Nachrichten  

Nachrichten

Pressemitteilung 142/2009 vom 29.05.2009

Bereich: öffentliche Veranstaltungen
Sachgebiet: fachübergreifend

campus 2009 - Wissenschaft zum Anfassen

 

Auch in der Vergangenheit eine Attraktion für Kinder: Der Streichelzoo am Zelt der Veterinärmedizinischen Fakultät
Auch in der Vergangenheit eine Attraktion für Kinder: Der Streichelzoo am Zelt der Veterinärmedizinischen Fakultät

Dort wo Kultur aufeinandertrifft, das City-Hochhaus über den Dächern Leipzigs wacht und das Paulinum gen Himmel wächst, findet am 6. und 7. Juni bereits zum 9. Mal das Campusfest der Universität Leipzig statt. Im Rahmen des Leipziger Stadtfestes wird der Augustusplatz zu einem "Markt der Wissenschaft" umfunktioniert und gibt so der Öffentlichkeit Einblick in den Wissenschaftsalltag der Universität Leipzig. Unter dem Leitbild "Spaß am Denken" werden neuste Forschungsergebnisse vorgestellt und spannende Exponate präsentiert. Alle 14 Fakultäten sowie die zentralen Einrichtungen der Universität und außeruniversitäre Institutionen wie das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung bieten ein abwechslungsreiches Programm und machen das akademische Leben hinter den Türen der Universität erleb- und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.


Eröffnung

Am 5. Juni um 19:00 Uhr wird das Campusfest durch den Rektor der Universität Leipzig Prof. Dr. Franz Häuser und den Bürgermeister der Stadt Leipzig Andreas Müller explosiv mit einer Experimentalshow eröffnet. In den folgenden zwei Tagen bieten schlaue Köpfe ein buntes Programm und ermöglichen für Groß und Klein eine "Wissenschaft zum Anfassen".

Programm

So gibt die Medizinische Fakultät die Gelegenheit, in die Rolle eines Chirurgen zu schlüpfen und zum Beispiel selbst eine Operationsnaht zu legen oder einen Eingriff mit einem Endoskop auszuprobieren. Zudem erhalten Interessierte umfassende Informationen zu Themen wie Schlaganfall, Übergewicht oder Diabetes. Ein Ernährungsteam beweist, dass ausgewogenes und gesundes Essen nicht unbedingt eine Frage des Geldbeutels ist.

Derzeit wieder im Fokus des Interesses stehen Computerspiele. Viel zu oft haben Erwachsene keine Ahnung, warum Kinder und Jugendliche das Medium so faszinierend finden. Das Zentrum für Medien und Kommunikation stellt unter Beweis, dass der Umgang mit Computerspielen beileibe nicht ausschließlich negative Folgen hat. Gemeinsam mit ihren Kindern sollen Eltern die spannende Welt der PC- und Konsolenspiele erleben. Die Spieleexperten der Universität zeigen die faszinierende Welt der Computerspiele und des Chattens und erläutern, was die Kinder und Jugendlichen daran so fasziniert und was sie dabei lernen.

Ein umfangreiches Mitmachangebot gibt es auch bei der Fakultät für Chemie und Mineralogie. "Indigo selbst gemacht!" fordert dazu auf, diesen Farbstoff in nur zwei Minuten selbst herzustellen. Es wird demonstriert, wie mit diesem und anderen Naturfarbstoffen Baumwolle gefärbt und in welcher Mischung die richtige Farbe für Buntstifte hergestellt wird. Zu sehen ist auch, wie die Chemie es schafft, zum Beispiel Babys trocken zu halten oder aus zwei flüssigen Stoffen festen Bauschaum zu produzieren.
Dass es auf der Universität nicht nur hoch geistig, sondern durchaus auch sehr handfest zugehen kann, wird beim Angebot der Veterinärmedizinischen Fakultät deutlich. Die Hufschmiede Axel Berndt und Jens Schlüssel demonstrieren ihr Handwerk und stellen Hufeisen her. Zudem haben die Besucher die Chance, sich als Operateur bei einem Eingriff am Pferd zu testen: Bei der so genannten "Knopflochchirurgie" am Übungsphantom ist zu erleben, wie minimal-invasive Techniken auch bei so großen Tieren wie Pferden angewendet werden.

Wer glaubt, dass Mathematik ein trockenes Fach rund um Zahlen ist, wird eines Besseren belehrt. Die Mitarbeiter der Fakultät für Mathematik und Informatik wollen die Frage beantworten, was das Altern eines Gesichtes mit Mathematik zu tun hat. Das mathematische Rätsel des gelungenen Baus eines Turms von Hanoi ist nur ein Beispiel dafür, was unter dem Motto "Rechnen, schätzen, spielen und knobeln Sie mit uns!" angeboten wird.

Jubiläumsausstellung "Erleuchtung der Welt"

Einen Monat vor der Eröffnung der großen Jubiläumsausstellung "Erleuchtung der Welt. Sachsen und der Beginn der modernen Wissenschaften" am 9. Juli im Alten Rathaus können Besucher des campus 2009 schon einmal einen Vorgeschmack davon bekommen, was dort zu erwarten sein wird. "Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Leipziger Universität und ihre Rolle in der sächsischen, deutschen und europäischen Wissenschaftsgeschichte. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Wissenschaften und begeben Sie sich auf eine Zeitreise ins 17. und 18. Jahrhundert", fordert die Kustodie die Besucher des campus 2009 auf.

Alumni-Treffen und Lauf Prag-Leipzig als Höhepunkte

Parallel zu campus 2009 veranstaltet die Universität Leipzig das erste fächerübergreifende Alumni-Treffen, zu dem ehemalige Studierende und Mitarbeiter erwartet werden. Außerdem werden am Sonntag, 7. Juni, gegen 16:00 Uhr auf dem Augustusplatz die Teilnehmer des Laufs Prag-Leipzig erwartet. 30 deutsche und zehn tschechische Uni-Angehörige starten am 3. Juni an der Prager Karlsuniversität und legen in vier Tagen 300 Kilometer zu Fuß zurück. Damit wird an den Auszug deutscher Magister und Scholaren anno 1409 erinnert, der zur Gründung der Universität Leipzig im selben Jahr führte.


Wissenschaftsmarkt Augustusplatz
6. Juni, 11:00 bis 21:00 Uhr
7. Juni, 11:00 bis 18:00 Uhr

Bühne vor der Oper
6. und 7. Juni ganztägig

Friederike Ebeling

News
campus 2009 - Wissenschaft zum Anfassen

letzte Änderung: 23.06.2017 

Kontakt

Stabsstelle
Universitätskommunikation
Medienredaktion

Dr. Bärbel Adams
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Dr. Ralf Schulze
Telefon: +49 341 97-35000
E-Mail | Internet

zum campus 2009:
Internet

pages