ProKooperation  

ProKooperation

Pilotmaßnahme - Abstimmung des Studienangebots im Bereich Informatik

Als Pilotmaßnahme dient die Kooperation der Fakultät für Mathematik und Informatik an der Universität Leipzig und der Fakultät für Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften an der HTWK Leipzig . Hierbei werden die Studienangebote im Bereich der Informatik an beiden Hochschulen besser aufeinander abgestimmt und ausgewählte Module kooperativ für Studierende beider Hochschulen angeboten.
Das Angebot beschränkt sich dabei auf die Masterstudiengänge der Informatik - Master Informatik und Master Bioinformatik an der Universität Leipzig sowie Master Informatik und Master Medieninformatik an der HTWK Leipzig.

Seit Sommersemester 2015 haben Masterstudierende der Informatik an beiden Fakultäten die Möglichkeit, als Ergänzung zu Ihren Studienschwerpunkten an ausgewählten Modulen der Kooperationshochschule teilzunehmen. Die an der Kooperationshochschule erbrachten Leistungen können ins eigene Curriculum eingebracht werden und Studienleistungen an der Heimathochschule in beschränkten Umfang ersetzten.

Die Anmeldung zur Teilnahme an den über das Projekt geöffneten Modulen erfolgt direkt über das Projektteam ProKooperation. An der Kooperationshochschule erfolgt die Einschreibung der Studierenden anschließend in das Parallelstudium.

Mit der Pilotmaßnahme im Fachbereich Informatik entwickelt das Projekt ProKooperation ein Best-Practice-Beispiel zur Profilabstimmung und Kooperation. Die Erfahrungen und Erkenntnisse daraus dienen als Grundlage für die Institutionalisierung der Abstimmung und Kooperationen zwischen der Universität Leipzig und der HTWK Leipzig in den Bereichen Lehre und Nachwuchsförderung.


letzte Änderung: 20.08.2015 

Kontakt

Dorothea Braun M.A.
Projektkoordination Universität Leipzig

Telefon: +49 341 97 32081
Telefax: +49 341 97 30018
E-Mail

Zuwendung

pages