Anerkennung von  Auslandsaufenthalten  

Anerkennung von
Auslandsaufenthalten

Anerkennungskonferenz 2015

Die Konferenz im November 2015 ermöglichte den Anerkennungszuständigen der Hochschulen im Rahmen von zwei Werkstätten einerseits die Erarbeitung von Musterdokumenten und Prozessdarstellungen und andererseits die Thematisierung und Diskussion der Übertragung von Noten aus dem Ausland.

Ergebnisse aus den Werkstätten

1. Werkstatt: Musterdokumente und Prozessdarstellung

Der erste Impulsvortrag präsentierte die unterschiedlichen Aktivitäten der HRK nexus zur "Akademischen Anerkennung gemäß der Lissabon-Konvention", betrachtet Entscheidungsfaktoren zur Anerkennung und verweist weiterführend auf bestehende Projekte zur Unterstützung der Hochschulen.

Impulsvortrag von Christian Tauch, HRK nexus Bonn

Als Status-quo-Bericht liefert der zweite Beitrag Einblicke in die "Erarbeitung eines prototypischen Leitfadens zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen sowie von Studienzeiten an der HTWK Leipzig". Im Zentrum stehen die Arbeitsschritte und Maßnahmen bei der Erarbeitung einer Prozessbeschreibung, die als Arbeitshilfe Verfahren, Zuständigkeiten und Entscheidungen zur Anerkennung sowohl für verantwortliche Hochschulmitarbeitende als auch für Studierende nachvollziehbar und transparent abbildet.

Impulsvortag von Rolf Hagge, HTWK Leipzig

In der Werkstatt geht es auch um die Fragen nach der Dokumentation von Anerkennungsentscheidungen. Am Beispiel recherchierter Musterdokumente und Satzbausteine können Inhalt, Form und Anforderungen von Anerkennungsbescheiden diskutiert, Muster zum Praxiseinsatz erarbeitet und bereits in der Anerkennungspraxis eingesetzte Dokumente überprüft werden.

Musterdokumente (als Vorlage):

2. Werkstatt: Notenentsprechung/Grading Tools

Diese Werkstatt stellt das System EGRACONS als europaweites Instrument zur Notenentsprechung vor. Mit dem Ziel, die Praktikabilität dieses Notenumrechnungsverfahrens mit der Modifizierten bayerischen Formel zu vergleichen, werden beide Instrumente an Praxisbeispielen demonstriert, ihre Vor- und Nachteile sowie die Umsetzbarkeit in der Anerkennungspraxis diskutiert.

Impulsvortrag von Kris Brussen, Universität Groningen, Niederlande

Ergebnisprotokoll Werkstatt Notenentsprechung/Grading Tools


letzte Änderung: 02.03.2017 
pages