Auslandsaufenthalt  

Auslandsaufenthalt

Wie baue ich den Auslandsaufenthalt am besten ins Studium ein?

Der Auslandsaufenthalt kann in Ihr Regelstudium integriert werden! Sie können im Ausland erbrachte Leistungen in Ihr Studium einbringen und anerkennen lassen.

Tipps und Antworten zu den häufigsten Fragen finden Sie hier:

Wann gehe ich am besten ins Ausland?

Wie lang sollte mein Auslandsaufenthalt sein?

Wie bereite ich mich sprachlich auf den Auslandsaufenthalt vor?

Wie erhalte ich einen offiziellen Nachweis meiner Sprachkenntnisse?

Sollte ich ein Urlaubssemester nehmen?

Wie kann ich mir im Ausland erbrachte Leistungen anerkennen lassen?

Wie funktioniert die Anerkennung über das Diploma Supplement?

Und wenn sich mein Studium doch verlängert?

Wann gehe ich am besten ins Ausland?

Allgemein empfiehlt das AAA ein Auslandssemester im 5. Fachsemester für Bachelor-Studierende und im 3. Fachsemester für Master-Studierende. Informationen dazu bietet die Studienordnung und der Studienführer zu Ihrem Studiengang.

Wie lang sollte mein Auslandsaufenthalt sein?

Das Akademische Auslandsamt empfiehlt, nach Möglichkeit ein ganzes akademisches Jahr im Ausland zu studieren. Ein Jahr bietet ausreichend Zeit, sich an das neue Hochschulsystem zu gewöhnen. Auch Überschneidungen von Semesterbeginn oder -ende an der Universität Leipzig und der ausländischen Gastuniversität lassen sich so leichter ausgleichen.

Wie bereite ich mich sprachlich auf den Auslandsaufenthalt vor?

Die sprachliche Vorbereitung des Aufenthaltes - egal, ob Praktikum oder Studium – sollte bereits in Deutschland beginnen.

Sie haben folgende Möglichkeiten:

Informationen zu einem Sprachkurs im Ausland finden Sie unter:

Wie erhalte ich einen offiziellen Nachweis meiner Sprachkenntnisse?

Müssen Sie für Ihre Bewerbungen auf ein Austauschprogramm Sprachkenntnisse nachweisen?

Diesen Nachweis können Sie über ein Sprachzertifikat oder das Sprachzeugnis erbringen, das nach Prüfung im Sprachenzentrums der Universität Leipzig erstellt werden kann. Hier werden zentrale Prüfungstermine für die Ausstellung dieses Sprachzeugnisses (Englisch, Französisch) angeboten.

Weitere Informationen zu anderen Sprachen finden sich unter Hinweise des Sprachenzentrums.

Kann ich ein Urlaubssemester nehmen?

Sie können bis zu zwei "Urlaubssemester zu Studienzwecken" beantragen. Die Beantragung von Urlaubssemestern ist vor allem für BAföG-Empfänger sinnvoll, denn Urlaubssemester werden nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet. Der Auslandsaufenthalt kann zwischen ersten und zweiten oder zweiten und dritten Studienjahr liegen.

Hinweis: Auch im Urlaubssemester erbrachte Studienleistungen aus dem Ausland können anerkannt werden!

Und wenn sich mein Studium doch verlängert?

Die im Auslandsstudium gesammelten Erfahrungen können Sie weiter bringen als ein in Regelstudienzeit abgeschlossenes Studium, denn

  • der Auslandsaufenthalt gibt Ihnen entscheidende Impulse für Ihren Werdegang, gerade in inhaltlich breit angelegten Disziplinen
  • Sie haben Flexibilität und Engagement gezeigt
  • Sie haben interkulturelle Kompetenzen, Fremdsprachenkenntnisse sowie länderspezifisches Know-How erworben – das kann an der Heimatuniversität so nicht vermittelt werden und wird von Arbeitgebern sehr geschätzt!

Der Experte meint:

Wir empfehlen unbedingt, einen Auslandsaufenthalt zur Persönlichkeitsentwicklung zu nutzen - selbst wenn das die Studienzeit verlängert. Das sehen wir in der Bewerberauswahl überhaupt nicht als Nachteil, sondern eher als Vorteil an: Denn wir wissen, dieser Mensch kann sich in neuen Situationen zurechtfinden und Verantwortung für sich übernehmen.

Lars Funk, Verein Deutscher Ingenieure
in "Auf die Persönlichkeit kommt es an", www.go-out.de

Lesetipps:

Auf die Persönlichkeit kommt es an, GO OUT!-Magazin

Bin ich schon zu alt?, ZEIT online


letzte Änderung: 11.07.2017 

Ansprechpartner

Akademisches Auslandsamt

N.N.
Kontakt

Jane Moros
Kontakt | Sprechzeiten

Die Expertin meint

Ein Auslandsaufenthalt ist für Ihr Studium wie das Salz in der Suppe und geht auch in der Regelstudienzeit. Ich berate Sie gern dazu.

Jane Moros / Akademisches Auslandsamt

pages