Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. jur. Erich Molitor

Lebensdaten

Juristenfakult├Ąt der Universit├Ąt Leipzig, Lehrstuhl f├╝r B├╝rgerliches Recht, Rechtsgeschichte und Arztrecht

Bildquelle: Juristenfakult├Ąt der Universit├Ąt Leipzig, Lehrstuhl f├╝r B├╝rgerliches Recht, Rechtsgeschichte und Arztrecht

geb. 03.10.1886 in G├Âttingen
gest. 24.02.1963 in Wiesbaden
Konfession: katholisch
PND: 128721103

Lebenslauf

Studium

  • bis 1910 Studium: Rechtswissenschaften in Berlin, Lausanne, M├╝nchen, M├╝nster und Stra├čburg

Qualifikation

  • 1910 Promotion zum Dr. jur. in Rechtsgeschichte an der Universit├Ąt M├╝nster
    Titel der Arbeit: Die St├Ąnde der Freien und der Sachsenspiegel.
  • 1914 Habilitation f├╝r b├╝rgerliches Recht und Rechtsgeschichte an der Universit├Ąt M├╝nster
    Titel der Arbeit: Der Stand der Ministerialen.

Akademische Karriere

  • 1922-1930 planm├Ą├čiger au├čerordentlicher Professor f├╝r Arbeitsrecht und Deutsches B├╝rgerliches Recht an der Juristenfakult├Ąt der Universit├Ąt Leipzig
  • 1930-1945 ordentlicher Professor f├╝r Deutsche Rechtsgeschichte und Handelsrecht an der Universit├Ąt Greifswald
  • 1946-1954 ordentlicher Professor f├╝r Deutsche Rechtsgeschichte und B├╝rgerliches Recht an der Universit├Ąt Mainz

Publikationen (Auswahl)

  • Das Wesen des Arbeitsvertrages. Eine Untersuchg ├╝ber die Begriffe des Dienst- u. Werkvertrags sowie des Vertrags ├╝ber abh├Ąngige Arbeit, Leipzig 1925.
  • Die K├╝ndigung, Mannheim-Berlin-Leipzig 1935.
  • Deutsches Arbeitsrecht mit Einschlu├č der Grundz├╝ge der Sozialversicherung, Leipzig 1938.
  • Schuldrecht, 2 Bde., M├╝nchen 1948-1949.
  • Kommentar zur Tarifvertragsverordnung vom 23. Dezember 1918 / 1. M├Ąrz 1928, Berlin 1930.

Weitere Informationen

  • international f├╝hrender Arbeitsrechtswissenschaftler seiner Zeit
  • ma├čgeblich an Gestaltung der arbeitsgerichtlichen Rechtssprechung des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beteiligt

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE, Bd. 7, 1998, S. 188; NDB, Bd. 17, S. 726 f.; DBA II, Fiche 906, 304-308.

Empfohlene Zitierweise:
Art:Erich Molitor
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Molitor_276
Datum: 25.09.2016

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.