Prüfungsamt  

Prüfungsamt

Zuständigkeit

  • Staatsexamen Lehramt Mittelschule
  • Erweiterungsfächer Staatsexamen Lehramt Mittelschule
  • Lehramt Master of Education (alle Fächer), integrierter Studiengang Deutsch-Französisch
  • Lehramt Master Zertifikatskurse
  • Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (M.A.)
  • Early Childhood Research (M.Sc.)
  • Professionalisierung frühkindlicher Bildung (M.A.)
  • Erziehungswissenschaftliches Studium altes Staatsexamen Lehramt und Magister Erziehungswissenschaft

Aktuelles

Urlaub vom 21.09. - 08.10.17. In dringlichen Angelegenheiten bitte an die Kolleginnen im Lehramt wenden (siehe Übersicht).

Am 20.09.17 ist das Büro aus dienstlichen Gründen nicht besetzt.

Master Lehrämter: Bitte denken Sie daran, dass im WiSe 2017/18 letztmalig die Masterarbeit angemeldet werden kann! Die Anträge sind bis KW 50 hier im Prüfungsamt einzureichen. In KW 5 2018 erfolgt die Themenausgabe.

Bitte zur Anmeldung der Wiederholungsprüfung im Modul 05-BWI-07 das Anmeldeformular (siehe unten) verwenden.

Absolvent_innen Staatsexamen Lehramt Mittelschule: Bitte denken Sie daran, nach Abschluss der Examensprüfungen Ihr Transcript of Records zur Vervollständigung Ihrer Unterlagen hier im Prüfungsamt abzuholen!

Moduleinschreibung: Das Prüfungsamt ist nicht für Moduleinschreibungen zuständig. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Moduleinschreibung an das Studienbüro der betreffenden Fakultät.

Informationen zur Moduleinschreibung an der Philologischen Fakultät

Informationen zur Moduleinschreibung an der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Informationen zur Moduleinschreibung an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Informationen zur Moduleinschreibung an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät

Informationen zur Moduleinschreibung in SQ-Module, Ergänzungsstudien, usw.

Informationen zur Leistungsanerkennung an der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Informationen Staatsexamen Lehramt Mittelschule

Erste Staatsprüfung

Die Erste Staatsprüfung wird von der Sächsischen Bildungsagentur Leipzig (SBA) betreut. Alle Informationen zum Antragsverfahren und zum Prüfungsverlauf finden Sie auf der Homepage der SBA.

Für die Anmeldung zur Ersten Staatsprüfung benötigen Sie ein abschließendes Transcript of Records (ToR) über alle Modulleistungen, die Sie im Rahmen Ihres Studiums erbracht haben. Dieses ToR kann nur ausgestellt werden, wenn alle Noten eingegangen und verbucht sind.

Deshalb prüfen Sie unbedingt vor der Anmeldung zur Staatsprüfung in Ihrem AlmaWeb-Notenspiegel:

  • Sind alle bereits erbrachten Noten verbucht?
  • Sind die bestandenen Module dem richtigen Fach/Bereich zugeordnet?
  • Bilden sich die richtigen Gesamtpunktzahlen und Abschlussnoten?

Falls Ihnen dabei Unregelmäßigkeiten auffallen, bitte zur Sprechzeit vorbeikommen.

Prüfungen

Die Anmeldung zum Modul ist gleichzeitig die Anmeldung zur Modulprüfung.

Die Abmeldung vom Modul und die damit verbundene Abmeldung von der Modulprüfung (und aller Teilprüfungen) erfolgt bis spätestens 4 Wochen vor Ende der Vorlesungszeit über Tool und AlmaWeb (siehe Klickanleitung Modulabmeldung AlmaWeb). Eine Abmeldung lediglich von der Modulprüfung oder einzelnen Prüfungen ohne Modulabmeldung ist durch die Prüfungsordnungen ausgeschlossen.

Die Frist zur formlosen Abmeldung vom Modul ist im WiSe 2016/17 der 07.01.2017.

Frist für Modulabmeldungen im SoSe 2017: 10.06.2017

Nach Ablauf der 4-Wochen-Frist ist ein Rücktritt vom Modul nur aus wichtigem Grund möglich. Einen Rücktritt müssen Sie schriftlich (per formlosem Antrag) beim Prüfungsausschuss des jeweiligen Kernfaches oder der Bildungswissenschaften beantragen. Der Antrag muss begründet sein und bedarf der Genehmigung durch den Prüfungsausschuss.

Bitte beachten Sie: Bei fristgemäßer Abmeldung sowie bei genehmigtem Rücktritt von einem Modul gelten alle bereits im Modul erbrachten Prüfungsleistungen (Vorträge, Essays, o.ä.) als nicht erbracht. Sie müssen das Modul zu einem späteren Zeitpunkt regulär und komplett neu belegen.

Sollten Sie aus Krankheitsgründen Prüfungstermine nicht wahrnehmen bzw. Abgabefristen nicht einhalten können, sind entsprechende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen im Original innerhalb von 3 Werktagen im Prüfungsamt einzureichen (per Briefkasten vor der Bürotür oder postalisch). Bitte das

Formular für Krankschreibungen

beifügen. Bitte informieren Sie bei mündlichen Prüfungen zudem frühestmöglich den Prüfer/die Prüferin über Ihre Abwesenheit.

Bei Krankmeldung sind Sie automatisch zum nächstmöglichen Wiederholungstermin angemeldet. Bei schriftlichen Prüfungsleistungen verschiebt sich der ursprüngliche Abgabetermin um die Tage der Krankmeldung. Bitte lesen Sie die neuen Prüfungs-/ Abgabetermine in AlmaWeb nach. Nehmen Sie am nächstmöglichen Prüfungstermin unentschuldigt nicht teil, gilt dies als nicht bestandener Versuch.

