen Verteilung von Membrankomponenten (Lipide und Proteine) aufzuklären, die Rolle von Enzymen des Lipid-Metabolismus bei der Zusammensetzung und der Physiologie von Membranen, die Wirkung von spezifischen Protein-Lipid-Interaktionen auf die Funktion von Membranproteinen sowie die Rolle von Lipid-Metaboliten als Signalmoleküle und die Herstellung neuer Werkzeuge (zum Beispiel kleine Molekül-Inhibitoren) bei der Analyse von Membranfunktionen zu entschlüsseln. [...] weiterlesen

Elucidation of Adhesion-GPCR signaling - FOR 2149

Wie übertragen Adhäsions-GPCR Signale? Diese zentrale Frage wird von einer Forschergruppe, die sich durch ihre einzigartige Zusammensetzung und ihr umfangreiches Fachwissen auszeichnet, von verschiedenen Seiten beleuchtet. Ihre Fachgebiete umfassen Physiologie, Biochemie, Strukturbiologie. Pharmakologie und nanoskopische Bildgebung. [...]

Projektbeschreibung nur in englischer Sprache. weiterlesen

Epithelial intercellular junctions as dynamic hubs to integrate forces, signals and cell behaviour - SPP 1782

Projektbeschreibung nur in englischer Sprache. weiterlesen

Chemoselektive Reaktionen für die Synthese und Anwendung funktionaler Proteine - SPP 1623

Im Fokus des Schwerpunktprogramms stehen Forschungsprojekte, die sich mit chemischen Methoden für die Darstellung funktionaler Proteine beschäftigen. Mit dieser hochaktuellen Thematik sollen neue Verfahren für wichtige biologische Fragestellungen [...] weiterlesen

EU Projekte

BETA3_LVH - Horizon 2020

Patienten mit kardiovaskulären Risikofaktoren, z. B. Bluthochdruck und Fettleibigkeit, sind besonders gefährdet, an Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpfunktion (HFpEF) zu erkranken, einer unter älteren Menschen und damit insbesondere unter älteren Frauen weit verbreiteten Krankheit. Es gibt derzeit noch keine spezifische, genau definierte Behandlung von HFpEF, die über die Kontrolle von Risikofaktoren hinausgeht. Die Aktivierung der kardialen und vaskulären Beta3-Adrenorezeptoren stellt ein neues Konzept und Target dar, um strukturelle Herzerkrankungen zu bekämpfen. […]

Projektbeschreibung nur in englischer Sprache weiterlesen

Design of a versatile and fast colloidal sensor based on virus modified particles - FP7

Im Rahmen des Viroma-Projektes sollen Bead-basierte Multiplex-Assays erzeugt werden, die in Form von Viruskapsiden und Virosomen schichtweise auf kolloidale Träger aufgetragen werden und als Sensoreinheiten dienen. […]

Projektbeschreibung nur in englischer Sprache weiterlesen

Hybrid Drug Delivery Systems upon Mesoporous Materials, Self Assembled Therapeutics and Virosomes - Horizon 2020

Im Rahmen dieses Projektes sollen Systeme zur kontrollierten Wirkstofffreisetzung entwickelt werden, die auf poröse Materialien, Polymeren und Viruspartikeln basieren. Ferner soll untersucht werden, ob sich diese Systeme in die Behandlung von Krebs und chronischen Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis oder Uveitis anwenden lassen. [...]

Projektbeschreibung nur in englischer Sprache weiterlesen

BMBF Projekte

Die virtuelle Leber

Das Netzwerk Virtuelle Leber (Virtual Liver Network, VLN) ist eine umfangreiche Forschungsinitiative der Bundesregierung mit Schwerpunkt auf hochinnovative Bereiche der Systembiologie und Systemmedizin. Das Vorzeigeprojekt stellt sich einer der größten Herausforderungen der Biowissenschaften: [...] weiterlesen

A Model of the Ageing Epigenome (GERONTOSYS2: MAGE)

Projektbeschreibung des Teilprojektes MAGE nur in englischer Sprache. weiterlesen

Neue ATA26-Peptidantibiotika: In vivo Eigenschaften,
Charakterisierung der bakteriellen Targets und Aufklärung möglicher Resistenzmechanismen

