Wissenschaftliches Personal  

Wissenschaftliches
Personal

Stellenausschreibungen für wissenschaftliches Personal

An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen wissenschaftliches Personal

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

Juristenfakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

15.02.2018 (Fristverlängerung)

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

19.02.2018

Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS)

Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA)

21.02.2018

Prorektor Bildung und Internationales

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in mit Schwerpunkt Methoden der empirischen Sozialforschung

21.02.2018

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter

22.02.2018

German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv)

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter

22.02.2018

Universitätsbibliothek

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

23.02.2018

Universitätsbibliothek

Fachreferent/-in für Rechtswissenschaft

23.02.2018

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

26.02.2018

Prorektor Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs

Koordinator/-in einer Graduiertenschule

26.02.2018

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

28.02.2018

Juristisches Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

01.03.2018 (Fristverlängerung)

Philologische Fakultät

Lehrkraft für besondere Aufgaben

02.03.2018

Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow

Forschungsstipendium für eine/-n Postdoktorandin/-en

04.03.2018

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Lehrkraft für besondere Aufgaben

07.03.2018

Rechte und Pflichten des wissenschaftlichen Personals ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Juristenfakultät, Professur für Bürgerliches Recht, Rechtsgeschichte und Europäische Rechtsharmonisierung (Prof. Dr. Zwanzger), ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(50% einer Vollbeschäftigung, befristet, Befristungsdauer in Abhängigkeit von Qualifizierungsziel und -stand)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • wissenschaftliche Dienstleistung in der Lehre (Leitung von Arbeitsgemeinschaften, Vorbereitung und Korrektur von Klausuren und Hausarbeiten)
  • Unterstützung der Lehr- und Forschungstätigkeit der Professur
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation, insbesondere Promotion

Voraussetzungen:

  • Erste Juristische Prüfung mindestens mit dem Prädikat "vollbefriedigend"
  • fundierte Kenntnisse im Zivilrecht
  • Interesse an Rechtsgeschichte

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 300/2017 bis zum 1. März 2018 (Fristverlängerung) erbeten an:

Universität Leipzig
Juristenfakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Drygala
Burgstraße 27
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät / Institut für Theoretische Volkswirtschaftslehre ist ab 1. April 2018 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(75 % einer Vollbeschäftigung, befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • wissenschaftliche Mitarbeit in der Forschung im Fach Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mikroökonomik
  • Vorbereitung und Erstellung von Publikationen
  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion)
  • Mitarbeit in der Lehre und bei Prüfungen

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Magister/Diplom) im Fach Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Mathematik oder Physik
  • Interesse an mikroökonomischer Theorie
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • sehr gute analytische Fähigkeiten

Für Rückfragen stehen Herr Prof. Dr. Wiese (Tel.: 0341/97-33771 bzw. E-Mail) und Herr Singer (Tel.: 0341/97-33776 bzw. E-Mail) gern zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 24/2018 bis 19. Februar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Uwe Vollmer
Grimmaische Sraße 12
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lehrkraft für besondere Aufgaben für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist voraussichtlich zum 15. Juni 2018 folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
(50 % einer Vollbeschäftigung, zunächst befristet für die Dauer des Mutterschutzes, verlängerbar um eine sich ggf. anschließende Elternzeit)
vorgesehene Vergütung: E13 TV-L

Aufgaben:

  • Lehre im Bereich Fachdidaktik des Deutschen im Umfang von sechs Semesterwochenstunden in sämtlichen angebotenen Lehramtsstudiengängen
  • Abnahme von Prüfungen
  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen:

  • einschlägiger wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Magister/Master/ Diplom) im Fach Deutsch
  • Zweites Staatsexamen im Lehramt Deutsch erwünscht
  • Lehrerfahrung

Bewerbungen mit Lebenslauf und den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 36/2018 bis 21. Februar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Beat Siebenhaar
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in mit Schwerpunkt Methoden der empirischen Sozialforschung