Prüfungsergebnisse

Prüfungsergebnisse können per AlmaWeb eingesehen werden.

Nichtbestehen - Wiederholung von Modulprüfungen

In jedem Modul können insgesamt 3 Prüfungsversuche ablegt werden. Ein Prüfungsversuch gilt dann als nicht bestanden, wenn er mit einer 5,0 bewertet wird oder wenn unentschuldigt nicht an der Prüfung teilgenommen wird.

Prinzipiell gilt: Im Falle des Nichtbestehens einer Modulprüfung dürfen nur die nicht bestandenen Teilleistungen wiederholt werden. Die Fristen für die Wiederholung von Modulprüfungen werden durch die Prüfungsordnung wie folgt geregelt:

Wenn die reguläre Prüfung/der 1. Versuch nicht bestanden wurde, haben Sie ein Jahr Zeit, die Prüfung zu wiederholen. Bitte vergessen Sie nicht, sich zur Wiederholung bis 2 Wochen vor dem Prüfungstermin per E-Mail oder persönlich zur Sprechzeit hier im Prüfungsamt anzumelden. Anmeldungen, die nach dieser Frist eingehen, können unabhängig von individuellen Absprachen mit den PrüferInnen nicht berücksichtigt werden. Sie dürfen Sie nicht noch einmal für das Modul einschreiben. Wenn Sie Ihren 2. Versuch nicht innerhalb der Jahresfrist ablegen, gilt auch der 2. Versuch als nicht bestanden.

Wenn die erste Wiederholungsprüfung/der 2. Versuch nicht bestanden wurde, muss die zweite Wiederholungsprüfung/der 3. Versuch zum nächstmöglichen Prüfungstermin abgelegt werden. Um diesen 3. Versuch wahrnehmen zu können, müssen Sie einen formlosen Antrag auf zweite Wiederholungsprüfung beim Prüfungsausschuss des jeweiligen Kernfachs bwz. der Bildungswissenschaften einreichen (Name, Matrikelnummer, Studiengang, Schulform, Modul). Bitte reichen Sie die Genehmigung des Prüfungsausschusses so schnell wie möglich hier im Prüfungsamt ein. Gleichzeitig müssen Sie sich für den 3. Versuch bis 2 Wochen vor dem Prüfungstermin per E-Mail oder persönlich bei mir anmelden.

Wenn die zweite Wiederholungsprüfung/der 3. Versuch nicht bestanden wurde, ist die Modulprüfung insgesamt endgültig nicht bestanden. Die daraus folgenden Konsequenzen sind von der Art des endgültig nicht bestandenen Moduls abhängig:

Handelt es sich dabei um ein Modul der Bildungswissenschaften, hat dies die Exmatrikulation aus dem Staatsexamen Lehramt zur Folge.

Handelt es sich um ein Pflichtmodul eines Kernfaches, hat dies die Exmatrikulation aus diesem Kernfach zur Folge. Es kann dann möglicherweise ein neues Kernfach gewählt werden.

Handelt es sich um ein Wahlpflichtmodul oder ein Modul des Ergänzungsbereiches, kann dieses Modul durch ein anderes Modul des entsprechend Wahlpflichtplatzhalters ersetzt werden.

Prüfungstermine

Die Prüfungstermine werden über verschiedene Wege bekannt gegeben. Sie werden im AlmaWeb veröffentlicht oder über die DozentInnen bekannt gegeben (Homepage, E-Mail etc.).

Terminverschiebung - Antrag auf einen neuen Prüfungstermin

Es ist möglich, die Teilnahme an dem regulären Prüfungstermin zu verschieben, ohne sich vom Modul abzumelden, wenn folgende Gründe vorliegen:

1. Zwei Prüfungstermine Ihres aktuellen Semesters finden am gleichen Tag und zur gleichen Uhrzeit oder unmittelbar aufeinander folgend statt.

In diesem Fall verwenden Sie für die Verschiebung eines Termins bitte bis 4 Wochen vor dem Vorlesungsende das nachfolgende Formular:

Antrag Verschiebung Prüfungstermin wegen Terminüberschneidung

2. Sie absolvieren zum Prüfungstermin ein Auslandssemester oder sind dienstlich im Ausland.

In diesem Fall verwenden Sie für die Festlegung eines neuen Prüfungstermins bitte bis 4 Wochen vor dem Vorlesungsende das nachfolgende Formular:

Antrag neuer Prüfungstermin wegen Auslandsaufenthalt

3. Es liegen andere besondere Gründe vor.

Sie können aus Gründen, die Sie nicht selbt verschuldet haben, nicht an der Prüfung teilnehmen (Bspw. Beerdigung oder Zugausfall etc.).

Antrag auf einen neuen Prüfungstermin auf Grund besonderer Umstände

4. Antrag auf einen neuen Abgabetermin des Portfolio im Modul 05-BWI-02

In begründeten Fällen ist es möglich, das Praktikum und den Abgabetermin des Portfolios im Modul 2 der Bildungswissenschaften zu verschieben. Dies gilt beispielsweise wenn Sie ein Auslandssemester absolvieren, keinen Praktikumsplatz erhalten haben, lange krank sind oder wenn Sie ein Urlaubssemester einlegen. Es gilt auf keinen Fall für private Gründe wie Urlaub etc. In begründeten Fällen können Sie einen Antrag auf Verschiebung des Abgabetermins stellen und müssen sich nicht vom gesamten Modul abmelden. Bitte legen Sie dazu den neuen Abgabetermin mit dem/der Modulverantwortlichen fest und bitten Sie diesen/diese, den Antrag zu unterzeichnen. Im Anschluss muss der Antrag vom Praktikumsbüro I des ZLS unterzeichnet werden, bevor er dann hier im Prüfungsamt eingereicht wird. Der Antrag muss spätestens 4 Wochen vor dem Vorlesungsende mit den entsprechenden Belegen für den Grund der Verschiebung eingereicht werden.

