Hochschullehrer und Leiter  

Hochschullehrer
und Leiter

Stellenausschreibungen für Hochschullehrer und Leiter

An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen für Hochschullehrer und Leiter

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

 

Faculty of Economics and Management Science

W1-Juniorprofessur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Financial Economics

Assistant Professor (W1) in Economics, especially Financial Economics

30.11.2017

Dezernat für Finanzen und Personal

Sachgebietsleiter/-in

04.12.2017

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Leiter/-in des Studienbüros

05.12.2017

Rechte und Pflichten des wissenschaftlichen Personals ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung. 

W1-Juniorprofessur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Financial Economics

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

W1-Juniorprofessur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Financial Economics
(zunächst befristet für drei Jahre, Verlängerung auf insgesamt sechs Jahre möglich)
JEL-Klassifikation: G

Die Juniorprofessur wird in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) eingerichtet. Das IWH ist eines von sechs wirtschaftswissenschaftlichen Leibniz-Forschungsinstituten in Deutschland (www.iwh-halle.de). Es beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Finanzmarktforschung, Makroökonomie sowie Produktivität und Innovation. Die Juniorprofessur dient dem Ausbau der Kooperation zwischen der Fakultät und dem IWH, wo dem künftigen Stelleninhaber ein akademisch reizvolles Umfeld geboten wird und auf Ressourcen für Forschungsaktivitäten zurückgegriffen werden kann. Die ausgeschriebene Stelle ist einem in Halle und Leipzig gemeinschaftlich gesetzten Forschungsfokus Finance zugeordnet. Erwartet wird ein Forschungs- und Lehrprofil auf dem Gebiet Financial Economics mit einem Schwerpunkt auf der empirischen Erforschung

  • der internationalen Integration der Finanzmärkte und des Zusammenhangs mit der Regulierung des Finanzsystems und/oder
  • der Interaktion zwischen dem Finanzsystem und der Realwirtschaft.

Eine quantitative Ausrichtung der Forschung und Erfahrungen mit dem Einsatz neuester empirischer Methoden sowie ein starkes Interesse an der Anwendung ökonomischer Methoden auf wirtschaftspolitische Fragen sind erwünscht.

Voraussetzungen für die Einstellung sind eine hervorragende Promotion in VWL oder Finance, eine erfolgreiche internationale Publikationstätigkeit und idealerweise bestehende internationale Forschungskooperationen. Es wird die Fähigkeit erwartet, sich erfolgreich in die Forschungsaktivitäten der Fakultät und des IWH einzubringen. Zu den Aufgaben der Professur gehört neben der Forschung auch eine Beteiligung an der Lehre in den international orientierten deutsch- wie englischsprachigen Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät. Englischsprachige Lehrerfahrung wird vorausgesetzt.

Die dienstrechtliche Stellung sowie Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus §§ 63, 64, 70 SächsHSFG und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS).

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Position stehen an der Universität Leipzig Professor Dr. Gregor Weiß (E-Mail, Telefon: +49 341 9733821) und am IWH Professor Michael Koetter, Ph.D. (E-Mail, Telefon +49 345 7753 727) zur Verfügung.

Bewerbungen (vorzugsweise per E-Mail 1)) richten Sie mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des wiss. Werdeganges, Schriftenverzeichnis, Dokumentation der akademischen Lehrtätigkeit und –evaluationen, Vortrags- und Drittmittelaktivitäten, bis zu drei Referenzschreiben unter Beifügung einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad) bitte bis 30. November 2017 (Bewerbungsschluss) an:

E-Mail

oder per Post an

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Uwe Vollmer
Grimmaische Str. 12
04109 Leipzig

Das IWH wird bei den AEA / AFA-Meetings 2018 in Philadelphia vertreten sein. Die Stelle wird deshalb auch auf dem JOE-Portal der AEA ausgeschrieben.

1) Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Assistant Professor (W1) in Economics, especially Financial Economics

The Faculty of Economics and Management Science at Leipzig University seeks qualified candidates to fill a position, at the earliest possible date, at the rank of

Assistant Professor (W1) in Economics, especially Financial Economics
(Initially limited to a period of three years, an extension to a total of six years is possible)
JEL Classification: G

The Assistant Professorship will be established in cooperation with the Halle Institute for Economic Research (IWH). The IWH is one of the six economic research institutes of the Leibniz Association in Germany (www.iwh-halle.de). It focuses on research in finance, macroeconomics, and productivity and innovation. The Assistant Professorship serves to deepen the collaboration between the Faculty of Economics and Management Science at Leipzig University and the Halle Institute for Economic Research (IWH) where the future employee finds an attractive academic environment and can gain access to important resources for research activities. The Assistant Professorship is intended to strengthen the joint research focus in Finance of the IWH and Leipzig University. We expect the candidate to have a strong interest in teaching and research in Financial Economics. Ideally, the focus should be on empirical research

  • dealing with the international integration of financial markets and the relationship to the regulation of the financial system and/or
  • the interaction between the financial system and the real economy.

A quantitative research approach and experience with the latest empirical methods, as well as an interest in applying economic research to policy questions are desirable.

The requirements for the position are: the completion of an outstanding PhD in Economics or Finance, successful publications in international journals, and ideally an existing network of international research collaborations. It is expected that the candidate will successfully contribute to the research activities of the faculty and the IWH. The tasks also include teaching in the Faculty’s Bachelor and Master programs. English teaching experience is required. While knowledge of German is desirable, it is not a requirement for the position.

Rights and obligations of the jobholder are within the Saxonian University Law (Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz, SächsHSFG) §§ 63, 64, 70 and the Saxonian Public Service Task Regulation (Sächsische Dienstaufgabenverordnung, DAVOHS).

Leipzig University emphasizes the equality of women and men. Handicapped applicants are encouraged to apply and given preference if equally qualified.

For inquiries concerning the position, please contact Professor Dr. Gregor Weiß (e-mail, phone: +49 341 9733821) and Professor Michael Koetter, PhD (e-mail, phone: +49 345 7753 727).

Applications with the usual documents, enclosing detailed CV, a list of the scientific work and academic teaching including available records of teaching evaluations, up to three letters of reference and a verifiable copy of the certificate of the highest acquired academic degree, should be sent (preferably via e-mail1)) before November 30th, 2017 to:

e-mail

or via mail:

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Uwe Vollmer
Grimmaische Str. 12
04109 Leipzig
Deutschland

The IWH will be present at the AEA / AFA meetings 2018 in Philadelphia. The position is also published on the JOE portal of the AEA.

1) Sending an application via e-mail is critical in regard to privacy law issues. The sender therefore bears all responsibility.


letzte Änderung: 21.11.2017 
pages