Nachrichten  

Nachrichten

Pressemitteilung 221/2010 vom 16.08.2010

Bereich: Studium und Lehre
Sachgebiet: Geistes- und Sozialwissenschaften, Gesellschaft

Neue Wege nach Indien

 

Mit knapp 100.000 Euro fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des BMBF in den kommenden zwei Jahren mehrmonatige Aufenthalte von Studierenden des MA Global Studies und von Doktoranden des Graduiertenzentrums Geistes- und Sozialwissenschaften der Research Academy an der Jawaharlal Nehru University (JNU) in Delhi.


Das unter der Leitung des Wirtschaftshistorikers Prof. Dr. Pradipta Chaudhury (Delhi) und von Prof. Dr. Matthias Middell (Global and European Studies Institute der Universität Leipzig) stehende Programm soll längere Studienabschnitte in Indien ermöglichen, die einher gehen mit Feldforschungen für Masterarbeiten und Dissertationen, die sich der Rolle Indiens in aktuellen Globalisierungsprozessen zuwenden. Umgekehrt werden jährlich bis zu 5 Doktoranden aus Delhi einen Ausbildungsabschnitt an der Research Academy in Leipzig absolvieren.

Die JNU Delhi gehört zu den renommiertesten Hochschulen des Landes und bietet vor allem Möglichkeiten zu interdisziplinär vernetzten Studien, in denen sozial- mit kulturwissenschaftlichen Perspektiven verbunden werden. Sie bietet sich damit als Partnereinrichtung für das Leipziger Forschungsprofil an, das fächerübergreifend Reaktionen in verschiedenen Weltregionen auf globale Vernetzungen untersucht. JNU ist auch Mitglied des Global Studies Consortium, eines weltweiten Zusammenschlusses von Universitäten, deren Graduiertenprogramme im Fach Global Studies eng verflochten sind.

Das Förderprogramm "New Passages to India" des DAAD zielt auf die Intensivierung der wissenschaftlichen Kontakte und will verhindern, dass sich die Kooperation einseitig auf Aufenthalte indischer Studierender in Deutschland reduziert. Entsprechend diesem Anliegen hat das Global and European Studies Institute eine Vereinbarung mit dem Zentrum für sozialökonomische Planungen der Nehru-University geschlossen, die die Verwirklichung eines direkt auf einander abgestimmten Curriculums an beiden Orten ermöglicht.

News
Neue Wege nach Indien

letzte Änderung: 17.12.2017 

Kontakt

Stabsstelle
Universitätskommunikation
Medienredaktion

Dr. Manuela Rutsatz
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Prof. Dr. Matthias Middell
Telefon: +49 341 97-30228
E-Mail | Internet

pages