Siegel der Universität Leipzig
Prof. Dr. phil. Theodor Litt Prof. Dr. jur. Erwin Jacobi Prof. Dr. phil. Klara Elisabeth Karg-Gasterstädt Prof. Dr. rer. pol. et phil. Wilhelm Stieda Prof. Dr. Adolf Strümpell
Professorenkatalog der Universität Leipzig | catalogus professorum lipsiensium

Prof. Dr. phil. Helmut de Boor

Lebensdaten

geb. 24.03.1891 in Bonn
gest. 04.08.1976 in Berlin
Konfession: evangelisch-lutherisch
PND: 11866168X

Lebenslauf

Studium

  • 1909-1917 Studium der Germanistik und Vergleichenden Literaturwissenschaft an den UniversitĂ€ten Freiburg, Marburg und Leipzig

Qualifikation

  • Promotion zum Dr. phil. in Germanistik an der UniversitĂ€t Leipzig
    Titel der Arbeit: Die fÀröischen Lieder des Nibelungenzyklus.
  • 1919 Habilitation an der UniversitĂ€t Breslau
    Titel der Arbeit: Die fÀröischen Dvörgamoylieder.

Akademische Karriere

  • 1919-1919 PD fĂŒr Nordische Philologie an der UniversitĂ€t Breslau
  • 1919-1922 Lektor fĂŒr Germanisitik an der UniversitĂ€t Göteborg
  • 1924-1926 aoProf fĂŒr Nordische Philologie an der UniversitĂ€t Greifswald
  • 1926-1930 planmĂ€ĂŸiger außerordentlicher Professor fĂŒr Nordische Philologie an der Philosophischen FakultĂ€t der UniversitĂ€t Leipzig
  • 1930-1945 oProf fĂŒr Germanistik an der UniversitĂ€t Bern
  • 1945-1949 oProf fĂŒr Germanistik an der UniversitĂ€t Marburg
  • 1949-1959 oProf fĂŒr Ältere Deutsche Sprache, Literatur und Nordischer Philologie an der Freien UniversitĂ€t Berlin

Publikationen (Auswahl)

  • Schwedische Literatur, Breslau 1924.
  • Das Attilabild in Geschichte, Legende und heroischer Dichtung, Bern 1932.
  • Geschichte der deutschen Literatur von den AnfĂ€ngen bis zur Gegenwart, 3 Bde., MĂŒnchen 1949-1962.

Biographische, autobiographische Literatur

  • Hennig, Ursula (Hrsg.), Mediaevalia letteraria. Festschrift fĂŒr Helmut de Boor zum 80. Geburtstag, MĂŒnchen 1971.
  • Freie UniversitĂ€t Berlin (Hrsg.), Festschrift Helmut de Boor. Zum 75. Geburtstag am 24. MĂ€rz 1966, TĂŒbingen 1966.
  • Boor, Helmut Carl Wilhelm Anton de, in: Lexikon Greifswalder Hochschullehrer 1775-2006, Bd. 3, Bad Honnef 2004, S. 27-28.
  • Wyss, Ulrich, Helmut de Boor, in: Wissenschaftsgeschichte der Germanistik in Portraits, Berlin 2000, S. 180-188.

Referenzen zu anderen Projekten

Referenzen und Quellen

DBE, Bd. 2, 1995, S. 23; Kuerschner 1931, Sp. 261; DBA II 154, 319-323; UAL PA 332.

Links

Empfohlene Zitierweise:
Art:Helmut de Boor
in: Professorenkatalog der Universität Leipzig / Catalogus Professorum Lipsiensium,
Herausgegeben vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte,
Historisches Seminar der Universität Leipzig.
Link: http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/deBoor_199
Datum: 23.08.2014

Impressum

Komplettes Impressum ansehen. Diese Seite ist Teil des Professorenkatalogs der Universität Leipzig. Bei Fragen und Anregungen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: professorenkatalog@uni-leipzig.de.