Ansprechpartner für Anti-Korruption  

Ansprechpartner
für
Anti-Korruption

Vorbeugung und Verfolgung von Korruption

Schäden durch Korruption

Korruption schadet uns allen. Gesamtwirtschaftlich werden kriminelle Machenschaften durch Korruption begünstigt, das Ansehen und die Wirtschaftlichkeit der Hochschule würden durch Korruption gefährdet. Nicht zuletzt besteht für korrupte oder korrumpierende Personen die individuelle Gefahr der Strafverfolgung und des Arbeitsplatzverlustes.

Korruptionsvorbeugung ist gemeinsames Interesse aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Universität Leipzig. Vorgesetzte sind in der Pflicht, ihre Mitarbeiter aufzuklären, auf Gefährdungspotenziale hinzuweisen und vor Korruptionsgefahr zu schützen. Jeder Kollege ist in der Pflicht, den anderen zu unterstützen, Anzeichen auf Korruption ernst zu nehmen und ggf. gemeinsam schwierige Situationen zu meistern. Aufklärung und Fortbildung in Bezug auf Korruptionsvermeidung werden zentral im Verantwortungsbereich des Kanzlers unterstützt.

Korruptionsverfolgung ist gemeinsame Aufgabe an der Universität Leipzig. Lassen wir nicht zu, dass es zu Korruption kommt. Wird Ihnen allerdings ein Korruptionsfall bekannt, oder haben Sie den begründeten Verdacht auf solch einen Fall, dann ist es Ihre Pflicht, dies frühzeitig zu melden. Hierzu ist an der Universität Leipzig ein Ansprechpartner für Anti-Korruption benannt, der Ihre Hinweise entgegennimmt, prüft und ggf. notwendige weitere Schritte veranlasst.


letzte Änderung: 12.12.2016 

Kontakt

Innenrevision der Universität Leipzig
Jeanette Hahn
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30132
Telefax: +49 341 97-30139
E-Mail

pages