Nachrichten  

Nachrichten

Pressemitteilung 330/2016 vom 13.12.2016

Bereich: Forschung, Personalia, Studium und Lehre, Statements
Sachgebiet: Wirtschaft

Nachhaltige Geschäftsidee gewinnt beim Bootcamp der Uni Leipzig und der HHL

 

Das Siegerteam des Bootcamps<br />Foto: HHL
Das Siegerteam des Bootcamps
Foto: HHL

Im erstmalig von der Universität Leipzig und der HHL Leipzig Graduate School of Management gemeinsam durchgeführten "Innovation Bootcamp" haben 17 Wissenschaftler und Studenten in interdisziplinären Teams ab Anfang November potentielle Businessmodelle entwickelt. Ziel war es, den Technologietransfer durch das Zusammenbringen von Wissenschaft mit Wirtschaft zu fördern. Ein Wochenende lang entwickelten die Teams Business- und Produktideen. Innerhalb von sechs Wochen wurden die Ideen weiter in Richtung Umsetzung entwickelt. Dabei wurden sie von Mitarbeitern des Life Science Transfer Office der Universität (Projekte TTLife und SMILE) und der HHL (Projekte CEIM und GISBERT) unterstützt und begleitet. "Die Teams waren hochmotiviert und enthusiastisch bei der Sache", sagt Dr. Susanne Ebitsch, Technologietransferbeauftragte Lebenswissenschaften der Universität Leipzig.


Gestern (12. Dezember 2016) präsentierten die Teams in den Räumlichkeiten des Spinlabs - The HHL Accelerator ihre Ideen. Das beste Team wurde durch eine Jury - bestehend aus Prof. Dr. Michaela Schulz-Siegmund und Prof. Dr. Utz Dornberger der Universität Leipzig, Prof. Dr. Andreas Pinkwart von der HHL, Christian Lenk, S-Beteiligungen Leipzig und Dr. Eric Weber, SpinLab - The HHL Acceleartor - gewählt. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wurde von der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig gestiftet.

Das Gewinner-Team "Karmalicious", bestehend aus den indischen Management-Master-Studierenden der HHL, Aparajita Deb und Arvind Sivaraman, sowie den beiden deutschen Studentinnen im Master-Programm "Nachhaltigkeitsmanagement" der Universität Leipzig, Sophie Großmann und Katharina Steinbach, überzeugte die Jury. Punkten konnten die Vier mit ihrem exzellenten Vortrag und einer überzeugenden Geschäftsidee: dem Aufbau einer Shopping-Plattform für nachhaltig produzierte Waren. Aparajita Deb sagt: "Unschlagbar ist die Zusammensetzung unseres Teams. Konnten unsere deutschen Mitstreiterinnen die hiesige Markt- und Konsumenten-Sicht einbringen, so haben wir unser Wissen über den indischen Markt sowie die gesamte betriebswirtschaftliche Perspektive eingebracht. Wir freuen uns, mit der Siegprämie die Pilot-Phase unserer Geschäftsidee realisieren zu können."

Juryvorsitzender und HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart resümiert: "Das Bootcamp zeigt, welche Potenziale in der Wissenschaftsregion Leipzig durch interdisziplinäre Zusammenarbeit zutage gefördert werden können. Besonders beeindruckt hat uns das Engagement der internationalen Studenten." Dr. Dorian Proksch, Geschäftsführer des Center for Entrepreneurial and Innovative Management (CEIM) der HHL, ergänzt: "Einzigartig war bei diesem Projekt die hervorragende Zusammenarbeit zwischen der Universität Leipzig und der HHL."

Das "Innovation Bootcamp" ermöglichte Wissenschaftlern und Studenten der Universität Leipzig und der HHL, ihre Ideen und Forschungsergebnisse zu evaluieren und Kommerzialisierungsstrategien zu entwickeln. Im Ergebnis sollen die Ideen für neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Region beitragen.

News
Nachhaltige Geschäftsidee gewinnt beim Bootcamp der Uni Leipzig und der HHL

letzte Änderung: 27.04.2017 

Kontakt

Stabsstelle
Universitätskommunikation
Medienredaktion

Carsten Heckmann
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Stabsstelle Universitätskommunikation
Medienredaktion
Telefon: +49 341 97-35020
E-Mail | Internet

Dr. Susanne Ebitsch
Telefon: +49 341 97-31387
E-Mail

pages