Nachrichten  

Nachrichten

Pressemitteilung 001/K2017 vom 21.07.2017

Bereich: Universitätsklinikum Leipzig

Spender gesucht

UKL-Blutbank fehlen vor allem Konserven der Blutgruppe 0 Rhesus positiv

 

Die Blutbank des Uniklinikums Leipzig ist dringend auf Spender mit der Blutgruppe 0 Rhesus Positiv angewiesen.<br />Foto: Stefan Straube
Die Blutbank des Uniklinikums Leipzig ist dringend auf Spender mit der Blutgruppe 0 Rhesus Positiv angewiesen.
Foto: Stefan Straube

Das Institut für Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Leipzig verzeichnet seit einigen Wochen einen Mangel an der Blutgruppe 0, eine der häufigsten Blutgruppen in Deutschland. "Ja, auch das gibt es, es fehlt bei uns gerade tatsächlich an Blutkonserven der Blutgruppe 0 Rhesus positiv. Dauerhaft erhöhte Abforderungen im Klinikbereich haben bei uns zu dieser kritischen Situation geführt", sagt Oberärztin Elvira Edel, kommissarische Leiterin am Institut. Nun werden dringend Spender gesucht.


Ein Blutkonservenmangel bei 0 Rhesus positiv sei eher selten, da immerhin auch etwa 39 Prozent der Deutschen Träger dieser Blutgruppe sind. "Der tatsächliche Bedarf an Blutkonserven einer bestimmten Blutgruppe ist letztlich abhängig von der jeweiligen Patientensituation in den Kliniken und lässt sich nur schwer voraussagen. Lediglich die so genannte Universalblutgruppe 0 Rhesus negativ ist - vorrangig bei lebensbedrohlichen Akutsituationen - fast immer gefragt, da sie aufgrund ihrer speziellen Eigenschaften als einzige blutgruppenunabhängig transfundiert werden kann", erläutert Elvira Edel, die seit 1984 als Transfusionsmedizinerin am Institut beschäftigt ist.

Sie appelliert nun vor allem an Spender mit der Blutgruppe 0 Rhesus positiv, in den kommenden Tagen für einen "freiwilligen Aderlass" beim UKL vorbeizukommen. "Dabei sprechen wir auch jene Spender an, die schon längere Zeit nicht mehr bei uns waren, aber grundsätzlich spendefähig sind", ergänzt Elvira Edel. Jeder also, der zwischen 18 und 68 Jahren alt ist, sich gesundheitlich fit fühlt und mindestens 50 kg wiegt, kann sich in der Johannisallee 32 (Haus 8, gegenüber des Botanischen Gartens) als Spender melden. Selbstverständlich sind auch Blutspender anderer Blutgruppen willkommen, denn diese Blutkonserven werden ebenfalls weiterhin benötigt. Die Einrichtung der Blutbank auf dem UKL-Campus hat Montag und Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr, sowie Dienstag bis Donnerstag von 8.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. In der Außenstelle im Ärztehaus des Gohlis Parks in der Landsberger Straße 81 freut man sich dienstags, mittwochs und donnerstags von 11.00 bis 18.30 Uhr sowie freitags von 8.00 bis 15.30 Uhr auf alle potenziellen Lebensretter. Bitte den Personalausweis nicht vergessen und vor der Spende viel trinken (am besten Wasser, Saft oder Tee) und essen.

Übrigens: Noch bis zum 4. August läuft die Sommeraktion der UKL-Blutbank, mit der Blutspender verstärkt zum "freiwilligen Aderlass" motiviert werden sollen. An dem mit der Aktion verbundenen Gewinnspiel kann jeder teilnehmen, der Blut spendet und einen Teilnahmecoupon ausfüllt. Alternativ oder gern zusätzlich können Dauerspender durch Werben eines Neuspenders bei der Aktion mitmachen. Verlost werden unter anderem ein Smartphone, ein Tablet und ein MP3-Player sowie Wertgutscheine für die Ticket-Galerie.

Informationen zur Blutspende an der UKL-Blutbank und zu weiteren Abnahmeorten gibt es telefonisch unter 0341 - 97 25 393 sowie im Internet unter www.blutbank-leipzig.de.

Anja Grießer

News
Spender gesucht

letzte Änderung: 19.10.2017 

Kontakt

Universitätsklinikum Leipzig
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Liebigstraße 18
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-14028
Telefax: +49 341 97-15906
E-Mail

pages