Antrag auf einen neuen Abgabetermin des Portfolios in Biwi 2

Wenn die Anträge nicht bis 4 Wochen vor dem Vorlesungsende eingereicht wurden, ist eine Verschiebung des Prüfungstermins leider nicht mehr möglich!

Wiederholungsprüfung im Modul 05-BWI-07

Für Wiederholungsprüfungen im Modul 05-BWI-07 verwenden Sie bitte dieses Formular:

Antrag auf Wiederholungsprüfung im Modul 05-BWI-07

Verschiebung von Praktika

Wenn Sie ein Praktikum nicht im vorgesehenen Semester absolvieren können, dann melden Sie sich bitte in der üblichen Frist (4 Wochen vor Vorlesungsende) vom dazugehörigen Modul ab.

Wenn Sie in das Modul eingeschrieben bleiben möchten und nur das Praktikum zu einem anderen Zeitraum absolvieren möchten, ist dies nur möglich, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, den Sie nicht selbst verschuldet haben, z.B. auf Grund eines Auslandsaufenthaltes oder weil Sie keinen Praktikumsplatz erhalten haben. Der letztere Grund muss vom Praktikumsbüro des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) bescheinigt werden. Bitte reichen Sie die Bescheinigung bis 4 Wochen vor dem Vorlesungsende hier im Prüfungsamt ein.

Der Rücktritt vom Praktikum aus anderen Gründen, z.B. auf Grund von zu hoher Prüfungsbelastung oder zu hoher Fahrtkosten ist leider nicht möglich und zieht, insofern keine gültige Modulabmeldung vorliegt, leider die Vergabe einer 5,0 nach sich.

BAföG

Bitte Formulare wie das Formblatt 5 persönlich zur Sprechzeit ausfüllen lassen. Eine postalische Zusendung ist nur möglich, wenn Sie einen frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag im Briefkasten hinterlegen oder mir zuschicken.

Beachten Sie, dass für das positive Bescheiden auf dem Formblatt 5 jeweils 30 Leistungspunkte pro Semester erbracht sein müssen. Da die Noten zum Zeitpunkt der Leistungsbestätigung schon eingetragen sein müssen, ist es daher meist günstig, nicht zu zeitig für die Ausstellung vorbeizukommen.

Anerkennung von Leistungen

Die Anerkennung von Leistungen (wie etwa Leistungen aus einem früheren Studiengang oder von Leistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden) und die Einstufung in ein höheres Fachsemester erfolgen prinzipiell über die Studienfachberatung oder den Prüfungsausschuss des entsprechenden Kernfaches und der Bildungswissenschaften. Bitte reichen Sie dort einen formlosen Antrag auf Anerkennung, das Formblatt Anrechnungsbescheid (siehe Seiten des Studentensekretariates) sowie entsprechende Nachweise (Transcript of Records o.ä.) ein.

Bitte reichen Sie anschließend den Bescheid über die Anerkennung der entsprechenden Leistungen bei mir ein. Die anerkannten Leistungen werden dann in AlmaWeb verbucht.

Ergänzungsbereich: Die Anerkennungen im Ergänzungsbereich erfolgt hier im Prüfungsamt. Bitte die entsprechenden Unterlagen während der Sprechzeiten vorlegen.

Einsichtnahme in Klausuren und andere Prüfungsleistungen

Die Einsichtnahme in Klausuren und andere Prüfungsleistungen wird bitte immer direkt mit dem Prüfer/der Prüferin vereinbart.

Absolvent_innen

Sobald Sie alle universitären Modulprüfungen bestanden haben, liegt hier im Prüfungsamt ein abschließendes Transcript of Records zur Abholung bereit. Bitte holen Sie dieses spätestens nach Abschluss der Staatsexamensprüfungen zu den Sprechzeiten ab.

Informationen Master Lehramt

Prüfungen

Die Anmeldung zum Modul ist gleichzeitig die Anmeldung zur Modulprüfung.

Die Abmeldung vom Modul und die damit verbundene Abmeldung von der Modulprüfung erfolgt bis spätestens 4 Wochen vor Ende der Vorlesungszeit ab dem SoSe 2015 über Tool und AlmaWeb (siehe Klickanleitung Modulabmeldung AlmaWeb).

Die Frist zur formlosen Abmeldung vom Modul ist im WiSe 2016/17 der 07.01.2017.

Frist für Modulabmeldungen im SoSe 2017: 10.06.2017

Nach Ablauf der 4-Wochen-Frist ist ein Rücktritt vom Modul nur aus wichtigem Grund möglich. Einen Rücktritt müssten Sie schriftlich (per formlosem Antrag) beim Prüfungsausschuss des jeweiligen Kernfaches beantragen. Der Antrag muss begründet sein und bedarf der Genehmigung durch den Prüfungsausschuss.

Bitte beachten Sie: Bei fristgemäßer Abmeldung sowie bei genehmigtem Rücktritt von einem Modul gelten alle bereits im Modul erbrachten Prüfungsleistungen als nicht erbracht. Sie müssen das Modul regulär neu belegen.

