Prof. Wolfgang Kenntemich

Wolfgang Kenntemich
Prof. Wolfgang Kenntemich

Prof. Wolfgang Kenntemich, Jahrgang 1946, ist Honorarprofessor und war von November 1991 bis zu seinem Ruhestand 2012 Chefredakteur Fernsehen beim Mitteldeutschen Rundfunk.

Nach dem Abitur 1966 wurde er Freier Mitarbeiter der „Allgemeinen Zeitung Coesfeld“. Noch im selben Jahr ging Kenntemich als Offizier auf Zeit zur Bundeswehr. Dort war er u. a. Presse- und Jugendoffizier.

Als politischer Redakteur arbeitete Kenntemich ab 1970 drei Jahre lang bei den „Westfälischen Nachrichten“ in Münster. 1973 wechselte er als Redakteur zur Nachrichtenagentur Deutscher Depeschen Dienst (ddp). 1979 wurde er dort Chefredakteur.

1983 wechselte Kenntemich zum Axel-Springer-Verlag, wurde Bonner Büroleiter für „Bild“, „Bild am Sonntag“, „Bild der Frau“ und „Auto-Bild“.

Beim Verlag Gruner + Jahr wurde Wolfgang Kenntemich 1990 als Chefkorrespondent tätig. Er baute dort die Zeitungen „Dresdener Morgenpost“, „Chemnitzer Morgenpost“ und „Berliner Kurier am Abend“ mit auf.

Kenntemich ging im Januar 1991 Redaktionsgruppenleiter „Aktuelles“ zum  Bayerischen Rundfunk/Fernsehen. Im gleichen Jahr noch wechselte er zum MDR, wo er als Chefredakteur maĂźgeblich am erfolgreichen Aufbau völlig neuer redaktioneller und programmlicher Strukturen beteiligt war. So entwickelte er Erfolgssendungen wie Brisant, Fakt, MDR-Aktuell etc. Zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk wurden groĂźe Themenabende in der ARD zu aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftspoliti¬schen Fragen platziert.

Die Entwicklung neuer Sendeformate steht auch im Mittelpunkt der Seminare, die er an die Universität Leipzig seit 2004 gibt. AuĂźerdem hält er regelmäßig  Gastvorlesungen an den Universitäten von Sophia und Varna in Bulgarien. 

Ausgezeichnet wurde er mit dem Hans-Klein-Medienpreis. Gemeinsam mit dem Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens Sigmund Gottlieb gründete die Gottlieb-Kenntemich-Stiftung zur Förderung osteuropäischer Studenten. Außerdem steht er als Präsident dem Mitteldeutschen Presseclubs vor.


© 2016 Lehrstuhl für Journalistik   -  Impressum