Globale Verflechtungen und Vergleiche  

Globale
Verflechtungen
und Vergleiche

Detailansicht


14.06.2017 - Vortrag

Ringvorlesung des GWZO im Sommersemester 2017


Ringvorlesung des GWZO im Sommersemester 2017

Veranstaltungsort:
GWZO Leipzig
Specks Hof (Eingang A)
Reichsstraße 4-6
04109 Leipzig

Datum:
14.06.2017, 17 Uhr c. t.

Referenten:
Prof. Dr. Holly Case (Providence/Wien)

Vortrag | Combine to Solve: The Eastern and Polish Questions in the Age of Questions

Orientalische Frage und Polnische Frage: Das östliche Europa in den internationalen Beziehungen des „langen“ 19. Jahrhunderts.

Die Ringvorlesung behandelt zwei im östlichen Europa verortete Konfliktknoten als bedrohliche Destabilisierungsfaktoren für die 1815 im Wiener Kongress geschaffene europäische Friedensordnung. Zum einen veranlasste die ununterbrochene Präsenz der Orientalischen Frage als Sonderproblem auf der Tagesordnung der internationalen Politik die zeitgenössischen Krisenmanager, alte Prinzipien und Strategien der internationalen Konfliktbewältigung aufzugeben und neue Lösungsansätze zu konzipieren. Diese waren von erheblicher völkerrechtlicher Tragweite. Sie reichten von der Aufnahme des Osmanischen Reiches in die europäische Völkerrechtsgemeinschaft 1856 bis hin zur Verknüpfung der Anerkennung von Staaten mit Auflagen und Konditionen in der Berliner Kongressakte von 1878. Zum anderen spielte die Polnische Frage, die gleichfalls das europäische Gleichgewicht gefährdete, eine ähnlich wichtige Rolle. Bei den Wiener Verhandlungen von 1814/1815 stellte sie – in Verbindung mit der Sachsen-Frage – einen der Hauptstreitpunkte auf dem Kongress dar. Die Polnische und die Orientalische Frage gehörten überdies zu den am meisten kontroversen Themen der ein Epochenende markierenden Pariser Friedenskonferenz von 1919/1920. In der Vortragsreihe soll die Frage nach einer Interdependenz zwischen den beiden Konfliktknoten im Mittelpunkt stehen.

Öffentliche Veranstaltung

Leitung:
Prof. Dr. Christian Lübke


letzte Änderung: 30.07.2015 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Christoph Kleine
Religionswissenschaftliches Institut
Schillerstraße 6
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37162
E-Mail

Prof. Dr. Matthias Middell
Global and European Studies Institute
Emil-Fuchs-Straße 1
04105 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30232
Telefax: +49 341 96-05261
E-Mail

Kontakt

Dr. Ewa Tomicka- Krumrey
Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO)
Telefon: +49 341 97-35564

pages