Dipl.-Sprechwiss. Christine Bismark

Christine Bismark
Christine Bismark

Frau Dipl.- Sprechwiss. Christine Bismark ist als Lehrkraft für besondere Aufgaben in der Abteilung Journalistik der Universität Leipzig tätig.
Sie ist fĂĽr das Sprechtraining verantwortlich. Im Mittelpunkt ihrer Lehrveranstaltungen steht der wirkungsvolle Einsatz rhetorischer und intonatorischer Mittel vor Mikrofon und Kamera.

Für die Ressortleiter des Universitätsradios „mephisto 97.6“ und die Moderatoren der Lehrredaktion Fernsehen führt sie das Sprechertraining durch. Als Zweitgutachterin betreut sie Diplomarbeiten auf dem Gebiet des Hörfunkjournalismus.

Von 1978 bis 1982  studierte Frau Bismark an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Sprechwissenschaft und Germanistik verknĂĽpft mit Psychologie und Erwachsenenbildung. Das Studium schloss sie mit einer Diplomarbeit zur kontrastiven Phonetik unter besonderer BerĂĽcksichtigung der Endphasenrealisierung ab. Während des Studiums unterrichtete sie Phonetik im Rahmen der Internationalen Hochschulferienkurse fĂĽr Deutschlehrer an der Universität Rostock, der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt und am Herderinstitut in Leipzig.

Nach Beendigung des Studiums begann sie ihre Tätigkeit an der Karl-Marx-Universität Leipzig. Sie arbeitete zunächst als Lehrer im Hochschuldienst an der Sektion Theoretische und Angewandte Sprachwissenschaft und unterrichtete Lehrerstudenten und künftige Dolmetscher in Sprecherziehung, Rhetorik und ästhetischer Kommunikation.
1988 wechselte Frau Bismark  an die Sektion Journalistik der Universität. Seitdem lehrt sie im Bereich des Hörfunk- und Fernsehjournalismus. In ihren praxisnahen Seminaren geht es sowohl um die individuelle Stimm- und Artikulationsschulung als auch um die Kriterien der Rundfunksprache, um hörerwirksames Moderieren und um rundfunkspezifische journalistische Darstellungsformen.

Von 1996 bis 1997 arbeitete Frau Bismark in ihrer Freizeit als Moderatorin bei Radio ROPA in Leipzig. Von 2002 bis jetzt leitet sie Seminare zu Phonetik und Kommunikationstraining fĂĽr den Mitteldeutschen Rundfunk. Weiterhin betreut sie die sprecherische Ausbildung von Volontären privater Radiosender. Frau Bismark ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft  fĂĽr Sprechwissenschaft und Sprecherziehung.

 

Publikationen:

Bismark, C. u. Rausch, I.: Treffende Töne: Vorlesen in: Gute Sprache: Radio, Sage & Schreibe Werkstatt/ Der Journalist, 5/2001

Bismark, Christine, Lonitz, Manuela (2008): Bilder hören durch Kino im Kopf- Überlegungen zur Visualisierung im Hörfunk. In: Haller, Michael ( Hsrg.):Visueller Journalismus. Berlin

Rezension (Christine Bismark): Michael Rossiè: Frei sprechen in Radio, Fernsehen und vor Publikum. Ein Training für Moderatoren und Redner. In: Publizistik 1/2007

 


© 2016 Lehrstuhl für Journalistik   -  Impressum