Studium ohne Abitur  

Studium ohne Abitur

Fachgebundene Zugangsberechtigung zum Studium

Für Studieninteressierte, die weder über eine allgemeine Hochschulreife, noch über eine berufliche Weiterqualifikation im Sinne einer beruflichen Aufstiegsfortbildung oder Weiterbildung verfügen, besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, eine fachgebundene Zugangsberechtigung für das Studium bestimmter Studiengänge an der Universität Leipzig zu erwerben. 

Allgemeines zur Zugangsprüfung

Die Zugsangsprüfung findet zweimal jährlich statt.

Sie kann nur von Bewerberinnen und Bewerbern mit deutscher  Staatsangehörigkeit abgelegt werden.

Studieninteressierte mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung haben das Recht, für die Zugangsprüfungen Nachteilsausgleiche zu beantragen. Damit wird eine chancengleiche Teilnahme an den Prüfungen ermöglicht. Nähere Informationen zum Verfahren der Beantragung eines Nachteilsausgleiches finden Sie auf der Seite der Senatsbeauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischen Erkrankungen: www.uni-leipzig.de/+smb
Die Senatsbeauftragte und ihre Mitarbeiterin beraten Sie darüber hinaus gern persönlich zum Thema Studium und Prüfungen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Die Zugangsprüfung zum Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung kann i.d.R. nur für einen Studiengang beantragt werden und ist auch nur für diesen gültig.In der Folge muss der Studiengang im Antrag auf Zulassung zur Zugangsprüfung eindeutig benannt werden.Möchten Sie an der Universität Leipzig ein Lehramtsstudium aufnehmen, müssen Sie im Antrag beide Fächer benennen, die Sie studieren möchten.Die Zugangsprüfung besteht aus 4 Teilprüfungen, die innerhalb von 5 Wochen abgelegt werden müssen und in denen äquivalente Abiturkenntnisse erforderlich sind. Insbesondere umfassen die Prüfungen: 

Fremdsprachenprüfung

(i.d.R. Englisch)

schriftliche Arbeit mit  einer Dauer von maximal 4 Stunden

Deutschprüfung

schriftliche Arbeit (Aufsatz) mit einer Dauer von maximal 4 Stunden, wobei Inhalt, Ausdruck, Rechtschreibung und Grammatik bewertet werden

Mathematikprüfung

schriftliche Arbeit mit einer Dauer von maximal 150 Minuten; das Anforderungsniveau richtet sich hier nach dem gewählten Studiengang

fachspezifische Prüfung

dies beinhaltet eine schriftliche Arbeit mit einer Dauer von maximal 4 Stunden und/oder ein Prüfungsgespräch mit einer Dauer von 30 bis 45 Minuten, abhängig von der Wahl des Studienganges.
Nähere Informationen zur fachspezifischen Prüfung können auch den Anlagen in der Ordnung für den Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung entnommen werden. Eine Einladung zur fachspezifischen Prüfung kann nur erfolgen, wenn die vorangegangenen drei Teilprüfungen bestanden wurden.

Mit dem Bestehen der Zugangsprüfung wird keinesfalls automatisch eine Zulassung für zulassungsbeschränkte Studiengänge erworben. Durch das Bestehen der Zugangsprüfung erwerben die Bewerberinnen und Bewerber vielmehr eine Durchschnittsnote, die es ihnen, nach einer frist- und formgerechten Bewerbung um den Studienplatz, ermöglicht, am Auswahlverfahren der zulassungsbeschränkten Studiengänge teilzunehmen. Eine Übersicht über die NC-Studiengänge und -Werte der letzten Jahre finden Sie hier.  

Die für einen Studiengang eventuell erforderliche Eignungsfeststellungsprüfung bleibt vom Bestehen der Zugangsprüfung ebenfalls unberührt und muss separat absolviert und bestanden werden.

Informationen zum Studienangebot der Universität Leipzig sowie zum Bewerbungs-, Zulassungs- und Immatrikulationsverfahren entnehmen Sie bitte den entsprechenden Internetseiten. Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Team des Studenten Service Zentrums gern zur Verfügung.


letzte Änderung: 13.11.2017 

Kontakt

Studentensekretariat
Nicole Rodegast
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32058
Telefax: +49 341 97-32059
E-Mail

Öffnungszeiten SSZ

Studenten Service Zentrum

Montag und Mittwoch
12:00 – 15:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 – 17:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Weitere Informationen

Musterklausuren

pages