Nachrichten  

Nachrichten

Pressemitteilung 294/2017 vom 21.11.2017

Bereich: Hochschulpolitik
Sachgebiet: fachübergreifend

Senat der Universität Leipzig missbilligt Äußerungen von Prof. Dr. Rauscher

 

In seiner heutigen Sitzung hat sich der Senat der Universität Leipzig mit den Äußerungen von Prof. Dr. Thomas Rauscher auf Twitter befasst. Dabei verabschiedeten die Senatoren einstimmig eine Stellungnahme. Der Senat ist ein zentrales Gremium der Universität und unter anderem zuständig für die akademischen Angelegenheiten der Hochschule.


Stellungnahme des Senats:

"Der Senat der Universität Leipzig missbilligt die auf Twitter veröffentlichten Äußerungen von Prof. Dr. Thomas Rauscher aufs Schärfste. Das durch diese Äußerungen gezeichnete menschenfeindliche Weltbild widerspricht dem Leitbild und dem Selbstverständnis der Universität als weltoffenem und tolerantem Ort der Wissenschaft. Es ist nicht auszuschließen, dass diese Einstellungen auch in der Forschung und Lehre Prof. Rauschers Ausdruck finden. Daher begrüßt der Senat die von der Universität eingeleitete Prüfung der dienstrechtlichen Schritte sowie die öffentlichen Reaktionen vonseiten des Rektorats und der Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange."

News
Senat der Universität Leipzig missbilligt Äußerungen von Prof. Dr. Rauscher

letzte Änderung: 15.12.2017 

Kontakt

Stabsstelle
Universitätskommunikation
Medienredaktion

Dr. Katarina Werneburg
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Stabsstelle Universitätskommunikation
Medienredaktion
Telefon: +49 341 97-35020
E-Mail | Internet

pages