Nachrichten  

Nachrichten

Pressemitteilung 366/2006 vom 06.12.2006

Bereich: Personalia
Sachgebiet: Chemie

Südafrikanischer Wissenschaftler forscht in Leipziger Chemie

 

Professor Klaus R. Koch
Professor Klaus R. Koch

Professor Klaus R. Koch von der University of Stellenbosch (Südafrika) ist ab Dezember 2006 als Gastdozent an der Fakultät für Chemie und Mineralogie tätig. Er wird in Leipzig u. a. Vorlesungen für den Internationalen Masterstudiengang "Structural Chemistry and Spectroscopy" halten. Der DAAD fördert unter Co-Finanzierung der Universität Leipzig den viermonatigen Aufenthalt im Rahmen seines Gastdozentenprogramms.


Prof. Koch ist für seine Arbeiten zu Verbindungen der Platinmetalle, die vielfach als Katalysatoren eingesetzt werden, z. B. in Kraftfahrzeugen und industriellen chemischen Prozessen, bekannt. Er beschäftigt sich in seiner Forschung unter anderem mit der Entwicklung neuartiger Extraktionsmittel und verbesserter Nachweismethoden für diese Edelmetalle. Der in Namibia geborene Wissenschaftler setzt sich maßgeblich für die Akzeptanz afrikanischer Forschung in der Wissenschaftswelt ein.

Durch das Gastdozentenprogramm des DAAD wurden seit seiner Gründung im Jahr 1997 schon über eintausend Aufenthalte ausländischer Gäste an deutschen Hochschulen unterstützt (www.daad.de). Die Förderung soll die Lehre an deutschen Hochschulen internationalisieren sowie thematisch und methodisch bereichern.

News
Südafrikanischer Wissenschaftler forscht in Leipziger Chemie

letzte Änderung: 17.10.2017 

Kontakt

Stabsstelle
Universitätskommunikation
Medienredaktion

Dr. Bärbel Adams
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins
Telefon: +49 341 97-36161
E-Mail | Internet

pages