Am Methoden- und Schreiblabor des aus Mitteln des Hochschulpakt 2020 geförderten Projektes "Academic Lab | Wissenschaftslabor" mit Anbindung an das Prorektorat Bildung und Internationales der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in mit Schwerpunkt Methoden der empirischen Sozialforschung
(50% einer Vollbeschäftigung; befristet bis 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Das Academic Lab unterstützt Studierende bei gefährdetem Studienerfolg mit Lehrangeboten, digitalen Informationsangeboten und Beratung zu wissenschaftlichen Arbeitstechniken sowie Lern- und Kommunikationsstrategien im Schreiben, Lesen, Sprechen und Hören. Zu den Zielgruppen gehören Studierende aller Fachrichtungen, Internationale Studierende, Studierende mit Englisch als Wissenschaftssprache. Das Methoden- und Schreiblabor legt seinen Fokus auf wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben sowie methodische Aspekte vor allem in den Sozial- und Geisteswissenschaften.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung von Kursformaten zu Themen der quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Methodenberatung mit Fokus auf quantitative Methoden der Sozialforschung
  • Erhebung und Auswertung der internen Projektevaluation (jedes Semester)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom, Magister) mit Schwerpunkt in den Geistes- und Sozialwissenschaften
  • fundierte Kenntnisse der quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Erfahrung im Umgang statistischen Auswertungsprogrammen wie SPSS, Stata oder R
  • didaktische Fähigkeiten und Erfahrungen mit der Planung und Durchführung von Workshops oder ähnlichen Formaten
  • grundlegende EDV-Kenntnisse bei der Textverarbeitung
  • gute Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Beratungs- und Kommunikationskompetenz im Umgang mit abbruchsgefährdeten Studierenden erwünscht

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 40/2018 bis 21. Februar 2018 erbeten an:

E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei)

oder

Universität Leipzig
Prorektor Bildung und Internationales
Prof. Dr. Thomas Hofsäss
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät/Institut für Unternehmensrechnung, Finanzierung und Besteuerung ist voraussichtlich zum 1. April 2018 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(Vollbeschäftigung, unbefristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Lehre in den Bachelor- bzw. Masterstudiengängen (8 SWS) in Allgemeiner Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzierung und Investition
  • Unterstützung bei der Einwerbung von Drittmitteln
  • Datenmanagement (Datastream, CRSP, etc.) für empirische Forschungsarbeiten sowie Beratung bei der Implementierung quantitativer Untersuchungsmethoden
  • Durchführung eigener Forschung
  • Unterstützung in der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen:

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) mit stark quantitativer Ausrichtung
  • mit summa cum laude abgeschlossene Promotion in Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzierung und Investition
  • Lehrerfahrungen in Allgemeiner Betriebswirtschaftslehre, insbes. Finanzierung und Investition mit sehr guten Evaluationen
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • sicherer Umgang mit einschlägigen Software-Programmen wie Thomson Reuters Datastream und Matlab

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 37/2018 bis zum 22. Februar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Uwe Vollmer
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in im Team der wissenschaftlichen Koordination

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist eines von derzeit vier Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). iDiv widmet sich den Fragen, wie Biodiversität erfasst werden kann, wie sie im Laufe der Evolution entsteht, welche Konsequenzen sie für das Funktionieren von Ökosystemen hat und wie sie langfristig erhalten werden kann. Das iDiv Konsortium erstreckt sich über die 11 teilnehmenden Universitäten und Forschungsinstitute sowie zentralen Einrichtungen (IT, Öko- und Bioinformatik, Gewächshäuser) und umfasst derzeit über 120 Mitglieder. Sie bringen ihre eigene Expertise sowie die ihrer Forschungsgruppen in das facettenreiche Forschungsfeld Biodiversität ein. Das Zentrum ist in der BioCity Leipzig angesiedelt und wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie dem Freistaat Sachsen. Mehr Informationen zu iDiv finden Sie auf www.idiv.de.

