Erasmus+/ Austauschstudierende  

Erasmus+/
Austauschstudierende

Behördliche Anmeldungen

Wer für ein Studium nach Leipzig zieht, muss sich bei verschiedenen Behörden melden. Im folgenden sind die wichtigsten Formalitäten kurz umrissen. Übrigens bekommen Sie Antworten zu allgemeinen Fragen über diese behördlichen Anmeldungen an einem Service-Telefon, der sogenannten Behördennummer 115.  

Anmeldung beim Bürgeramt

Ausländische Studierende sind dazu verpflichtet, ihren Aufenthalt in Leipzig bei der Stadtverwaltung bis spätestens eine Woche nach der Immatrikulation anzumelden. Dafür benötigen Sie das Anmeldeformular.

Das ist bei den Bürgerämtern in allen Stadtteilen Leipzigs möglich.

Notwendige Dokumente:

  • Immatrikulationsbescheid
  • Mietvertrag

Anmeldung bei der Ausländerbehörde

Alle ausländischen Studierenden, die nicht aus einem EU- oder EWR-Staat stammen, benötigen umgehend nach der Immatrikulation eine Aufenthaltserlaubnis, die sie bei der Ausländerbehörde erhalten.

Antrag auf Aufenthaltserlaubnis

Ausländerbehörde
Prager Straße 128 (Eingang B1)
04317 Leipzig

Telefon: +49 341 123-3310
Telefax: +49 341 123-3315

Notwendige Dokumente:

  • Immatrikulationsbescheid
  • Meldebestätigung des Bürgeramts
  • Pass
  • 2 biometrische Passfotos
  • Mietvertrag
  • Krankenversicherung
  • Gebühren (bei Ersterteilung z.Zt. 110 Euro für Nicht-EU-Bürger)
  • Finanzerklärung (Bestätigung über ein Stipendium, Bank Statement o.ä.)

letzte Änderung: 11.08.2017 

Ansprechpartner

Akademisches Auslandsamt
Christiane Schmidt
(Erasmus+)
Kontakt | Sprechzeiten

Jane Moros
(bilaterale Vereinbarungen, MAUI, AEN)
Kontakt | Sprechzeiten

pages