Sollten Sie aus Krankheitsgründen Prüfungstermine nicht wahrnehmen bzw. Abgabefristen nicht einhalten können, sind entsprechende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen innerhalb von 3 Werktagen im Prüfungsamt einzureichen (per Briefkasten vor der Bürotür oder postalisch). Bitte das

Formular für Krankschreibungen

beifügen. Bitte informieren Sie zudem frühestmöglich den/die PrüferInnen über Ihre Abwesenheit bzw. Nichtabgabe. Bei Krankmeldung sind Sie automatisch zum nächstmöglichen Wiederholungstermin angemeldet. Bei schriftlichen Prüfungsleistungen verschiebt sich der ursprüngliche Abgabetermin um die Tage der Krankmeldung. Zur Fristwahrung können Sie notfalls zunächst einen Scan/eine Abfotografie der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ans Prüfungsamt senden. Das Original muss baldmöglichst nachgereicht werden. Bitte lesen Sie die neuen Prüfungs-/ Abgabetermine in AlmaWeb nach.

Prüfungsergebnisse

Prüfungsergebnisse können per AlmaWeb eingesehen werden.

Nichtbestehen / Prüfungswiederholung

Bitte informieren Sie sich an den Instituten oder bei den Modulverantwortlichen über Wiederholungsprüfungstermine und melden Sie sich bitte rechtzeitig zu dieser Prüfung schriftlich (auch per E-Mail möglich) im Prüfungsamt an.

Anträge an die Prüfungsausschüsse

Formlose Anträge an die Prüfungsausschüsse (z.B. Antrag auf Rücktritt vom Modul nach Abmeldefrist, Antrag auf 2. Wiederholungsprüfung, Anträge auf Anerkennung von Studienleistungen, usw.) bitte im Original mit Unterschrift im Prüfungsamt einreichen (persönlich, postalisch, per Fach im Institut für Anglistik/Germanistik oder per Briefkasten vor der Bürotür). Der Antrag wird anschließend an die entsprechenden Prüfungsausschüsse weitergeleitet.

Benötigte Angaben

Bitte bei Anfragen zu Prüfungsleistungen immer Matrikelnummer, Kernfach sowie Modulnummer angeben.

Ablauf der Masterarbeit

Die Anfertigung der Masterarbeit erfolgt studienbegleitend im dritten und vierten Fachsemester, d.h. ab Beginn des 3. Fachsemesters (in der Regel Oktober) bereiten Sie die Arbeit vor (Abgrenzung des Themengebietes, Kontaktaufnahme mit möglichen Betreuer_innen/Gutachter_innen).

Die Masterarbeit muss angemeldet/beantragt werden. Hierfür das Formular ausdrucken, persönliche Daten und Themenvorschlag eintragen, Unterschriften der beiden Gutachter_innen einholen und das entsprechend ausgefüllte Formular bis Dezember (Kalenderwoche 50) bei mir im Prüfungsamt abgeben (ausgenommen sind die Kernfächer Biologie, Chemie, Ev. Religion, Informatik, Mathematik, Musik, Physik und Sport. Hier erfolgt die Anmeldung zur Masterarbeit in den entsprechenden Prüfungsämtern - bitte erkundigen Sie sich vor Ort nach den Anmeldemodalitäten).

Spätestens bei Abgabe des Antrages auf Masterarbeit sind im Prüfungsamt folgende Nachweise (im Original) vorzulegen:

  • Schein Sprecherziehung

je nach Kernfach und Schulform:

  • Auslandsaufenthalt
  • Latinum
  • Lateinkenntnisse
  • Graecum
  • Griechischkenntnisse

Nach Abgabe geht das Antragsformular an die Prüfungsausschüsse. Thema und Begutachtende müssen durch Prüfungsausschüsse genehmigt werden.

Die Übergabe/Ausgabe des Themas erfolgt spätestens im dritten Fachsemester zum Ende der Vorlesungszeit (d.h. Ende Januar/Anfang Februar). Hierfür müssten Sie persönlich im Prüfungsamt vorbeikommen und für den Erhalt des Themas unterschreiben. Ab dem Tag, an dem Sie für das Thema unterschreiben, beginnt die Bearbeitungszeit von 23 Wochen (Vor-/Rück-/Umdatierungen sind ausgeschlossen; bitte berücksichtigen Sie die Entgegennahme des Masterarbeitsthemas bei Ihrer Semesterplanung).

Bitte beachten: Bei einer Entgegennahme des Masterarbeitsthemas nach Ende der Vorlesungszeit ist nicht sichergestellt, dass Sie das Studium regulär abschließen und die Abschlussdokumente rechtzeitig zu möglichen Bewerbungsfristen erhalten! Gleiches gilt bei späterer Abgabe der Masterarbeit aufgrund von genehmigten Anträgen auf Verlängerung der Bearbeitungszeit des Masterarbeitsthemas. Bitte erkundigen Sie sich auch bei Ihren Instituten, ob es Abweichungen von den o.g. Terminen gibt.

Die Masterarbeit ist zweifach in gedruckter Form und einfach in elektronischer Form einzureichen. Gedruckte Form: Bitte verwenden Sie eine Bindung, bei der nachträglich nichts hinzugefügt oder entfernt werden kann (d.h. keine Klemmmappen, Ringbindungen, o.ä.). Hardcover ist nicht erforderlich. Wichtig ist, dass die Seiten fest verklebt/verleimt sind. Elektronische Form: Bitte möglichst eine Gesamtdatei im .pdf-Format auf einer CD/DVD-ROM. Die CD bitte mit Namen und Matrikel-Nr. beschriften und in einer möglichst flachen Papier-/Folientasche separat abgeben, da diese in der Prüfungsakte verbleibt. Bitte nicht einkleben! Sollten Ihre GutachterInnen auch elektronische Versionen wünschen, müssten Sie jeweils zusätzliche CDs in die Arbeiten einkleben.