Zur Verstärkung des Central Management ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in im Team der wissenschaftlichen Koordination
(befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und sich ggf. anschließenden Elternzeitvertretung) vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgabengebiete:

  • strategische Weiterentwicklung und Konzeptualisierung des wissenschaftlichen Austausches im iDiv-Mitgliedernetzwerk
  • Betreuung und Weiterentwicklung des internen Projektförderungsinstrumentes (Flexible Pool)
  • Konzeption und Betreuung wissenschaftlicher Werkzeuge für den Austausch und die Integration der Mitglieder im Konsortium
  • wissenschaftliche Begleitung des Konsortiums
  • Management von mitgliedsrelevanten Daten und Projekten für Präsentationen und Berichte
  • Korrespondenz mit den beteiligten Partnerinstitutionen und Universitäten
  • Konzeption, Vorbereitung und Organisation von Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Koordinationsteam

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und Promotion in einem relevanten Fachbereich
  • einschlägige Erfahrungen im Projektmanagement
  • selbstständige Arbeitsweise sowie team- und serviceorientiertes Arbeiten
  • analytische, transdisziplinäre und kreative Denkweise
  • Leidenschaft und Begeisterungsfähigkeit für die zu erfüllenden Aufgaben
  • exzellente Kommunikationsfähigkeiten und Englischkenntnisse

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Empfehlungsschreiben, Promotionsurkunde) werden bevorzugt in englischer Sprache und sind in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 31/2018 bis zum 22. Februar 2018 vorzugweise über unser Bewerberportal apply.idiv.de möglich oder per Post an:

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
Frau Dr. Joanna Hanzel
Deutscher Platz 5e
04103 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist jedoch datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

Die Universitätsbibliothek Leipzig (UBL) ist eine der ältesten Universitätsbibliotheken Deutschlands und gehört zu den großen Altbestandsbibliotheken. Sie verwahrt zahlreiche umfangreiche Spezialbestände aus der Antike bis zur Jetztzeit mit Tausenden von Sammlungsgegenständen in allen Medienformen. Zu ihrem Besitz gehören bedeutende Stücke des schriftlichen Kulturerbes von internationalem Rang. Die UBL sieht es als ihre Aufgabe an, diese Bestände fachgerecht zu bewahren, konservatorisch zu betreuen, sie mit entsprechenden Erschließungs- und Digitalisierungsvorhaben der Forschung zur Verfügung zu stellen, der interessierten Öffentlichkeit bekanntzumachen und selbst als Forschungsakteur aufzutreten. Das Leipziger Handschriftenzentrum ist eine Service- und Kompetenzeinrichtung der UBL, die handschriftenbesitzende Institutionen bei der Erschließung und Digitalisierung ihrer Handschriftenbestände unterstützt.

An der Universitätsbibliothek Leipzig /Handschriftenzentrum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt "Erschließung von Kleinsammlungen mittelalterlicher Handschriften in Ostdeutschland" folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(50% einer Vollbeschäftigung)
befristet zunächst für 14 Monate
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • DFG-richtlinienkonforme Tiefenerschließung lateinischer Handschriften des Projektbestands
  • Mitwirkung an der elektronischen Bereitstellung der Erschließungsergebnisse in den einschlägigen Fachdatenbanken (Manuscripta Mediaevalia, WZIS, evtl. Handschriftenportal)
  • enge Abstimmung mit den anderen wissenschaftlichen Projektmitarbeitern/-innen
  • Mitwirkung an der kollaborativen Qualitätssicherung im Team

Voraussetzung:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit mediävistischer Spezialisierung, vorzugsweise in den Geschichtswissenschaften, der Mittellateinischen Philologie oder den Kunstwissenschaften (Master oder gleichwertige Qualifikation)
  • sehr gute Lateinkenntnisse
  • Kenntnisse der mittelalterlichen Handschriftenkunde und der Paläographie
  • Affinität zur digitalen Informationsbereitstellung
  • ausgeprägte Teamfähigkeit

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 29/2018 bis 23. Februar 2018 erbeten an:

E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei)

oder

Universität Leipzig
Direktor der Universitätsbibliothek
Herrn Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Fachreferent/-in für Rechtswissenschaft

An der Universitätsbibliothek Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Fachreferent/-in für Rechtswissenschaft
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Universitätsbibliothek Leipzig ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung der Universität Leipzig für die Informations- und Medienversorgung der Studierenden, Lehrkräfte und Mitarbeiter/-innen. Es erwartet Sie ein umfangreiches und interessantes Arbeitsgebiet, welches durch vielfältige Veränderungen im Bibliothekswesen seine Anforderungen ständig qualifiziert. Mit der Konzentration der Juristenausbildung für den Freistaat Sachsen an der Universität Leipzig kommt der Weiterentwicklung der Bibliothek Rechtswissenschaft eine besondere Bedeutung zu. Sie haben die Möglichkeit, die Planungen für den Bau einer neuen Bibliothek aktiv mit zu gestalten.

