Studiengänge  

Studiengänge

Wirtschaftsmathematik

Abschluss

Diplom

Voraussetzungen

Keine

Beschreibung

Ziel des Grundstudiums ist der Erwerb grundlegender Kenntnisse und Fähigkeiten in den Gebieten Lineare Algebra, Geometrie, Algebra, Analysis, Gewöhnliche Differentialgleichungen, Maßtheorie, Wahrscheinlichkeitstheorie, Numerik und Informatik sowie in Wirtschaftswissenschaften. Damit soll der unabdingbare Grundstock an mathematischem Basiswissen und immer wiederkehrenden Schluss- und Denkweisen gelegt und das mathematische Denken geschult werden.

Das Hauptstudium schließt eine individuell geprägte Erweiterung des Wissens, eine vertiefte Ausbildung in Spezialgebieten der Mathematik und Wirtschaftswissenschaften und die Abfassung einer eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit ein. Durch das Studium (Regelstudienzeit 9 Semester) wird der Student in die Lage versetzt, sich selbständig in neue Gebiete einzuarbeiten, konkrete Probleme aus Anwendungsgebieten mathematisch umzusetzen und gemeinsam mit Absolventen anderer Fachrichtungen schöpferisch zu bearbeiten. Die typischen Einsatzgebiete der Wirtschaftsmathematiker erfordern neben sehr guten Mathematikkenntnissen auch eine qualifizierte Ausbildung in Wirtschaftswissenschaften und Informatik. 

Abschluss Zulass.- beschr. Studien- beginn Regel- stud.zeit Studien- führer Angebot seit/ab
Diplom zulassungsfrei W 9 PDF besteht

letzte Änderung: 19.10.2017 

Studienfachberater

Marco Neumann (Bachelor)
Telefon: +49 341 97-32165
E-Mail

Kontakt

Fakultät für Mathematik und Informatik

pages