Bitte nicht vergessen, eine Selbstständigkeitserklärung mit Erklärung, dass die elektronische Version mit der gedruckten Version inhaltlich übereinstimmt (Beispiel), mit einzubinden.

Absolvent_innen

Sobald die Abschlussdokumente zur Abholung im Prüfungsamt bereit liegen, erhalten Sie per E-Mail Bescheid.

Überschreitung der Regelstudienzeit

Eine Masterprüfung (bestehend aus den Modulprüfungen sowie der Masterarbeit), die nicht innerhalb von vier Semestern nach Abschluss der Regelstudienzeit abgelegt worden ist, gilt als erstmalig nicht bestanden. Werden die Wiederholungsfristen versäumt, gilt die Prüfung als endgültig nicht bestanden.
Siehe § 5 und § 15 Prüfungsordnung (Erster Teil: Allgemeine Vorschriften) sowie § 35 SächsHSFG.

Informationen Master Early Childhood Research

Allgemeines

Die Anmeldung zum Modul ist gleichzeitig die Anmeldung zur Modulprüfung.

Die Abmeldung vom Modul und die damit verbundene Abmeldung von der Modulprüfung erfolgt bis spätestens 4 Wochen vor Ende der Vorlesungszeit über AlmaWeb (siehe Klickanleitung Modulabmeldung AlmaWeb).

Die Frist zur formlosen Abmeldung vom Modul ist im WiSe 2016/17 der 07.01.2017.

Frist für Modulabmeldungen im SoSe 2017: 10.06.2017

Nach Ablauf der 4-Wochen-Frist ist ein Rücktritt vom Modul nur aus wichtigem Grund möglich. Einen Rücktritt müssten Sie schriftlich (per formlosem Antrag) beim Prüfungsausschuss beantragen. Der Antrag muss begründet sein und bedarf der Genehmigung durch den Prüfungsausschuss.

Bitte beachten Sie: Bei fristgemäßer Abmeldung sowie bei genehmigtem Rücktritt von einem Modul gelten alle bereits im Modul erbrachten Prüfungsleistungen als nicht erbracht. Sie müssen das Modul regulär neu belegen.

Sollten Sie aus Krankheitsgründen Prüfungstermine nicht wahrnehmen bzw. Abgabefristen nicht einhalten können, sind entsprechende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen innerhalb von 3 Werktagen im Prüfungsamt einzureichen (per Briefkasten vor der Bürotür oder postalisch). Bitte das

Formular für Krankschreibungen

beifügen. Bitte informieren Sie zudem frühestmöglich den/die PrüferInnen über Ihre Abwesenheit bzw. Nichtabgabe. Bei Krankmeldung sind Sie automatisch zum nächstmöglichen Wiederholungstermin angemeldet. Bei schriftlichen Prüfungsleistungen verschiebt sich der ursprüngliche Abgabetermin um die Tage der Krankmeldung. Zur Fristwahrung können Sie notfalls zunächst einen Scan/eine Abfotografie der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ans Prüfungsamt senden. Das Original muss baldmöglichst nachgereicht werden. Bitte lesen Sie die neuen Prüfungs-/ Abgabetermine in AlmaWeb nach.

Prüfungsergebnisse

Prüfungsergebnisse können per AlmaWeb eingesehen werden.

Nichtbestehen / Prüfungswiederholung

Bitte informieren Sie sich an den Instituten oder bei den Modulverantwortlichen über Wiederholungsprüfungstermine und melden Sie sich bitte rechtzeitig zu dieser Prüfung schriftlich (auch per E-Mail möglich) im Prüfungsamt an.

Antrag an den Prüfungsausschuss ECR

Formlose Anträge an den Prüfungsausschuss (z.B. Antrag auf Rücktritt vom Modul nach Abmeldefrist, Antrag auf 2. Wiederholungsprüfung, Anträge auf Anerkennung von Studienleistungen, usw.) bitte im Original mit Unterschrift im Prüfungsamt einreichen (persönlich, postalisch oder per Briefkasten vor der Bürotür). Der Antrag wird anschließend an den Prüfungsausschuss weitergeleitet.

Benötigte Angaben

Bitte bei Anfragen zu Prüfungsleistungen immer Matrikelnummer und Modulnummer angeben.

Ablauf der Masterarbeit

Die Anfertigung der Masterarbeit erfolgt studienbegleitend im dritten und vierten Fachsemester, d.h. ab Beginn des 3. Fachsemesters (in der Regel Oktober) bereiten Sie die Arbeit vor (Abgrenzung des Themengebietes, Kontaktaufnahme mit möglichen Betreuer_innen/Gutachter_innen). Bitte beachten Sie, dass die Arbeit frühestens nach dem Abschluss der Module 05-ECR-0005, -0006 und -0007 beantragt werden kann. Über Ausnahmen entscheidet die Prüfungskommission.

Die Masterarbeit muss angemeldet/beantragt werden. Hierfür das Formular ausdrucken, persönliche Daten und Themenvorschlag eintragen, Unterschriften der beiden Gutachter_innen einholen und das entsprechend ausgefüllte Formular bis Dezember (Kalenderwoche 50) bei mir im Prüfungsamt abgeben.

Die Übergabe/Ausgabe des Themas erfolgt spätestens im dritten Fachsemester zum Ende der Vorlesungszeit (d.h. Ende Januar/Anfang Februar). Hierfür müssten Sie persönlich im Prüfungsamt vorbeikommen und für den Erhalt des Themas unterschreiben. Ab dem Tag, an dem Sie für das Thema unterschreiben, beginnt die Bearbeitungszeit von 23 Wochen (Vor-/Rück-/Umdatierungen sind ausgeschlossen; bitte berücksichtigen Sie die Entgegennahme des Masterarbeitsthemas bei Ihrer Semesterplanung).

