Dipl.-Journ. Johannes R. Gerstner

Johannes R. Gerstner
Johannes R. Gerstner

(Information in English here)

Johannes R. Gerstner ist seit 2008 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Journalistik des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft (IfKMW) der Universität Leipzig tätig.

Er leitet die Lehrredaktion Fernsehen und produziert zusammen mit den Studenten ein regelmäßiges Sendeformat, das lokal ausgestrahlt wird. AuĂźerdem betreut er die Web-TV-Plattform vierzehn09, die in verschiedenen Formaten und Darstellungsformen von einer studentischen Redaktion produziertes  Bewegtbild im Internet zugänglich macht. Ebenso lehrt Johannes Gerstner zu verschiedenen Themen in den Bereichen Fernsehjournalismus, Fernsehplanung,  medienĂĽbergreifende journalistische Arbeitsweisen (Recherche, Darstellungsformen etc.), medienwissenschaftliche Methoden und Ressortjournalismus. Weiterhin betreut er Forschungsprojekte zum Thema „Bewegtbild online“ und „20 Jahre Medienfreiheit in Ostdeutschland“.  Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich Cross-Media, Web-TV und Onlinekommunikation. Seit 2009 koordiniert er das Seminarangebot „EinfĂĽhrung in das journalistische Arbeiten“ im Modul 104 des BA-Studiengangs Kommunikations- und hält Vorlesungen im Bereich „EinfĂĽhrung in das wissenschaftliche Arbeiten“ und "EinfĂĽhrung in den Journalismus".

Von 2000 bis 2008 hat Johannes R. Gerstner in Leipzig Diplomjournalistik und Soziologie studiert. Seine Diplomarbeit hat er zum Thema „Wachhund im Googlezwinger“ verfasst und redaktionell sowie konzeptionell am Forschungsprojekt „Journalistische Recherche im Internet“ mitgearbeitet, das der Lehrstuhl für Journalistik II im Auftrag der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen von 2006 bis 2008 durchgeführt hat. Johannes Gerstner hat auch am Entstehen des gleichnamigen Buches mitgewirkt und ist Autor des darauf aufbauenden Workshopkonzepts „Online-Recherchestrategien für Journalistinnen und Journalisten“, das 2009 als Publikation erschienen ist. Im Jahr 2010 ist das Buch "Medienfreiheit nach der Wende. Entwicklung von Medienlandschaft, Medienpolitik und Journalismus in Ostdeutschland" erschienen, das er gemeinsam mit Prof. Dr. Marcel Machill und Markus Beiler herausgegeben hat.

Ferner hat er mehrere Peer-Review-Vorträge bei internationalen Konferenzen gehalten und war Coach bei mehreren Workshops zur journalistischen Recherche online (u.a. WAZ, MDR, RTL Journalistenschule).


© 2016 Lehrstuhl für Journalistik   -  Impressum