Dozenten

RiFG PD Dr. Bernhard Frye

RiFG PD Dr. Bernhard Frye

geboren 1964 in Frankfurt am Main

fon 0341.97-35270
fax 0341.97-35729

mail steuerrecht (at) uni-leipzig.de

Vita

1984 - 1991 Studium der Rechtswissenschaft in Frankfurt a.M. mit Wahlfach Steuerrecht, 1. Staatsexamen
1992 - 1994 Referendariat im Landgerichtsbezirk Frankfurt a.M. mit Wahlstation beim Finanzgericht Hamburg, 2. Staatsexamen
1995 - 2001 Wissenschaftlicher Assistent
Universität Leipzig, Juristenfakultät, Lehrstuhl für Steuerrecht und Öffentliches Recht (Prof. Dr. Stadie)
2000 Promotion an der Juristenfakultät der Universität Leipzig mit der Dissertation „Die Staatsaufsicht über die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten“, ausgezeichnet mit dem 1. Preis für eine herausragende Dissertation des Jahres 2000 der Juristenfakultät der Universität Leipzig durch die Universität Leipzig und die Dr. Feldbausch-Stiftung
2001 - heute Richter in Thüringen
2001 - 2002 Sachgebietsleiter für Einkommensteuer sowie Bußgeld- und Strafsachen beim Finanzamt Erfurt (Abordnung)
2002 - 2008 Richter beim Landgericht Mühlhausen, insbes. Wirtschaftsstrafkammer
2004 Ernennung zum Richter am Landgericht
2005 - 2006 Vorsitz in der Wirtschaftsstrafkammer (Vertretungsfall)
2007 - 2008 Zivilkammer
2008 - heute Richter beim Thüringer Finanzgericht
2010 Habilitation an der Juristenfakultät der Universität Leipzig mit der Habilitationsschrift „Die Gesamtrechtsnachfolge im Verwaltungsrecht, insbesondere im Einkommensteuerrecht“, Erteilung der Lehrbefugnis für die Fächer „Staats- und Verwal-tungsrecht, insbesondere Steuerrecht“
2010 Ernennung zum Richter am Finanzgericht

Veröffentlichungen

Monografien

  • Die Gesamtrechtsnachfolge im Verwaltungsrecht, insbesondere im Einkommensteuerrecht, zugl. Leipziger Habilitationsschrift 2009 (die Arbeit ist frei zugänglich auf dem Publikationsserver der Universität Leipzig veröffentlicht - zur Arbeit gelangen Sie hier)
  • Die Staatsaufsicht über die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, Berlin 2001, zugl. Dissertation Universität Leipzig, 2000, besprochen in:
    • Archiv für Urheber- und Medienrecht - UFITA 2003, 295 – 298
    • Telekommunikations- und Medienrecht - TKMR 2002, 505 f.
    • Deutsches Verwaltungsblatt - DVBl 2002, 1398 f.
    • Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht - ZUM 2002, 671 f.
    • Junge Freiheit vom 19. April 2002, S. 14, http://www.jf-archiv.de/archiv02/172yy48.htm

Kommentierungen

    Rau/Dürrwächter, Umsatzsteuergesetz, Köln, Loseblatt
  • § 4 Nr. 18a UStG - Steuerbefreiung für politische Parteien, Lfg. 164, Dezember 2015 (15 Seiten)
  • § 6a UStG - Innergemeinschaftliche Lieferung, Lfg. 158, April 2014 (278 Seiten)
  • § 20 UStG - Berechnung der Steuer nach vereinnahmten Entgelten, aktuelle Gesetzesänderungen, Lfg. 149, Februar 2012 (2 Seiten)
  • § 20 UStG - Berechnung der Steuer nach vereinnahmten Entgelten, Lfg. 148, Dezember 2011 (60 Seiten)

Aufsätze und sonstige Zeitschriftenbeiträge

  • Anmerkung zu Thür. FG, Urteil v. 23.2.2016, 2 K 16/13, EFG 2016, 706 - Gewinnverteilung bei Rückfluss von Bestechungsgeldern an nur einen von zwei gewinnberechtigten Gesellschaftern
  • Nachweis der Voraussetzungen einer innergemeinschaftlichen Lieferung - Ein systematischer Überblick, UR 2014, 753 - 763
  • Ort und Zeitpunkt der Beförderungs- oder Versendungslieferung - Für eine andere Auslegung des § 3 Abs. 6 Satz 1 UStG, UR 2013, 889 - 902
  • Soll-Besteuerung gehört auf den verfassungsrechtlichen Prüfstand - Nichtannahmebeschluss des BVerfG bringt keine grundsätzliche Klärung, UR 2013, 561 - 569
  • Verwaltungsvorschriften: Begriff, Funktionen, Arten und Wirkungen,  ThürVBl 2012, S. 73 - 78
  • Anmerkung zu BFH, Urteil vom 17.2.2011, V R 39/09, UR 2011, 633 f. (Umsatzsteuer bei unberechtigtem Steuerausweis)
  • Steuerschuld des Rechnungsausstellers - Anforderungen an eine Rechnung i.S.d. § 14c UStG, UR 2011, 1-7
  • Die Eigentumsfreiheit des Grundgesetzes als Gebot des sog. objektiven Nettoprinzips, FR 2010, 603 - 607
  • Laudatio: Prof. Dr. Holger Stadie zum 65. Geburtstag, UR 2010, 197 f. (zusammen mit David Hummel)
  • Anmerkung zu Thüringer Finanzgericht, Urteil vom 31. März 2009 2 K 648/08, ThürVBl 2009, 231 f. (Verfassungsmäßigkeit des Thüringer Kirchensteuergesetzes)
  • Einkünfteerzielung bei betrügerisch erlangten Provisionen, PStR 2009, 107 f.
  • Die verfassungsrechtlich gebotene Unvererblichkeit des Ehegattenveranlagungswahlrechts, FR 2007, 1109 - 1114
  • Steuerhinterziehung - Scheinbetriebsausgaben an nicht existente ausländische AG, Praxis Steuerstrafrecht (PStR) 2006, 221 f.
  • Anmerkung zu LG Mühlhausen, Beschl. v. 26.9.2005 9 Qs 21/05, wistra 2006, 78 f. (Akteneinsicht)
  • Die Ausschließung des Verteidigers – Ein systematischer Überblick, wistra 2005, 86 – 91
  • Anmerkung zu OLG Jena, Beschl. v. 14.10.2002 1 Ws 351/02, NStZ 2005, 50 (Ausschließung des Verteidigers)
  • Besprechung von: Albrecht Hesse, Rundfunkrecht, 2. Auflage 1999, in: JURA 2000, 669 f.
  • Hausarbeit zum Polizeirecht, SächsVBl 1999, 21, 45 - 52 (zusammen mit Cornelia Fehr)
  • Klausur zum Staatsorganisationsrecht, SächsVBl 1998, 226 f., 242 - 247
  • Nutzungseinlage und Drittaufwand, FR 1998, 973 - 982
  • Hausarbeit zum Bilanzsteuerrecht, JuS 1998, 731 - 737
  • Steuerrecht und Juristenausbildung, JuS 1996, 179 - 181