Bitte beachten: Bei einer Entgegennahme des Masterarbeitsthemas nach Ende der Vorlesungszeit ist nicht sichergestellt, dass Sie das Studium regulär abschließen und die Abschlussdokumente rechtzeitig zu möglichen Bewerbungsfristen erhalten! Gleiches gilt bei späterer Abgabe der Masterarbeit aufgrund von genehmigten Anträgen auf Verlängerung der Bearbeitungszeit des Masterarbeitsthemas.

Die Masterarbeit ist in englischer Sprache zweifach in gedruckter Form und einfach in elektronischer Form einzureichen. Gedruckte Form: Bitte verwenden Sie eine Bindung, bei der nachträglich nichts hinzugefügt oder entfernt werden kann (d.h. keine Klemmmappen, Ringbindungen, o.ä.). Hardcover ist nicht erforderlich. Wichtig ist, dass die Seiten fest verklebt/verleimt sind. Elektronische Form: Bitte möglichst eine Gesamtdatei im .pdf-Format auf einer CD/DVD-ROM. Die CD bitte mit Namen und Matrikel-Nr. beschriften und in einer möglichst flachen Papier-/Folientasche separat abgeben, da diese in der Prüfungsakte verbleibt. Bitte nicht einkleben! Sollten Ihre GutachterInnen auch elektronische Versionen wünschen, müssten Sie jeweils zusätzliche CDs in die Arbeiten einkleben.

Bitte nicht vergessen, eine Selbstständigkeitserklärung mit Erklärung, dass die elektronische Version mit der gedruckten Version inhaltlich übereinstimmt (Beispiel), mit einzubinden.

Homepage Master ECR

Weitere Informationen auf der Studiengangshomepage

Absolvent_innen

Sobald die Abschlussdokumente zur Abholung im Prüfungsamt bereit liegen, erhalten Sie per E-Mail Bescheid.

Überschreitung der Regelstudienzeit

Eine Masterprüfung (bestehend aus den Modulprüfungen sowie der Masterarbeit), die nicht innerhalb von vier Semestern nach Abschluss der Regelstudienzeit abgelegt worden ist, gilt als erstmalig nicht bestanden. Werden die Wiederholungsfristen versäumt, gilt die Prüfung als endgültig nicht bestanden.
Siehe § 4 und § 15 Prüfungsordnung sowie § 35 SächsHSFG.

Informationen Master BuK

Allgemeines

Die Anmeldung zum Modul ist gleichzeitig die Anmeldung zur Modulprüfung.

Die Abmeldung vom Modul und die damit verbundene Abmeldung von der Modulprüfung erfolgt bis spätestens 4 Wochen vor Ende der Vorlesungszeit ab dem SoSe 2015 über Tool und AlmaWeb (siehe Klickanleitung Modulabmeldung AlmaWeb).

Die Frist zur formlosen Abmeldung vom Modul ist im WiSe 2016/17 der 07.01.2017.

Frist für Modulabmeldungen im SoSe 2017: 10.06.2017

Nach Ablauf der 4-Wochen-Frist ist ein Rücktritt vom Modul nur aus wichtigem Grund möglich. Einen Rücktritt müssten Sie schriftlich (per formlosem Antrag) beim Prüfungsausschuss des jeweiligen Kernfaches beantragen. Der Antrag muss begründet sein und bedarf der Genehmigung durch den Prüfungsausschuss.

Bitte beachten Sie: Bei fristgemäßer Abmeldung sowie bei genehmigtem Rücktritt von einem Modul gelten alle bereits im Modul erbrachten Prüfungsleistungen als nicht erbracht. Sie müssen das Modul regulär neu belegen.

Sollten Sie aus Krankheitsgründen Prüfungstermine nicht wahrnehmen bzw. Abgabefristen nicht einhalten können, sind entsprechende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen innerhalb von 3 Werktagen im Prüfungsamt einzureichen (per Briefkasten vor der Bürotür oder postalisch). Bitte das

Formular für Krankschreibungen

beifügen. Bitte informieren Sie zudem frühestmöglich den/die PrüferInnen über Ihre Abwesenheit bzw. Nichtabgabe. Bei Krankmeldung sind Sie automatisch zum nächstmöglichen Wiederholungstermin angemeldet. Bei schriftlichen Prüfungsleistungen verschiebt sich der ursprüngliche Abgabetermin um die Tage der Krankmeldung. Zur Fristwahrung können Sie notfalls zunächst einen Scan/eine Abfotografie der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ans Prüfungsamt senden. Das Original muss baldmöglichst nachgereicht werden. Bitte lesen Sie die neuen Prüfungs-/ Abgabetermine in AlmaWeb nach.

Prüfungsergebnisse

Prüfungsergebnisse können per AlmaWeb eingesehen werden.

Nichtbestehen / Prüfungswiederholung

Bitte informieren Sie sich an den Instituten oder bei den Modulverantwortlichen über Wiederholungsprüfungstermine und melden Sie sich bitte rechtzeitig zu dieser Prüfung schriftlich (auch per E-Mail möglich) im Prüfungsamt an.

Antrag an den Prüfungsausschuss BuK

Formlose Anträge an den Prüfungsausschuss (z.B. Antrag auf Rücktritt vom Modul nach Abmeldefrist, Antrag auf 2. Wiederholungsprüfung, Anträge auf Anerkennung von Studienleistungen, usw.) bitte im Original mit Unterschrift im Prüfungsamt einreichen (persönlich, postalisch, per Fach im Institut für Anglistik/Germanistik oder per Briefkasten vor der Bürotür). Der Antrag wird anschließend an den Prüfungsausschuss weitergeleitet.