Die zunehmende Ausbreitung resistenter und multi-resistenter Bakterien schränkt die Anzahl wirksamer Antibiotika zunehmend ein. So sind schon heute einige Erreger gegenüber allen bekannten Antibiotika resistent. Daher muss eine [...] weiterlesen

Molekulare Mechanismen in Malignen Lymphomen mit MYC-Deregulation

Die Biologie hämatologischer Neoplasien stellt in Komplementarität zu den zentralen Studienaktivitäten der Abteilung wie auch den Innovationen der Diagnostiklabore einen Schwerpunkt der Abteilung dar. Ziel ist die Identifizierung und funktionelle Charakterisierung von [...] weiterlesen

Bestimmung der molekularen Mechanismen beim Malignen Lymphon (ICGC-MMML-Seq)

Das Projekt ist Teil eines Forschungsverbundes zu Malignen Lymphomen vom Non-Hodgkin-Typ (einer Leukämieerkrankung), mit dem sich Deutschland am "International Cancer Genome Consortium" (ICGC) beteiligt. [...] weiterlesen

HepaChip+In vivo nahes mikrofluidisches 3D-Leber-Zellkultursystem

Unerkannte Lebertoxizität ist häufig die Ursache für das Versagen von Medikamenten und birgt hohes Risiko für Patienten und Pharmaunternehmen. Am NMI wird der HepaChip, ein neuartiges, körperähnliches Modell der Leber entwickelt, an dem Medikamentenwirkungen frühzeitig und zuverlässig überprüft werden können. [...] weiterlesen

Fluorszenz-Korrelations-Spektroskopie zur Interaktionsanalyse von Membran Proteinen und deren Liganden - Neue Methoden für das Screening von Rezeptoragonisten und -antagonisten

Keine Projektbeschreibung verfügbar. Das Projekt ist Teil des BMBF Projektes KMU-innovativ

Anwendung von Ionenstrahlmikroskopie und Konfokaler Ramanmikrospektroskopie zur Detektion und Quantifizierung von Nanopartikeln in Zellen und Geweben (NanoBioDetect)

Die Gruppe von Dr. I. Estrela-Lopis am Institut für Institut für Medizinische Physik & Biophysik (IMPB) an der Universität Leipzig besitzt langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Nanodosimetrie und Nanotoxikologie. Das IMPB ist integrativer Bestandteil [...] weiterlesen

Personalisierte Abschätzung von Spätfolgen nach Strahlenexposition und Orientierungshilfe für Strahlenanwendungen in der Medizin

Im Vorhaben Personalisierte Abschätzung von Spätfolgen nach Strahlenexposition und Orientierungshilfe für Strahlenanwendungen in der Medizin (PASSOS) werden die Strahlenrisiken für Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen für verschiedene medizinische Therapie- und Diagnoseverfahren analysiert. Die zu entwickelnden [...]  weiterlesen

System-basierte Prädiktoren für das biologische und klinische Verhalten von Gliomen (SYS-Glio)

In diesem Projekt werden die genetischen Eigenschaften maligner Hirntumoren unterschiedlicher WHO Grade genauer analysiert. [...] weiterlesen

90-Tage Inhalationstest mit CeO2 bei der Ratte und anschließender Analyse von Genexpressionsprofilien zur frühen Erkennung toxischer/kanerogener Wirkung

Die technisch vielseitig (Chemie, Medizin, Umwelt, Energie) anwendbaren synthetischen Nanopartikel haben in den letzten 10 Jahren ein enormes Interesse und Gewicht in der toxikologischen Charakterisierung und Bewertung erreicht. Hauptgrund ist, dass [...] weiterlesen

Vaspin, KLK7 und die Kommunikation zwischen Fettgewebe und pankreatischen Betazellen

Keine Projektbeschreibung verfügbar.


letzte Änderung: 17.08.2017 

Ansprechpersonen

Prof. Dr.
Annette Beck-Sickinger

Institut für Biochemie
Brüderstraße 34
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-36901
E-Mail

Prof. Dr.
Torsten Schöneberg

Institut für Biochemie
Johannisallee 30
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-22150
E-Mail

pages