Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. phil. habil., Dr. phil. h. c. mult. Lothar Werner Rathmann

Lebensdaten

geb. 16.02.1927 in Werdau

Konfession: konfessionslos
PND: 13768326X

Lebenslauf

Studium

  • 1948-1952 Studium: Geschichte, Geographie und Pädagogik in Leipzig

Qualifikation

  • 1956 Promotion zum Dr. phil. in Geschichte an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Getreidezollpolitik der deutschen Großgrundbesitzer in der zweiten Hälfte der siebziger Jahre des 19. Jahrhunderts unterbesonderer Berücksichtigung der nordamerikanischen Agrarkonkurrenz.
  • 1961 Habilitation fĂĽr Geschichte der Neuzeit an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Titel der Arbeit: Die Nahostexpansion des deutschen Imperialismus vom Ausgang des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des ersten Weltkrieges. Eine Studie ĂĽber die wirtschaftspolitische Komponente der Bagdadbahnpolitik.

Akademische Karriere

  • 1958-1961 Dozent fĂĽr Allgemeine Geschichte der Neuzeit an der Philosophischen Fakutltät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1961-1963 Dozent fĂĽr Geschichte Nordafrikas und des Vorderen Orients an der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1963-1966 Professor mit Lehrauftrag fĂĽr Geschichte Nordafrikas und des Vorderen Orients an der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1966-1968 Professor mit vollem Lehrauftrag fĂĽr Geschichte Nordafrikas und des Vorderen Orients an der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1968-1990 oProf fĂĽr Geschichte der arabischen Länder an der Sektion Afrika- und Nahostwissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig

Ämter

  • 1964-1969 Direktor des Orientalischen Institutes der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1965-1968 Dekan der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1973-1975 Direktor der Sektion Afrika- und Nahostwissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1975-1987 Rektor der Karl-Marx-Universität Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR zu Berlin 1975-1983
  • Ordentliches Mitglied der Philologisch-Historischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig 1977-1991
  • Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR zu Berlin 1983-1992

Weitere Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der SPD 1945-1946
  • Mitglied der SED 1946-1990

Publikationen (Auswahl)

  • (Hrsg.) Libya, history, experiences and perspectives of a revolution
  • (Hrsg.) Geschichte der Araber. Von den Anfängen bis zur Gegenwart, 7 Bde., Berlin (Ost) 1975-1983.
  • (Hrsg.) Alma mater Lipsiensis. Geschichte der Karl-Marx-Universität, Leipzig 1984.
  • (Hrsg.) Colonialism, neocolonialism, and Africa’s path to a peaceful future, Berlin (Ost 1985.
  • (Mithrsg.) Arabische Staaten. Bilanz, Probleme, Entwicklungstendenzen, Berlin (Ost) 1988.

Weitere Informationen

  • 1933-1937 Besuch der Volksschule in Werdau, 1937-1941 der Mittelschule in Werdau
  • 1941-1943 Kaufmännische Lehre in Werdau
  • 1943-1944 Kaufmännischer Angestellter
  • 1944 Einberufung zum RAD
  • 1944-1945 Teilnahme am Zweiten Weltkrieg, anschlieĂźend sowjetische Kriegsgefangenschaft
  • 1945-1948 Neulehrer an der Zentralschule Neumark
  • 1952-1953 planmäßiger Aspirant am Institut fĂĽr Allgemeine Geschichte der Universität Leipzig
  • 1953-1958 wissenschaftlicher Oberassistent am Institut fĂĽr Allgemeine Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1963-1969 Leiter der Fachrichtung Asien- und Afrikawissenschaften an der Philosophischen Fakultät der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1964-1969 kommissarischer Direktor des Indischen Institutes der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1965 Diplomat im Generalkonsulat der DDR in Kairo
  • 1966-1989 Vorsitzender des Zentralen Rates fĂĽr Asien-, Afrika- und Lateinamerikawissenschaften in der DDR
  • Auszeichnungen: 1972 Nationalpreis der DDR, III. Klasse, 1975 Banner der Arbeit, Stufe III., 1978 Vaterländischer Verdienstorden in Bronze, 1983 Nationalpreis der DDR, II. Klasse, 1987 Vaterländischer Verdienstorden in Gold, 1987 Moritz-Wilhelm-Drobisch-Medaille der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, 1987 EhrenbĂĽrger der Stadt Werdau
  • 1973-1987 Mitglied des Herausgeberkollegiums fĂĽr das „Jahrbuch Asien-Afrika-Lateinamerika“
  • 1980 Ehrendoktor der Universidad Nacional Mayor de San Marcos Lima (Peru)
  • 1980-1990 Mitglied des Präsidiums der International Association of Universities
  • 1986 Ehrendoktor der Universidad Nacional de San Augustin de Arequipa (Peru)
  • 1988 Ehrendoktor der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew (UdSSR)
  • 1992 Emeritierung
  • Mitglied des Friedensrates der DDR
  • Mitglied des Präsidiums des Solidaritätskomitees DDR-Arabische Länder

Biographische, autobiographische Literatur

  • Barthel, GĂĽnter, Lothar Rathmann – 60 Jahre, in: asien, afrika, lateinamerika (16) 1988, H. 1, S. 192-194.
  • Baumgartner, Gabriele / Helbig, Dieter (Hrsg.), Biographisches Handbuch der SBZ / DDR 1945-1990, Bd. 2, MĂĽnchen 1997, S. 685.
  • Mertens, Lothar, Lexikon der DDR-Historiker. Biographien und Bibliographien zu den Geschichtswissenschaftlern in der DDR, MĂĽnchen 2006, S. 497 f.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

UAL, Professorendatenbank; UAL, PA 3305; eigene Angaben.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Lothar Werner Rathmann
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Rathmann_1730
Datum: 10.12.2016

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.