Sächsischer Inkubator für Klinische Translation (SIKT)  

Sächsischer Inkubator
für Klinische
Translation (SIKT)

Über uns

Der Sächsische Inkubator für Klinische Translation (SIKT) ist die Fortführung des bis Ende 2015 durch das BMBF geförderten Translationszentrums für Regenerative Medizin (TRM) Leipzig. Es ist eine moderne Forschungseinrichtung im Herzen Leipzigs und steht in enger Kooperation mit dem Universitätsklinikum, dem Helios Herzzentrum und der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

Im Kern konzentriert sich der SIKT synergetisch auf die Forschung im Bereich der Herz- und Gefäßmedizin, dem Haut- und Bindegewebe und dem Forschungsfokus Leber. Die integrale Infrastruktur am SIKT unterstützt die Forscher durch die Bereitstellung von derzeit drei Core-Units. Inhaltlich bieten die Core-Units Expertise im den Bereichen Tierhaltung, präklinische Forschung, Technologien- und Qualitätsmanagement und Bio-Imaging.

Ausgestattet mit umfassender Infrastruktur für Forschung auf höchstem Niveau, einschließlich einer modernen, konzentriert sich der SIKT auf relevante, zur Zeit noch ungelöste klinische Probleme. Unter anderem können innovativen, drittmittelfinanzierten Gruppen unter der Führung ihrer erfahrener Mentoren in einem der drei medizinischen Kernbereiche am SIKT forschen. Das Ziel dabei ist immer die Translation von Spitzenforschung in die klinische Anwendung zu beschleunigen, um somit eine nachhaltige Wertschöpfung für Sachsen zu generieren.


letzte Änderung: 27.04.2017 

Kontakt

Sächsischer Inkubator für Klinische Translation  (SIKT)
Philipp-Rosenthal-Str. 55
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-39600
Telefax: +49 341 97-39609
E-Mail
Lageplan

Direktorium

Prof. Dr. Christian Etz
Prof. Dr. Walter Brehm
Prof. Dr. Jan-Christoph Simon

Geschäftsführer Forschung und Transfer

Dr. Vuk Savkovic

Förderung

Diese Maßnahme wird mitfanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

pages