Aufgaben:

  • Übernahme des Fachreferates Rechtswissenschaften und weiterer Fächer in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Literaturauswahl und Bestandsentwicklung für die zu betreuenden Wissenschaftsfächer, enge Zusammenarbeit mit den WissenschaftlerInnen der Fakultäten
  • Sacherschließung nach RVK
  • Informationsvermittlung (Durchführung von Schulungen und Beratungen)
  • Mitarbeit bei den Bauplanungen für eine neue Bibliothek Rechtswissenschaft

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Rechtswissenschaften
  • Ausbildung zum/-r wissenschaftlichen Bibliothekar/-in bzw. Befähigung für den höheren wissenschaftlichen Bibliotheksdienst
  • Erfahrungen bei bibliothekarischen Reorganisationsmaßnahmen
  • Erfahrungen bei zielgruppenorientierter Informationsvermittlung, gute didaktische Fähigkeiten
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit
  • serviceorientierte, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Erfahrungen beim Bibliotheksbau erwünscht

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 16-E/2018 bis 23. Februar 2018 erbeten an:

E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei)

oder

Universität Leipzig
Direktor der Universitätsbibliothek
Herrn Professor Dr. Ulrich Johannes Schneider
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Koordinator/in einer Graduiertenschule

Für die an der Research Academy Leipzig und im Forschungsprofilbereich "Komplexe Materie" verankerte Graduiertenschule BuildMoNa (Leipzig Graduate School of Natural Sciences "Building with Molecules and Nano-objects", www.buildmona.de) ist zum 1. Mai 2018 die Stelle des/der

Koordinator/in einer Graduiertenschule
(50% einer Vollbeschäftigung, unbefristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe E 13 TV-L

zu besetzen.

Die Research Academy Leipzig ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Leipzig. Sie dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, bündelt die Qualifizierung exzellenter Promovierender und konzipiert Maßnahmen für die Förderung der promovierten Nachwuchswissenschaftler. Die Universität Leipzig ist eine klassische Volluniversität mit einem sehr breiten Spektrum wissenschaftlicher Fächer, die sich in übergreifender Zusammenarbeit von Geistes-, Sozial-, Natur- und medizinischen Wissenschaften gegenseitig anregen und entwickeln. Forschung auf hohem wissenschaftlichem Niveau und engagierter Lehre sind im Leitbild der Universität verankert. Ein zentrales Ziel ist deshalb die Entwicklung und Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Koordination, Betreuung und Weiterentwicklung des Qualifizierungsprogramms, insbesondere das Angebot an wissenschaftlichen Modulen und der Annual BuildMoNa Conference
  • Weiterentwicklung, Implementierung und Bewertung des Betreuungs- und Förderungsprogramms für Promovierende, Postdoktorandinnen und Postdoktoranden
  • Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle der Research Academy bei der Koordination der überfachlichen Qualifizierungsangebote für Nachwuchswissenschaftler
  • Unterstützung bei der Konzeption und Beantragung drittmittelunterstützter Projekte zur Graduierten- und Postgraduiertenförderung
  • Koordination und Erstellung der wissenschaftlichen Berichte
  • Vorbereitung der Sitzungen des Steering Committees

Voraussetzungen:

  • Promotion in einem der Graduiertenschule nahestehenden naturwissenschaftlichen Gebiet (Physik, Chemie, Biochemie)
  • Berufserfahrung in der Wissenschaftsorganisation
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, interkulturelle Kompetenz
  • sehr gute Kenntnisse der Hochschulstruktur, der Promotionsverfahren an der Universität Leipzig
  • Erfahrungen in der Beantragung von Drittmittelprojekten
  • Ausgepräge Koordinations-, Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten; sicheres und verbindliches Auftreten
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Anpassungsfähigkeit
  • Bereitschaft perspektivisch auch für andere Graduiertenschulen tätig zu werden

