Seniorenstudium  

Seniorenstudium

Das Miteinander der Generationen

Das Seniorenstudium an der Universität Leipzig gibt es seit dem Wintersemester 1993/94. Unter dem Motto „Alt und Jung studieren gemeinsam“ lernen junge Studierende gemeinsam mit Seniorenstudierenden in ausgewählten Lehrveranstaltungen.

Damit hat das Studium über den Erhalt der geistigen Fitness hinaus, auch eine hohe soziale Komponente – das Miteinander der Generationen durch Kontakte der lebens- und berufserfahrenen Seniorenstudierenden mit den jungen Studierenden.

In jedem Semester nehmen über 500 Seniorinnen und Senioren am Seniorenstudium teil. Mit Hilfe des semesterweise erscheinenden Studienführers, der über alle für die Senioren geöffneten Lehrveranstaltungen informiert, können diese sich ihr eigenes Studienprogramm aus über 200 Lehrveranstaltungen zusammenstellen.

Das Seniorenstudium unter dem Dach der Seniorenakademie

Das Seniorenstudium wird seit dem Wintersemester 2016/2017 unter dem Dach der Seniorenakademie geführt.

Junge Studierende teilen sich den Hörsaal mit Seniorinnen und Senioren. Lebens- und Berufserfahrung treffen auf jugendlichen Elan – davon profitieren beide Seiten. Seniorenstudierende können sich ihren eigenen Stundenplan aus mehr als 200 Lehrveranstaltungen zusammenstellen.

Gemeinsam mit den Teilnehmenden des Seniorenkollegs können Sie sich aktiv in Arbeitsgruppen einbringen, an Führungen, Konzerten und internationalen Austauschprogrammen teilnehmen und die Eröffnungsveranstaltung des Studienjahres im Gewandhaus zu Leipzig erleben.

Gebühren

Für die Teilnahme am Seniorenstudium wird eine Gasthörergebühr in Höhe von 80 € pro Semester erhoben. Seniorenstudierende, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach den Sozialgesetzbüchern II oder XII beziehen oder Inhaber eines „Leipzig-Passes“ der Stadt Leipzig sind, können einen schriftlichen Antrag auf Ermäßigung stellen.


letzte Änderung: 22.09.2017 

Kontakt

Wissenschaftliche Weiterbildung/Fernstudium
Heidrun Eger
Nikolaistraße 6-10
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30050
Telefax: +49 341 97-30036
E-Mail

Sprechzeiten

Dienstag
09:00 - 12:00 und
13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag
13:00 - 15:30 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

pages