Nachrichten  

Nachrichten

Pressemitteilung 122/2009 vom 14.05.2009

Bereich: Jubiläum 2009
Sachgebiet: Kunst / Kultur / Kulturwissenschaften

Oper Leipzig widmet Schönberg-Trilogie dem 600. Geburtstag der Universität Leipzig

 

Speziell zum 600-jährigen Jubiläum der Universität Leipzig erfolgt eine Aufführung der Schönberg-Trilogie "Moderne Menschen" in der Oper Leipzig. Die Oper überbringt auf diese Weise ihre Glückwünsche zum Geburtstag der Alma mater Lipsiensis. Studenten und Mitarbeiter der Universität Leipzig zahlen gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises an diesem Tag einen rabattierten Eintrittspreis von nur 6 bzw. 10 Euro.

Zeit: 17.05.2009, 18:00 Uhr
Ort: Oper Leipzig


Drei Einakter erwarten das Publikum:
In Szenen einer Ehe "Von heute auf morgen" schwärmt ein Mann von einer attraktiven, "modernen" Frau, die ihn auf der Party beeindruckt hat. Seine Ehefrau kontert verführerisch. Sind es Äußerlichkeiten, die die Beziehungen moderner Menschen ausmachen? - "Mama, was sind das, moderne Menschen?", fragt am Schluss das Kind.
In "Die glückliche Hand" schafft Schönberg eine Allegorie auf die Isolierung des Einzelnen angesichts der Entfremdung in der modernen Gesellschaft, aber auch angesichts der Beziehungsarmut zwischen Mann und Frau. Die Sehnsucht nach irdischem Glück und Kreativität scheint sich nur in visionärer Atmosphäre zu erfüllen.
In "Erwartung" irrt eine Frau orientierungslos auf der Suche nach ihrem Geliebten umher, auf den sie vergeblich gewartet hat. Schließlich glaubt sie, seine Leiche zu entdecken - ermordet. In dieser existenziellen Einsamkeit fließen Realität und Wahnvorstellungen ununterscheidbar ineinander.

Bereits 90 Minuten zuvor, ab 16:30 Uhr, findet im Rahmen der von Operndramaturg Christian Geltinger inszenierten Reihe "Oper-Leipzig-Talk" ein Streitgespräch zum Thema "Kultur in der Krise. Kultursubventionen sind nicht mehr zeitgemäß" statt. Teilnehmende sind auf der einen Seite studentische Mitglieder des Debattierclubs "Streitpunkt Leipzig". Auf der Gegenseite positionieren sich u. a. die Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Opernhauses, Frau Dr. Villinger, und der Geschäftsführer der Moritzbastei, Herr Mario Wolf. Ein interessanter Schlagabtausch ist zu erwarten. Kostenlose Karten für diese Veranstaltung sind an den Kassen im Opernhaus und in der Musikalischen Komödie erhältlich.

News
Oper Leipzig widmet Schönberg-Trilogie dem 600. Geburtstag der Universität Leipzig

letzte Änderung: 23.06.2017 

Kontakt

Stabsstelle
Universitätskommunikation
Medienredaktion

Sandra Hasse
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Tickets:
Telefon: +49 341 1261-261
E-Mail | Internet

pages