Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. phil. et jur. h. c. Friedrich Wilhelm Ritschl

Lebensdaten

Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

Bildquelle: Universitätsbibliothek Leipzig: Sondersammlungen

geb. 06.04.1806 in Großvargula (bei Erfurt)
gest. 09.11.1876 in Leipzig
Konfession: evangelisch
PND: 118745441

Lebenslauf

Studium

  • 1825-1829 Studium der Klassischen Philologie an den Universit√§ten Halle und Leipzig

Qualifikation

  • 1829 Habilitation f√ľr Klassische Philologie an der Universit√§t Halle
    Titel der Arbeit: Commentationis de Agathonis vita, arte et tragoediarum reliquiis particula.
  • 1829 Promotion zum Dr. phil. in Klassischer Philologie an der Universit√§t Halle
    Titel der Arbeit: Schedae criticae quas loco comentationis propediem edendae.

Akademische Karriere

  • 1829-1832 PD f√ľr Philologie an der Universit√§t Halle
  • 1832-1833 aoProf f√ľr Philologie an der Universit√§t Halle
  • 1833-1834 aoProf f√ľr Philologie an der Universit√§t Breslau
  • 1834-1839 oProf f√ľr Philologie an der Universit√§t Breslau
  • 1839-1865 oProf f√ľr Klassische Philologie und Beredsamkeit an der Universit√§t Bonn
  • 1865-1876 oProf f√ľr Klassische Philologie an der Philosophischen Fakult√§t der Universit√§t Leipzig

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen (Auswahl)

  • Mitglied des Rheinischen Alterthumsvereins
  • Korrespondierendes Mitglied der K√∂niglich-S√§chsischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig seit 1865
  • Korrespondierendes Mitglied der K√∂niglich-Preu√üischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1845-1876

Publikationen (Auswahl)

  • Die Alexandrinischen Bibliotheken unter den ersten Ptolem√§ern und die Sammlung der Homerischen Gedichte durch Pisistratus nach Anleitung eines Plautinischen Scholions, Breslau 1838.
  • Parerga zu Plautus und Terenz, Leipzig 1845.
  • Priscae latinitatis monumenta epigraphica, Berlin 1862.
  • Opuscula philologica, 5 Bde., Leipzig 1866-79.
  • Neue plautinische Excurse. Sprachgeschichtliche Untersuchungen, Leipzig 1869.

Weitere Informationen

  • seine Vorfahren waren Ritter, die im 17. Jhd. aus B√∂hmen ausgewandert sind; Mitglied zahlreicher k√∂niglicher Orden
  • 1836-1837 wissenschaftliche Reise nach Italien zur Untersuchung Plautinischer Handschriften
  • 1839-1865 Direktor des philologischen Seminars der Universit√§t Bonn
  • 1854-1865 Oberbibliothekar der Universit√§tsbibliothek Bonn, Direktor des akademischen Kunstmuseums und Direktor des rheinischen Alterthumsmuseums in Bonn, 1842-76 Hrsg. der Zeitschrift "Rheinisches Museum f√ľr Philologie", 1863-1865 Pr√§sident des rheinischen Alterthumsvereins
  • Ehrendoktor der Rechte der Universit√§t K√∂nigsberg
  • K√∂niglich Preu√üischer Geheimer Regierungsrat

Biographische, autobiographische Literatur

  • Ribbeck, Otto, Friedrich Wilhelm Ritschl. Ein Beitrag zur Geschichte der Philologie, 2 Bde., Leipzig 1879-1881.
  • Brambach, Wilhelm, Friedrich Ritschl und die Philologie in Bonn, Leipzig 1865.
  • F√∂rster-Nietzsche, Elisabeth / Wachsmuth, Kurt (Hrsg.), Friedrich Nietzsches Briefwechsel mit Fr. Ritschl, J. Burckhardt, H. Taine, G. Keller, Frhrn. v. Stein, G. Brandes (= Nietzsche, Gesammelte Briefe, Bd. 3,1), Leipzig-Berlin 1904.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBA I, Fiche 1041, 267-272; DBA II, Fiche 1080, 179-180; ADB, Bd. 28, 1889, S. 653-661; DBE, Bd. 8, 1998, S. 325.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Friedrich Wilhelm Ritschl
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Ritschl_961
Datum: 20.12.2014

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.