Allgemeine Tipps rund ums Wohnen  

Allgemeine Tipps
rund ums Wohnen

Allgemeine Tipps rund ums Thema Wohnen

Wer zuerst kommt, wohnt zuerst.

Trotz der guten Wohnsituation in Leipzig ist es empfehlenswert, frühzeitig mit der Wohnungssuche zu beginnen. Um die Suche zu erleichtern, hier noch ein paar Tipps:

  • Wohnberechtigungsschein
    Unter gewissen Umständen erhalten Studenten einen Wohnberechtigungsschein (WBS), mit dem sie sozialen Wohnraum mieten können.  Hierzu müssen aber gewisse Voraussetzungen wie z.B. ein niedriges Einkommen erfüllt sein. Genauere Informationen sowie Antragsformulare für eine Sozialwohnung bekommt man bei der Stadt Leipzig.

  • Mietkaution
    Der Vermieter einer Wohnung kann zu seiner Absicherung vom Mieter ein Kaution verlangen. Diese darf jedoch nicht höher als drei Monatskaltmieten sein. Der Mieter darf die vertraglich vereinbarte Kaution in drei Teilzahlungen zahlen. Nach der Beendigung des Mietverhältnisses muss die Kaution, wenn man die Wohnung im ordentlichen Zustand wieder übergibt, verzinst zurückgezahlt werden.

  • Mietspiegel
    Mithilfe des Mietspiegels erhält der Mieter einen Überblick über die ortsübliche Miete und kann sich so vor überhöhten Mieten schützen. Erhältlich ist er im Internet auf der Seite der Stadt Leipzig oder beim örtlichen Mieterverein.

  • Provision
    Üblicherweise muss der Mieter, wenn er eine Wohnung über einen Makler anmietet, eine Provision zahlen. Aufgrund des großen Wohnraumangebots übernimmt in Leipzig oft auch der Vermieter diese Kosten. Falls nicht, darf die Provision jedoch nicht mehr als zwei Monatsmieten plus Mehrwertsteuer betragen und muss nur bezahlt werden wenn es auch wirklich zum Vertragsabschluss kommt. An-/Ummeldung: Zieht man nach Leipzig, muss man sich anmelden, zieht man innerhalb Leipzigs um, muss man sich ummelden. Die Anmeldung bzw. Ummeldung muss innerhalb von zwei Wochen in einer der Bürgerämter erfolgen. Mitzubringen sind Pass- und Personalausweisdokumente. Wer die Frist zur Anmeldung oder Ummeldung nicht einhält, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

  • Hausratsversicherung
    Als Mieter ist es ratsam eine Hausratsversicherung zu haben. Sie ersetzt Schäden an Gegenständen der eigenen Wohnungseinrichtung bei Feuer, Einbruch, Vandalismus, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Lebt man als Student jedoch noch zweitweise bei seinen Eltern ist man über die Hausratversicherung seiner Eltern mitversichert. Zieht man jedoch dauerhaft aus, sollte man eine eigene Hausratversicherung abschließen.

letzte Änderung: 30.11.2010 

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35031
Telefax: +49 341 97-35009
E-Mail

weitere Informationen

pages