Hinweis: Diese Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die sich zu einem Zeitpunkt während der Veröffentlichung auf der Personalvermittlungsplattform TRIAS (Transparenter Interner Arbeitsmarkt Sachsen) in einem unbefristeten oder befristeten Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen befinden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 43/2018 bis 26. Februar 2018 erbeten an:

Prorektor Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs
Leiter der Research Academy Leipzig
Herrn Prof. Dr. Erich Schröger
Ritterstr. 26
04109 Leipzig

oder

E-Mail

Prorektor Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs
Leiter der Research Academy Leipzig
Herrn Prof. Dr. Erich Schröger
Ritterstr. 26
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät/ Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar‑ und Primarbereich/ Grundschuldidaktik Sport ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(75% einer Vollbeschäftigung, befristet bis zum 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Lehraufgaben im Umfang von 3 SWS in der Fachrichtung Grundschuldidaktik Sport im Rahmen der Studiengänge Lehramt an Grundschulen und Lehramt Sonderpädagogik, einschließlich Mitwirkung bei Prüfungen
  • Mitwirkung in den Forschungsprojekten der Fachrichtung
  • eigene weitere wissenschaftliche Qualifikation (Promotion)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem der folgenden Bereiche: Lehramt mit Fach Sport oder Sportpädagogik oder Prävention/Public Health
  • schulpraktische Erfahrungen oder praktische Erfahrungen im Bereich Gesundheitsförderung/Public Health bei Kindern besonders erwünscht
  • universitäre Lehrerfahrung/hochschuldidaktische Kompetenzen sind erwünscht

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 48/2018 bis 28. Februar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Frau Dekanin Prof. Dr. Simone Reinhold
04109 Leipzig
Marschnerstr. 31

Rückfragen richten Sie bitte an Juniorprofessorin Dr. Almut Krapf (E-Mail).

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Neuere deutsche Literaturwissenschaft

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Neuere deutsche Literaturwissenschaft
(50 % einer Vollbeschäftigung, befristet bis 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: E13 TV-L

Aufgaben:

  • Akademische Lehre (6 SWS) im Bereich Neuere deutsche Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur in sämtlichen angebotenen Studiengängen
  • Mitwirkung an Prüfungen
  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlicher Studienabschluss (Magister, Master, Erstes Staatsexamen) im Fach Germanistik (Neuere deutsche Literaturwissenschaft) bzw. Deutsch
  • Lehrerfahrung
  • nachgewiesene Kompetenzen im Bereich Kinder- und Jugendliteratur

Bewerbungen mit Lebenslauf und den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 49/2018 bis 02. März 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Beat Siebenhaar
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lehrkraft für besondere Aufgaben

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät/ Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich/ Professur für Pädagogik der frühen Kindheit ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben
(Befristungsdauer in Abhängigkeit vom verfolgten Qualifizierungsziel bis zu
4 Jahre)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Entwicklung und Bearbeitung einer eigenständigen vertiefenden Fragestellung für die eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion)
  • Lehraufgaben von i.d.R. 16 SWS vorrangig im Studiengang Professionalisierung frühkindlicher Bildung M.A., ggf. auch in anderen Studiengängen mit den Schwerpunkten Beratung, Organisations- und Teamentwicklung sowie Vernetzung und Kooperation
  • Mitwirkung bei Prüfungen
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des o.g. Studiengangs und an Lehrforschungsprojekten des Arbeitsbereichs
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master, Magister) in Erziehungswissenschaften, Bildungswissenschaften, Kindheitspädagogik, Grundschullehramt, Psychologie, Soziologie oder Sozialpädagogik/ Soziale Arbeit oder einer affinen Studienrichtung
  • Zusatzqualifikation im Bereich Beratung, Coaching, Supervision, Gesprächsführung, Weiterbildung oder Leitung/Führung - Berufspraktische Erfahrungen in mindestens einem der o.g. Aufgabenbereiche in einem (früh-) pädagogischen oder sozialpädagogischen Arbeitsfeld
  • Lehrerfahrungen in der akademischen Aus- und/oder Weiterbildung erwünscht
  • Ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität erwünscht

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 41/2018 bis 07. März 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Frau Dekanin Prof. Dr. Simone Reinhold
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Susanne Viernickel
(E-Mail)

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


letzte Änderung: 16.02.2018 
pages