Tag der Lehre  

Tag der Lehre

Programm 3. Tag der Lehre

Der Tag der Lehre wird durch den Prorektor für Bildung und Internationales, Prof. Dr. Thomas Hofsäss und die Verleihung des Wolfgang-Natonek-Preises und des Theodor-Litt-Preises eröffnet.
In der Keynote von Prof. Dr. rer. pol. Niclas Schaper (Universität Paderborn) wird das didaktische Modell des „Constructive Alignment“ – der Kohärenz von Lehren, Lernen und Prüfen – und sein Potential zur Förderung eines umfassenden Kompetenzerwerbs im Studium thematisiert.
Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, die Elemente in drei Themenräumen intensiv zu besprechen und für die Lehrplanung (ob im Modul oder Studiengang) zu prüfen. Die Einbindung der Studierenden in das Modell wird dabei ebenso thematisiert wie die dynamische Weiterentwicklung von Lehrveranstaltungen und Studiengängen.

Innerhalb oder zwischen den Themenräumen können Sie in 3 Arbeitsphasen aus verschiedenen Thementischen wählen.

Folgende Themenräume werden am Tag der Lehre angeboten:

ZielRaum:
Im ZielRaum liegt der Fokus auf dem geplanten Kompetenzerwerb auf Modul- und Studiengangebene. Was sollen Studierende am Ende eines Moduls oder Studiengangs können? Wie können Ziele so formuliert werden, dass sie als Richtschnur für Lehrende in der Planung von Lehre und Prüfungen und für Studierende in ihrer Studienplanung und ihrem Lernprozess dienen? Wie können Studiengänge kompetenzorientiert überarbeitet werden? Welche Prozesse müssen dabei angestoßen werden? Wie kommt man zu einem guten Fachkompetenzprofil?

PrüfRaum:
Die an der Universität Leipzig abgeleisteten Prüfungsformen bilden den Ausgangspunkt für die Arbeit im PrüfRaum. Welche klassischen oder alternativen Formate können den Lehrenden und Lernenden helfen den Lernstand summativ, als auch formativ zu erfassen. Damit kann das Erreichen der Ziele abgeglichen werden. Dabei soll thematisiert werden unter welchen Voraussetzungen und Bewertungskriterien die jeweilige Prüfung umgesetzt werden kann.

LernRaum:
Im LernRaum steht das studentische Lernen im Vordergrund. Folglich werden hier unter anderem die folgenden Fragen thematisiert: Wie lernen erwachsene Menschen und welche lernpsychologischen Erkenntnisse können daraus folgend für die eigene Lehre nutzbar gemacht werden? Wie beeinflusst die Prüfungsform das Lernen? Mit welchen Mitteln und Wegen ist es möglich, Studierende in der Lehrveranstaltung zu aktivieren und gleichzeitig Verständnisschwierigkeiten frühzeitig zu erkennen? Wie kann es gelingen, dass Studierende selbstorganisiert die Lehrveranstaltung mitgestalten und für ihren eigenen Lernprozess Verantwortung übernehmen?

Parallel zu den Themenräumen findet von 15:15 bis 16:45 Uhr eine Gesprächsrunde mit dem Keynotespeaker Prof. Dr. rer. pol. Niclas Schaper  zu Fragen und Herausforderungen der Kompetenzorientierung in der Studiengangentwicklung statt. 

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit in einem separaten Raum eine Beratung zu hochschuldidaktischen Fragestellungen und Lehrentwicklung mit Frau Dr. Claudia Bade wahrzunehmen.


letzte Änderung: 05.10.2017 

Ansprechpartner/-innen

Leitung
Prof. Dr. Thomas Hofsäss
Prorektor für Bildung und Internationales 

Koordination
Isabel Hilpert
StiL - Studieren in Leipzig
Projektmanagement
Ritterstraße 12 | Raum 3.08
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32092
E-Mail: tag.der.lehre(at)uni-leipzig.de

pages