Globale Verflechtungen und Vergleiche  

Globale
Verflechtungen
und Vergleiche

Veranstaltungsübersicht

Wissenschaftliche Veranstaltung

07.03.2018 - Workshop
Return and Labour Migration in Central and Eastern Europe after 1989
Wanderungen sowie Rückwanderungen von Menschen aus wirtschaftlichen, sozialen sowie politischen Motiven haben in (Ost-)Deutschland sowie den Staaten in Mittel- und Osteuropa eine lange Tradition, deren Bedeutung in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) veranstaltet das Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) am Mittwoch, den 7. März 2018 einen Workshop mit dem Titel „Return and labour migration in Central and Eastern Europe after 1989“ am GWZO in Leipzig. Unter der Leitung von Herrn Dr. Dietmar Müller (GWZO) werden drei Referenten zu ausgesuchten Aspekten von Aus- und Rückwanderung vortragen. Frau Joyce Bromley (Madison WI, USA) wird Ergebnisse ihrer Untersuchung zu landwirtschaftlichen Betriebsleitern vorstellen, die nach 1945 vertrieben bzw. in den 1950er Jahren geflohen sind, und die selbst bzw. ihre Kinder nach 1989 wieder landwirtschaftliche Produktion in ihrer Heimat aufgenommen haben. Herr Dr. Robert Nadler (Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung) diskutiert die Ergebnisse eines mehrjährigen, länderübergreifenden Forschungsprojektes zu Rückwanderungsmustern in Ostdeutschland sowie verschiedenen Ländern Mittel- und Osteuropas während der letzten zwei Jahrzehnte, das er von 2011 – 2014 am Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig (IFL) koordinierte. Frau Dr. Alina Tofan (Universität Leipzig) analysiert die Auswirkungen der Arbeitsmigration auf die verbleibende Bevölkerung in der Republik Moldova, einem Land, das extrem von der Arbeitsmigration ins europäische Ausland betroffen ist.
weiter

 
Wissenschaftliche Veranstaltung

08.03.2018 bis 09.03.2018 - Workshop
"Rural Mediascapes" or "Mediating and Translating"
At the centre of this year’s workshop are different approaches that address conceptualizations and constructions of mediating and translating. The workshop combines two working formats or procedural methods. The first part of the meeting is dedicated to the discussion of concepts and different theoretical approaches whereas the second examines their applicability and heuristic strength on the basis of empirical studies. A collection of theoretical readings on the one hand, as well as presentations of empirical studies carried out by network colleagues on the other, serve as basis for our discussions.
weiter

 

letzte Änderung: 30.07.2015 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Christoph Kleine
Religionswissenschaftliches Institut
Schillerstraße 6
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37162
E-Mail

Prof. Dr. Matthias Middell
Global and European Studies Institute
Emil-Fuchs-Straße 1
04105 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30232
Telefax: +49 341 96-05261
E-Mail

Kalender

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
 
pages