Benötigte Angaben

Bitte bei Anfragen zu Prüfungsleistungen immer Matrikelnummer, und Modulnummer angeben.

Schwerpunktwahl: Begabungsforschung/Kompetenzentwicklung

In der Regel sollten Sie bereits im Bewerbungsverfahren den von Ihnen gewünschten Schwerpunkt angeben. Spätestens zu Beginn des 2. Fachsemesters müssten Sie sich verbindlich für einen der beiden Schwerpunkte (Begabungsforschung oder Kompetenzentwicklung) entscheiden. Hierfür wird in AlmaWeb ein entsprechendes Auswahltool bereitgestellt.

Ablauf der Masterarbeit

Die Anfertigung der Masterarbeit erfolgt studienbegleitend im dritten und vierten Fachsemester, d.h. ab Beginn des 3. Fachsemesters (in der Regel Oktober) bereiten Sie die Arbeit vor (Abgrenzung des Themengebietes, Kontaktaufnahme mit möglichen Betreuer_innen/Gutachter_innen).

Die Masterarbeit muss angemeldet/beantragt werden. Hierfür das Formular ausdrucken, persönliche Daten und Themenvorschlag eintragen, Unterschriften der beiden Gutachter_innen einholen und das entsprechend ausgefüllte Formular bis Dezember (Kalenderwoche 50) bei mir im Prüfungsamt abgeben.

Die Übergabe/Ausgabe des Themas erfolgt spätestens im dritten Fachsemester zum Ende der Vorlesungszeit (d.h. Ende Januar/Anfang Februar). Hierfür müssten Sie persönlich im Prüfungsamt vorbeikommen und für den Erhalt des Themas unterschreiben. Ab dem Tag, an dem Sie für das Thema unterschreiben, beginnt die Bearbeitungszeit von 23 Wochen (Vor-/Rück-/Umdatierungen sind ausgeschlossen; bitte berücksichtigen Sie die Entgegennahme des Masterarbeitsthemas bei Ihrer Semesterplanung).

Bitte beachten: Bei einer Entgegennahme des Masterarbeitsthemas nach Ende der Vorlesungszeit ist nicht sichergestellt, dass Sie das Studium regulär abschließen und die Abschlussdokumente rechtzeitig zu möglichen Bewerbungsfristen erhalten! Gleiches gilt bei späterer Abgabe der Masterarbeit aufgrund von genehmigten Anträgen auf Verlängerung der Bearbeitungszeit des Masterarbeitsthemas.

Die Masterarbeit ist zweifach in gedruckter Form und einfach in elektronischer Form einzureichen. Gedruckte Form: Bitte verwenden Sie eine Bindung, bei der nachträglich nichts hinzugefügt oder entfernt werden kann (d.h. keine Klemmmappen, Ringbindungen, o.ä.). Hardcover ist nicht erforderlich. Wichtig ist, dass die Seiten fest verklebt/verleimt sind. Elektronische Form: Bitte möglichst eine Gesamtdatei im .pdf-Format auf einer CD/DVD-ROM. Die CD bitte mit Namen und Matrikel-Nr. beschriften und in einer möglichst flachen Papier-/Folientasche separat abgeben, da diese in der Prüfungsakte verbleibt. Bitte nicht einkleben! Sollten Ihre GutachterInnen auch elektronische Versionen wünschen, müssten Sie jeweils zusätzliche CDs in die Arbeiten einkleben.

Bitte nicht vergessen, eine Selbstständigkeitserklärung mit Erklärung, dass die elektronische Version mit der gedruckten Version inhaltlich übereinstimmt (Beispiel), mit einzubinden.

Homepage Master BuK

Weitere Informationen auf der Studiengangshomepage

Absolvent_innen

Sobald die Abschlussdokumente zur Abholung im Prüfungsamt bereit liegen, erhalten Sie per E-Mail Bescheid.

Überschreitung der Regelstudienzeit

Eine Masterprüfung (bestehend aus den Modulprüfungen sowie der Masterarbeit), die nicht innerhalb von vier Semestern nach Abschluss der Regelstudienzeit abgelegt worden ist, gilt als erstmalig nicht bestanden. Werden die Wiederholungsfristen versäumt, gilt die Prüfung als endgültig nicht bestanden.
Siehe § 4 und § 15 Prüfungsordnung sowie § 35 SächsHSFG.

Informationen Magister Erziehungswissenschaft

Magisterabschlussprüfung

Zur Magisterabschlussprüfung im Fach Erziehungswissenschaft ist eine Anmeldung erforderlich.

Zur Anmeldung zur Magisterprüfung sind im Prüfungsamt vorzulegen:

  • ausgefülltes Formblatt 'Anmeldung zur Magisterprüfung'
  • ausgefülltes Formblatt 'Nachweis des ordnungsgemäß absolvierten Hauptstudiums'
  • ausgefülltes Formblatt 'Antrag auf Magisterarbeit' (hierbei im Vorfeld persönliche Daten und Themenvorschlag eintragen sowie Unterschriften der beiden Gutachter_innen einholen; Das Formular kann nur entgegengenommen werden, wenn bereits beide Gutachter_innen unterschrieben haben!)
  • Leistungsnachweise (im Original zur Vorlage)
  • Zwischenprüfungszeugnis (im Original zur Vorlage)
  • Studienverlaufsbescheinigung (per SB-Funktion ausdruckbar)
  • Abiturzeugnis (im Original zur Vorlage)

Hinweise zur Magisterarbeit

Das übergebene Thema darf nicht verändert werden. Die Magisterarbeit muss in 3 gedruckten Exemplaren (keine Ringbindung!) im Prüfungsamt zum festgesetzten Termin abgegeben werden.
Der Magisterarbeit ist eine Erklärung beizufügen, dass die Arbeit selbstständig und ohne fremde Hilfe angefertigt worden ist. Diese Erklärung ist zu unterschreiben und in jedes Exemplar einzubinden.

