Reformationsjubiläum  

Reformationsjubiläum

Kirchentag auf dem Weg | 25. - 28.5.2017

Programmbeiträge mit Vertretern der Universität LeipzigVom 25. bis 28. Mai 2017 findet in Leipzig der Kirchentag auf dem Weg“ unter dem Motto „Leipziger Stadtklang. Musik.Disput.Leben“ statt. Wissenschaftler der Universität sowie die Universitätsmusik bringen sich in Diskussionsveranstaltungen, Lesungen und Konzerten in das Programm ein: 

Konzerte

Donnerstag, 25. Mai
22:00 – 0:30 Uhr, Nikolaikirche
„Nacht der Lutherlieder - Gregorianik - Lutherlieder zum Mitsingen“
Werke, Arrangements und Improvisationen von Arnolt Schlick, Johann Sebastian Bach, Max Reger, Volker Bräutigam, Thierry Escaich, Daniel Beilschmidt und David Timm
Akteure: Leipzig BigBand, Schola St. Pauli, Universitätsorganist Daniel Beilschmidt
Leitung: Universitätsmusikdirektor David Timm

Freitag, 26. Mai
19:00 – 21:00 Uhr, Nikolaikirche
Oratorium für Soli, Chor und Orchester op.36 von Felix Mendelssohn Bartholdy
Mendelssohn schrieb den „Paulus" in den Jahren 1835/36. Die Leipziger Erstaufführung dirigierte er selbst am 16. März 1837 in der Universitätskirche St. Pauli. Das Oratorium sollte nicht nur eine vergangene Begebenheit schildern, sondern vielmehr selbst Predigt sein und das Evangelium verkünden.
Akteure: Leipziger Universitätschor, Mendelssohnorchester
Leitung: Universitätsmusikdirektor David Timm

Podien

Donnerstag, 25. Mai
20:00 – 21:30 Uhr, Krystallpalast, Varieté Salon Friedel Hönisch
Kneipengespräch: „Kann man Gott erdichten?“ – Dichtung und Religion
Akteure: Carl-Christian Elze, Dr. Andreas Knapp, Christian Lehner (Pfarrer und Schriftsteller, Universität Leipzig)

Freitag, 26. Mai
16:00 – 17:30 Uhr, Kongresshalle am Zoo, Bach-Saal
„Streitfragen 2017. Vom glücklichen Arsch und fröhlichen Furz“ – Deutschstunde mit Martin Luther
Akteure: Dr. Joachim Köhler (Journalist und Luther-Biograf, Hamburg), Prof. Dr. Anja Lobenstein-Reichmann (Germanistin, Göttingen), Prof. Dr. Hans Ulrich Schmid (Germanist, Universität Leipzig)
Moderation: Dr. Wolf-Jürgen Grabner und Bettine Reichelt 19:00 – 20:30 Uhr, Ratskeller
Kneipengespräch: „Glaube und Wissenschaft – geht das zusammen?“
Akteure: Martin Naumann (Theologe) und Prof. Dr. Gert Pickel (Religionssoziologe, beide Universität Leipzig)

20:00 – 21:30 Uhr, Telegraph
Kneipengespräch: „Extremismus – die „Links-Rechts“-Debatte“
Akteure: Dr. Robert Feustel (Politikwissenschaftler, Universität Leipzig) und Prof. Dr. Eckhard Jesse, (Extremismusforscher, Chemnitz)

Samstag, 27. Mai
12:30 – 13:30 Uhr, Neues Rathaus, Ratsplenarsaal
„Gustav Adolf, Christ und Held? – Gustav II. Adolf und das Gustav-Adolf-Werk“
Jahrhundertelang galt Gustav II. Adolf als der zweite Held der lutherischen Reformation - ein Kriegsheld, dessen Schlachten als Siege des Protestantismus und der Glaubensfreiheit gefeiert worden sind. Das Gustav-Adolf-Werk bewahrt seit 1832 diese Tradition und wirkt heute für die evangelische Diaspora. Akteure: Prof. Dr. Klaus Fitschen (Kirchenhistoriker, Universität Leipzig) und Dr. Arndt Haubold (Vorsitzender Gustav-Adolf-Werk Sachsen)

13:00 – 14:30 Uhr, Kongresshalle am Zoo, Schumann-Saal
„Streitfragen 2017. Religionsfreiheit in Gefahr?“ – Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften greifen einen Impuls des „Dresdner Worts der Religionen" auf und nehmen die Frage der Religionsfreiheit zwischen Säkularisierung und Rechtspopulismus in den Blick.
Akteure: Iftehkar Ahmed (Imam, Leipzig), Gregor Giele (Propst, Leipzig), Prof. Dr. Gert Pickel (Religionssoziologe, Universität Leipzig); Moderation: Dr. Alexander Yendell (Theologe, Universität Leipzig)

16:00 – 17:30 Uhr, Kongresshalle am Zoo, Schumann-Saal
„Streitfragen 2017. Ecclesia semper reformanda – Brauchen wir eine neue Reformation?“
Relevanzverlust des Glaubens geht Hand in Hand mit mangelhafter Umsetzung theologischer Erkenntnisse in kirchliches Reden von Gott und in die Gestaltung von Kirche. Das Podium diskutiert progressive Antworten als Alternativen zu theologischer Regression und Strukturreform.
Akteure: Prof. em. Dr. Klaus-Peter Jörns (Vorsitzender Gesellschaft für eine Glaubensreform, Berg), Marion Küstenmacher (ev. Theologin, Germanistin und Autorin, Gröbenzell), Christoph Maier (Forum für Gemeinschaft und Theologie, Leipzig); Moderation: Universitätsprediger Prof. Dr. Peter Zimmerling (Universität Leipzig)

Lesungen

Donnerstag, 25. Mai
15:00 – 17:00 Uhr, Museum der bildenden Künste
Lesung: „Luthers Tischreden“ – Text, Bilder, Musik
Akteure: Christian Lehnert (Pfarrer und Schriftsteller, Universität Leipzig) und Michael Triegel (Maler)

Samstag, 27. Mai
20:00 – 21:30 Uhr, Reformierte Kirche
Lesung: „Eine Wiege“ – Lesung und Gespräch zu Glauben und Kindheit
Akteure: Angela Krauß (Schriftstellerin, Leipzig) und Christian Lehnert (Moderation/Pfarrer und Schriftsteller, Universität Leipzig)


letzte Änderung: 08.03.2017 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Klaus Fitschen
Theologische Fakultät der Universität Leipzig
Martin-Luther-Ring 3
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35433
Sekretariat: +49 341 97-35430
E-Mail
Internet

pages