Nachrichten  

Nachrichten

Nachricht 184/2016 vom 01.07.2016

Bereich: Forschung, Uni allgemein
Sachgebiet: Medizin / Gesundheitswissenschaften, fachübergreifend

Staatsminister Martin Dulig zu Besuch bei der Gründerinitiative SMILE

 

v.l. Prof. Dr. Gerhard Heyer, Frau Komar (SMWA), Prof. Dr. Helge Löbler, Martin Dulig (Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Prof. Dr. Utz Dornberger<br />Foto: Uni Leipzig
v.l. Prof. Dr. Gerhard Heyer, Frau Komar (SMWA), Prof. Dr. Helge Löbler, Martin Dulig (Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Prof. Dr. Utz Dornberger
Foto: Uni Leipzig

Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, hat am 30. Juni die Leipziger Gründerinitiative SMILE besucht. Nach einer Begrüßung und Einführung in die Arbeit von SMILE durch die Hochschulprofessoren Prof. Dr. Utz Dornberger sowie Prof. Dr. Helge Löbler standen Treffen mit aktuellen Gründungsvorhaben an der Universität Leipzig im Zentrum des Besuches. In diesem Rahmen stellte sich das Team CE‐Sense aus der Forschungsabteilung der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Andrea Robitzki am Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrum (BBZ) der Universität Leipzig vor. Des Weiteren präsentierte sich das Team HyaloCart um Dr. Ronny Schulz, ebenfalls von der Universität Leipzig.


CE‐Sense soll 2017 aus der Forschungsabteilung der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Andrea Robitzki am BBZ der Universität Leipzig von einem Team um Ronny Azendorf gegründet werden. Entwickelt wurde eine in ihrer Flexibilität einzigartige modulare bioelektronische Analyseplattform für das markierungsfreie Echtzeit‐Monitoring von Zellen, Geweben und Biomolekülen. Ein Anwendungsbereich ist z.B. die Verbesserung der Krebs‐Diagnostik.

Ziel des Projektes um Dr. Ronny Schulz ist die Behandlung von Knorpelschäden durch ein patienten‐individuelles, stammzellbasiertes Transplantat. Knorpelschäden in Kniegelenken als Folge von Verletzungen oder Degeneration stellen aufgrund fehlender Selbstheilungstendenz klinisch und wissenschaftlich eine Herausforderung dar. Der Bedarf an regenerativen, nachhaltigen Therapieansätzen zur Vermeidung einer Arthroseentwicklung ist für den Patienten, das Gesundheitswesen und nicht zuletzt für die Versicherungsträger entsprechend groß. Das Gesamtziel des Gründerteams HyaloCart ist die Zulassung einer neuartigen stammzellbasierten Therapie als ein passiv personalisiertes Zelltherapeutikum bei der Europäischen Arzneimittel‐Agentur (EMA) zu erlangen. HyaloCart hat in der Leipziger Gründernacht 2016 den Publikumspreis gewonnen.

SMILE
Seit August 2006 etabliert die Selbst Management Initiative Leipzig (SMILE) den Geist der Selbständigkeit an Leipziger Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

SMILE ist ein Kooperationsprojekt von Leipziger Hochschulen und Forschungseinrichtungen, das durch den Europäischen Sozialfonds und den Freistaat Sachsen gefördert wird. Die 13 Mitarbeiter sind derzeit an den Standorten der verschiedenen Partner der Initiative, der Universität Leipzig, der HHL Graduate School of Management, dem Helmholtz - Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) aufgeteilt. Seit 2006 wurden so fast 400 Gründungsprojekte unterstützt.

News
Staatsminister Martin Dulig zu Besuch bei der Gründerinitiative SMILE

letzte Änderung: 16.12.2017 

Kontakt

Stabsstelle
Universitätskommunikation
Medienredaktion

Simone Schmid
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Prof. Dr. Utz Dornberger
Selbstmanagementinitiative Leipzig (SMILE)
Telefon: +49 341 97-39761
E-Mail | Internet

Prof. Dr. Helge Löbler
Institut für Service und Relationship Management
Telefon: +49 341 97-33750
E-Mail | Internet

pages