Projekte  

Projekte

Pfade der Vielfalt

Der "Wasserpfad" im Botanischen Garten der Universität Leipzig ist der erste einer Reihe von Erkenntniswegen, die die Besucher themenbezogen durch den Garen lenken. Dabei werden Fragen beantwortet wie:

Wozu brauchen Mangroven Schnorchel? Was haben bestimmte Katkeen mit Kamelen gemein? und Wieso sind Pflanzen und Steine manchmal gar nicht so leicht auseinanderzuhalten?

Der "Wasserpfad" wurde im Jahr 2013, dem UNESCO-Weltwasserjahr, eröffnet. Er wurde durch das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig sowie den Botanischen Garten der Universität Leipzig kreiert und verwirklicht. Entlang der 21 Stationen des Pfades werden "Pflanzenbotschafterinnen" von sich und ihrem Umgang mit Wasser berichten - zu lesen in einer illustrierenden Broschüre, zu hören über das Smartphone des Besuchers oder beides: über eine interaktive Grafik im Internet.

Der Wasserpfad führt die Besucher des Botanischen Gartens durch die Außenbereiche und Gewächshäuser vorbei an insgesamt 19 Stationen. An jeder Station finden sich laiengerecht aufgearbeitete Informationen, die den Besuchern zeigen, weshalb Wasser für das Pflanzenwachstum überhaupt wichtig ist und wie verschiedenste Pflanzen ihren Wasserhaushalt organisieren. Der Wasserpfad macht deutlich, wie wichtig Wasser für die Entstehung von Leben ist, aber auch wie vielfältig sich die Natur an die Gegebenheiten anzupassen vermag. Der Wasserpfad richtet sich an Schüler der Oberstufe, aber auch an Studierende und die zahlreichen weiteren Besucher des Botanischen Gartens. 

Der "Wasserpfad" und die weiteren "Pfade der Vielfalt" wurden mit freundlicher Unterstützung durch die Sparkasse Leipzig realisiert.


letzte Änderung: 07.09.2017 

Kontakt

Stabsstelle Universitätskommunikation
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35006
Telefax: +49 341 97-35009
E-Mail

Weitere Informationen

    pages