Nachrichten  

Nachrichten

Pressemitteilung 264/2012 vom 17.09.2012

Bereich: Uni allgemein
Sachgebiet: fachübergreifend

Rektorin besucht Partneruniversitäten in den USA

 

Die Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. Beate Schücking, wird vom 23. bis 29. September zwei Leipziger Partneruniversitäten in den USA besuchen. An der Ohio University in Athens nimmt sie am 24. September gemeinsam mit Prof. Crister Garrett vom Institut für Amerikanistik und dem Leiter des Akademischen Auslandsamtes der Universität, Dr. Svend Poller, an einem Empfang anlässlich der 20-jährigen Kooperation zwischen beiden Bildungseinrichtungen teil. Gäste aus Athens waren bereits im Juni in Leipzig zu Gast, um das Jubiläum zu feiern. Der Rice University in Houston gratuliert die Rektorin bei ihrem Besuch vom 27. bis 29. September vorab zum 100-jährigen Bestehen, das in diesem Jahr offiziell begangen wird.


Begleitet wird sie in Ohio von zehn jungen Leipziger Hörfunkjournalisten, die am Institut für Kommunikationswissenschaft studieren. Im Rahmen einer Studienreise von mephisto 97.6, dem Lokalradio der Universität Leipzig, berichten die Studenten über das 20-jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen Leipzig und Athens. Anschließend reisen die Journalisten weiter nach Washington D.C. und New York. In Videofilmen, Hörfunkbeiträgen und Internetblogs berichtet die Gruppe über die Hintergründe des US-Wahlkampfs. Zudem besuchen neun weitere Studierende, ein Professor und ein wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Kommunikationswissenschaft die Ohio University, um dort empirische Studien durchzuführen.

Auch die Kooperation zwischen beiden Bildungseinrichtungen begann vor 20 Jahren mit ersten Kontakten zwischen dem damaligen Provost der Ohio University, James Bruning, und Professoren sowie Studenten des Leipziger Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaften und des Historischen Seminars. In den Folgejahren gab es neben einem regelmäßigen Studierenden- und Wissenschaftleraustausch zwischen beiden Universitäten auch Sommerschulen und sogenannte Spring Courses (Semesteraufenthalte). Seit dem Jahr 2000 arbeiten sechs internationale Studententeams in Athens und Ohio an wirtschaftswissenschaftlichen Projekten aus der Praxis. In der Chemie gibt es zwischen beiden Partnereinrichtungen seit 2004 einen regelmäßigen Austausch von Masterstudenten. Bis zu zehn der besten Amerikanistik-Studenten aus Leipzig können seit dem Wintersemester 2010/11 im Rahmen des "Bachelor Plus"-Programms ein Jahr in Ohio studieren, um ihre internationale Kompetenz zu fördern.

"Die Zusammenarbeit mit der Partneruniversität in Ohio hat für die Universität Leipzig einen hohen Stellenwert. Diese 20-jährige erfolgreiche Kooperation möchte ich mit dem Besuch würdigen. Sie trägt zum internationalen Profil der Universität Leipzig bei. In Zukunft wollen wir mit beiden Partnereinrichtungen weiter sehr eng zusammenarbeiten und den Austausch Studierender intensivieren", sagte Prof. Schücking vor ihrer Abreise.

Während ihres Aufenthalts in Athens werden die Gäste aus Leipzig unter anderem mit dem Präsidenten und der Vizepräsidentin der Ohio University, Roderick McDavis und Pamela Benoit, sprechen. Ebenso stehen unter anderem Gespräche in der dortigen Journalistenschule sowie mit Vertretern der Medizin auf dem Programm. Anschließend ist an der Rice University in Houston unter anderem ein Seminar zur Weiterentwicklung der Geisteswissenschaften geplant, auf dem die Rektorin ein Grußwort halten wird. Besonderes Interesse habe die Rice University an dem in Leipzig entstehenden Zentrum für Biodiversitätsforschung (iDiv) bekundet, sagte die Rektorin.


Der Internetblog von mephisto 97.6 ist unter der Adresse www.mephisto976-insidethestates.de zu erreichen.

News
Rektorin besucht Partneruniversitäten in den USA

letzte Änderung: 15.12.2017 

Kontakt

Stabsstelle
Universitätskommunikation
Medienredaktion

Susann Huster
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Pressestelle der Universität
Telefon: +49 341 97-35020
E-Mail | Internet

pages