Dritte Seite/ Motivationsschreiben  

Dritte Seite/
Motivationsschreiben

Dritte Seite/Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben ähnelt einem Anschreiben. Es wird nicht sehr häufig angefordert und man sollte es nur verfassen, wenn man explizit in der Stellenanzeige dazu aufgefordert wurde oder wenn man durch seine spezifische Fachkompetenz noch einmal separat die außerordentliche Motivation für die angestrebte Position deutlich machen möchte.

Der Arbeitgeber möchte durch ein Motivationsschreiben sehen, inwieweit man sich fachlich mit den Inhalten der Stellenvakanz und dem Unternehmen auseinandergesetzt hat bzw. ob man schon Lösungsansätze für die zu bewältigenden Aufgaben mitbringt. Oft wird die spezielle Motivation auch durch die sogenannte „dritte Seite“ artikuliert. Diese ergänzt dann Anschreiben und Lebenslauf.

...die dritte Seite.

Verwenden Sie diese nur, wenn Sie zusätzliche Einstellungsargumente enthält!

Aufbau
Die dritte Seite ist eine zusätzliche DIN-A4 Seite, die am Ende des Lebenslaufes angefügt wird. Das Schreiben sollte in der Länge 10-15 Zeilen nicht überschreiten. Auch hier gilt es, einen klaren Aufbau vorzunehmen. Die einzelnen Textbausteine sollten in Blöcke gegliedert sein oder mit Spiegelstrichen aufgeführt werden.  Da es sich um eine Art „Werbung in eigener“ Sache handelt, sollte die Seite mit einer Überschrift versehen werden, die die Neugierde weckt. Die Überschrift sollte allerdings zur inhaltlichen Ausarbeitung passen und nicht nur als Blickfänger verwendet werden.

Führungskräfte können die Möglichkeiten nutzen, auf dem Zusatzblatt ihre Tätigkeiten zu umreißen und geschickt die Informationen aus dem Anschreiben und Lebenslauf miteinander verknüpfen. Das vermittelt dem Arbeitgeber auch, wie sehr man sich mit der ausgeschriebenen Stelle auseinandergesetzt hat. Die dritte Seite sollte daher bereits genannte Inhalte nicht nur reproduzieren.

Mögliche Punkte: Verantwortungsbereiche, Kernaufgaben und Projekte (zwei bis drei, die besonders erfolgreich waren). Die einzelnen Punkte können stichpunktartig aufgelistet werden. Die Seite darf ruhig mit "Tätigkeitsbilanz" überschrieben werden.

Für Menschen mit einem Zickzack-Lebenslauf kann die Seite hilfreich sein, einen roten Faden in das Durcheinander zu bringen. Sie können einfach aus allen Tätigkeiten die Gemeinsamkeiten herausarbeiten. Etwa Arbeit in einem Callcenter, als Kundenberater, im Außendienst oder in der Kundenakquise. Das Ganze könnte als "Qualifikations-Profil" betitelt werden. Gleichermaßen bietet die dritte Seite auch die Möglichkeit, Defizite auszugleichen, sofern man nicht eindeutig auf das angeforderte Profil passt.


letzte Änderung: 06.12.2017 

Kontakt

Wir sind in die Strohsackpassage umgezogen!

Unsere neue Adresse lautet:

Career Service
Universität Leipzig
Strohsackpassage
Nikolaistraße 6-10, 3. Etage
04109 Leipzig
Telefon: +49 341 97-30030
Telefax: +49 341 97-30069
E-Mail

Servicezeiten:

Mo      10:00-13:00 Uhr
Di-Do  10:00-15:00 Uhr

Individuelle Beratung

Beratung im Career Service

Newsletter abonnieren

Sie möchten unseren Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten? Dann schreiben Sie uns eine kurze E-Mail.

Projekt "quer denken"

Projekt "quer denken"

pages