Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. phil. et med. Hermann Georg F├╝hner

Lebensdaten

Karl-Sudhoff-Institut f├╝r Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften an der Universit├Ąt Leipzig

Bildquelle: Karl-Sudhoff-Institut f├╝r Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften an der Universit├Ąt Leipzig

geb. 10.04.1871 in Pforzheim
gest. 11.01.1944 in Bonn
Konfession: evangelisch
PND: 105685062

Lebenslauf

Studium

  • 1892-1902 Studium der Chemie, Pharmazie und Medizin an den Universit├Ąten Genf, Stra├čburg und Berlin

Qualifikation

  • 1895 Pomotion zum Dr. phil. in Chemie an der Universit├Ąt Genf
    Titel der Arbeit: Recherche sur l. indulines et l. fluorindines.
  • 1902 Promotion zum Dr. med. an der Universit├Ąt Stra├čburg
    Titel der Arbeit: Lithotherapie. Historische Studien ├╝ber die medizinische Verwendung der Edelsteine.
  • 1907 Habilitation f├╝r Pharmakologie an der Universit├Ąt Freiburg
    Titel der Arbeit: Curarestudien. Periphere Wirkungen des Guanidins.

Akademische Karriere

  • 1907-1913 PD f├╝r Pharmakologie an der Universit├Ąt Freiburg/Breisgau
  • 1913-1915 aoProf f├╝r Pharmakologie an der Universit├Ąt Freiburg/Breisgau
  • 1915-1921 oProf f├╝r Pharmakologie an der Universit├Ąt K├Ânigsberg
  • 1921-1924 oProf f├╝r Pharmakologie an der Medizinischen Fakult├Ąt der Universit├Ąt Leipzig
  • 1924-1937 oProf f├╝r Pharmakologie an der Universit├Ąt Bonn

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.) Archiv f├╝r Toxikologie. F├╝hner-Wielands Sammlung von Vergiftungsf├Ąllen.
  • Nachweis und Bestimmung von Giften auf biologischem Wege. Eine Anleitung f├╝r Pharmakologen, Gerichts├Ąrzte, Gerichtschemiker und Apotheker, Berlin u.a. 1911.
  • Die Gruppe der organischen Farbstoffe, Berlin 1920.
  • Pharmakologie f├╝r Pharmazeuten, Berlin 1940.
  • Medizinische Toxikologie. Ein Lehrbuch f├╝r ├ärzte, Apotheker und Chemiker, Leipzig 1943.

Weitere Informationen

  • war an der Entwicklung der Materia medica zur experimentellen Pharmakologie ma├čgeblich beteiligt

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE, Bd. 3, 1996, S. 524; NDB, Bd. 5, S. 687; K├╝rschner 1935, Sp. 369; DBA II, Fiche 416, 134-144; UAL, PA 1345.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Hermann Georg F├╝hner
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Fuehner_42
Datum: 30.08.2016

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.