Fachpraktikum

Im Rahmen des Hauptstudiums im Fach Erziehungswissenschaft ist ein Fachpraktikum im Umfang von 120 Stunden zu absolvieren. Um die Praktikumsstelle müssten Sie sich eigenständig bemühen. Um die spätere Anerkennung zu gewährleisten, sollte eine Praktikumsvereinbarung geschlossen werden (Formblatt siehe unten).

Nach Ableistung des Praktikums müssten Sie sich die Dauer des Praktikums von der Einrichtung bestätigen lassen. Zudem ist ein Praktikumsbericht anzufertigen. Den Bericht müssten Sie im Prüfungsamt zur Weiterleitung an den Prüfungsausschuss einreichen. Nachdem der Bericht begutachtet und mit 'bestanden' gewertet wurde, erhalten Sie einen Praktikumsnachweis - ohne diesen Nachweis können Sie nicht zur Magisterabschlussprüfung zugelassen werden.

Sollten Sie schon praktische Tätigkeiten vorweisen können, ist eine Beantragung der Anerkennung dieser Leistungen als Fachpraktikum beim Prüfungsausschuss möglich. Dennoch muss über die Tätigkeit noch ein Bericht verfasst werden.

Überschreitung der Regelstudienzeit

Bei Überschreitung der Regelstudienzeit um mehr als 4 Semester gelten alle bis dahin nicht abgelegten Prüfungen als erstmalig nicht bestanden. Werden die Wiederholungsfristen versäumt, gelten die Prüfungen als endgültig nicht bestanden. Siehe § 35 (SächsHSFG).

Informationen Lehramtsstudiengänge altes Staatsexamen

Zwischenprüfung

Für die Ausstellung der Bescheinigung über die studienbegleitende Zwischenprüfung im erziehungswissenschaftlichen Studium sind alle gemäß Studienordnung erforderlichen Studiennachweise (im Original und in Kopie - möglichst mehrere Nachweise verkleinert auf einem Blatt) zusammen mit einer Studienverlaufsbescheinigung (über Selbstbedienungsfunktion abrufbar) bei mir im Prüfungsamt vorzulegen. Bitte geben Sie auch Ihre E-Mail-Adresse an, damit Sie benachrichtigt werden können, sobald das Zwischenprüfungszeugnis abholbereit ist.

Erste Staatsprüfung

Für die Zulassung zur Ersten Staatsprüfung sind Sammelscheine bei der Sächsischen Bildungsagentur vorzulegen. Den Sammelschein für das erziehungswissenschaftliche Studium erhalten Sie bei Frau Dr. Iris Mortag in der dafür ausgewiesenen Sprechstunde.

Hierfür sind mitzubringen:

  • das ausgefüllte Formular (im Moodle-Kurs 'Erste Staatsprüfung Erziehungswissenschaft' abrufbar)
  • der Studentenausweis oder eine Studienverlaufsbescheinigung (nur zur Vorlage)
  • die Bescheinigung über die Zwischenprüfung (im Original; nur zur Vorlage)
  • alle Originalscheine aus dem Erziehungswissenschaftlichen Hauptstudium (TN nur zur Vorlage; LN bitte als Kopie zum Verbleib).

Zwecks Ausstellung der Sammelscheine in den Kernfächern wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Institute. Auch die Sammelscheine für die Sonderpädagogischen Fachrichtungen sowie die Grundschuldidaktiken werden direkt in den jeweiligen Instituten ausgestellt.

Die Anmeldung zur Ersten Staatsprüfung müssten Sie in der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig, Referat 42/Prüfungen vornehmen. Weitere Informationen, Termine und Formulare zur Anmeldung zur Ersten Staatsprüfung finden Sie auf den Seiten der Sächsischen Bildungsagentur.

Überschreitung der Regelstudienzeit

Bei Überschreitung der Regelstudienzeit um mehr als 4 Semester gelten alle bis dahin nicht abgelegten Prüfungen als erstmalig nicht bestanden. Werden die Wiederholungsfristen versäumt, gelten die Prüfungen als endgültig nicht bestanden. Siehe § 35 (SächsHSFG).

Prüfungsausschüsse

Studien- und Prüfungsordnungen

Studien- und Prüfungsordnungen können auf der Seite für Amtliche Bekanntmachungen eingesehen werden.

Formulare

Antrag auf Masterarbeit (schulformspezifische Masterstudiengänge)

Antrag auf Masterarbeit (schulformspezifische Masterstudiengänge Kernfächer Französisch, Italienisch, Spanisch)

Antrag auf Masterarbeit (BuK)


letzte Änderung: 14.09.2017 

Kontakt

Clemens Sett
Beethovenstraße 15
GWZ – Raum H5 0.13
04107 Leipzig

Postanschrift:
Universität Leipzig
Zentrales Prüfungsamt der philosophischen Fakultäten z.Hd. Clemens Sett (IPF 140022)                             Postfach 100920               04009 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37478

E-Mail

Internes PF: 140022

Sprechzeiten

Dienstag
13:00 - 17:30 Uhr

Donnerstag
09:00 - 11:30 Uhr &            13:00 - 15:30 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit findet am Donnerstag keine Sprechstunde statt.

pages