Internationale Bewerber  

Internationale
Bewerber

Wer muss das Studienkolleg absolvieren?

Wenn Sie in Deutschland studieren möchten, benötigen Sie eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (HZB). Über die Datenbank Anabin können Sie herausfinden, welche HZB Sie besitzen. Hierbei gibt es folgende Möglichkeiten:

a) Sie besitzen eine direkte HZB

Das bedeutet, Ihr Bildungsabschluss erfüllt die Zugangsvoraussetzungen zum Studium an einer deutschen Universität bzw. Fachhochschule. Sie können sich direkt für einen grundständigen Studiengang (Bachelor, Diplom, Staatsexamen) bewerben. Sie müssen also kein Studienkolleg absolvieren.

b) Sie besitzen eine indirekte HZB:

Das bedeutet, Sie müssen vor Aufnahme des Fachstudiums die sogenannte  Feststellungsprüfung (FSP) ablegen. Diese Prüfung können Sie entweder extern ablegen (sogenannte Externe Feststellungsprüfung)  oder im Anschluss an einen Vorbereitungskurs, das sogenannte Studienkolleg. Das Studienkolleg dauert in der Regel 2 Semester und schließt mit der Feststellungsprüfung (FSP) ab.

Wenn Sie die FSP erfolgreich bestehen, erfüllen Sie damit die formalen Voraussetzungen zum Studium an einer deutschen Universität bzw. Fachhochschule.

Bitte beachten Sie:

Sowohl die indirekte als auch die direkte HZB kann fachgebunden sein. Das bedeutet dann, dass Sie nur für bestimmte Studienfächer eine (direkte oder indirekte) HZB besitzen.

Tipp: Weitere Informationen zum Thema Studienkolleg finden Sie zum Beispiel auf den Seiten von

Studienkolleg Sachsen (Leipzig)
Studienkollegs in Deutschland
INOBIS (Informationen zur Feststellungsprüfung)


letzte Änderung: 01.06.2017 

Kontakt & Beratung

Akademisches Auslandsamt

Kontakt & Beratung

pages