Erasmus Mundus  

Erasmus Mundus

Erasmus Mundus

Ein Premium Produkt der internationalen Kooperation

Seit 2004 werden durch das europäische Exzellenzprogramm Erasmus Mundus europäische Hochschulen dazu aufgefordert, die Internationalisierung ihrer Studiengänge auszubauen. Erasmus Mundus ist das gemeinschaftliche EU-Aktionsprogramm zur Verbesserung der Qualität der Hochschulbildung und Förderung des interkulturellen Verständnisses durch die Zusammenarbeit mit Drittstaaten außerhalb der EU/EWR. Das Programm zielt auf die Einrichtung von gemeinsamen Masterstudiengängen und Doktoratsprogrammen mit ausländischen Partnerhochschulen.

Die Universität Leipzig beteiligt sich äußerst erfolgreich an den einzelnen Maßnahmen. Ab dem Wintersemester 2010/2011 erhält der seit 2005 erfolgreich an der Universität Leipzig etablierte, vom DAAD prämierte und EU geförderte europäische Master-Studiengang "Global Studies – A European Perspective" die hochdotierte Erasmus Mundus Förderung für weitere fünf Jahre. Damit setzt der Masterstudiengang Maßstäbe, die nicht nur auf inhaltlicher Exzellenz basieren, sondern auch auf der Qualität der Koordination eines solchen Erasmus Mundus Projektes.

Ebenso erfreulich ist die Partnerschaft der Universität Leipzig im Erasmus Mundus Masterstudiengang "Advanced Spectroscopy in Chemistry", durch das Utrecht Network konzipiert und erfolgreich von der Université de Lille koordiniert.

Mit dem neuen Erasmus Mundus Studienganges "EMSEP - Sport and Exercise Psychology" empfängt die Sportwissenschaftliche Fakultät im Sommersemester 2011 erstmalig 25 Studierende aus aller Welt, die an Partneruniversitäten bereits die ersten Semester absolviert haben.

Zwei neue Erasmus Mundus Projekte treten zu den bereits erfolgreich laufenden drei "alten" in den Sozialwissenschaften, Chemie und Sportwissenschaften. Das Mobilitätsprojekt "Auditory Cognitive Neuroscience Network" wird vom Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften der Forschungsakademie Leipzig koordiniert und hat seine außereuropäischen Partner in Kanada und den USA. Das zweite Projekt, das an der Universität Leipzig zentral vom Akademischen Auslandsamt verwaltet wird, fördert die Mobilität von postgradualen Studierenden zwischen südafrikanischen und europäischen Hochschulen.

All diese Erfolge demonstrieren die hohe Attraktivität der Universität Leipzig innerhalb der europäischen Hochschullandschaft. Entsprechend dem Leitsatz der Universität "Aus Tradition Grenzen überschreiten" zeigt sich darin der hohe Anspruch, am Aufbau eines einheitlichen und gleichzeitig vielfältigen europäischen Hochschulraums mitzuwirken.

Wir hoffen auf viele weitere Projekte und eine fruchtbare Zusammenarbeit mit internationalen Hochschulpartnern.


letzte Änderung: 07.12.2016 

Ansprechpartner

Akademisches Auslandsamt
Anne Vorpagel
Kontakt

pages