Forschergruppe 'sprachliches und konzeptuelles Wissen'

Institut für Linguistik
Graduiertenkolleg "Universalität und Diversität"
Zentrum für höhere Studien


Projekt Semantik und Weltwissen:
Startseite
Veranstaltungen
Forschung
Mitarbeiter
Publikationen
Kooperationen

FG Homepage > Teilprojekt "Semantik und Weltwissen" > Aktuelle Forschung

Teilprojekt

Semantik und Weltwissen
Forschung

Unsere Projektarbeit läßt sich mit folgenden Schlagwörtern grob in die Forschungslandschaft einordnen:

    • Lexikalische und Formale Semantik
    • Syntax-Semantik-Schnittstelle
    • Mechanismen der Interpretation
    Imbesonderen interessieren uns hierbei folgende Fragestellungen:

    • Wie wird Wissen von Ereignisstrukturen und konzeptuelles Wissen in sprachlichen Äußerungen reflektiert?
    • Modifikation von impliziten Resultatszuständen
      Hans öffnete den Laden zwei Stunden.
      Martina hüpfte für eine Stunde ins Bett.
      ??Peter baute ein Haus für ein Jahr.
      Vergleich Pro-Acco-Verben und Verben der Kreation/Konsumption in bezug auf Nachzustände und Modifikation
      Petra bügelte das Hemd in 10 Minuten.
      Petra bügelte das Hemd 10 Minuten lang.
      Hans aß einen Apfel in 10 Minuten.
      *Hans aß einen Apfel 10 Minuten lang.

    • Welche ereignisbasierten Formate muß das sprachliche System bereitstellen?
    • Dekompositionsstrukturen vs. Neo-Davidsonsche Repräsentation
      Repräsentationen für malen:
      Formel
      Welche zusätzlichen Strukturen benötigen VP-interne Modifikatoren?
      VP-interne Modifikatoren können nicht als Prädikate über 'e' dargestellt werden. Welche Strukturen sorgen dafür, daß sie trotzdem sinnvoll interpretiert werden? Wo ist die entsprechende Information verankert?

    • Wie wird sprachliches Wissen bei der Rekonstruktion von Ereignisstrukturen in der Interpretation genutzt?
    • Interpretation eines vorbereitenden Ereignisses bei Achievements durch definite Objekt-DP
      Hans fand den Schlüssel( in einer Stunde).
      Hans hat nach dem Schlüssel gesucht.
      *Hans fand Geld (in einer Stunde).
      Hans hat nicht nach Geld gesucht.
      Wortstellungsphänomene bei der Modifikation durch Adverbiale
      Louisa rudely answered Patricia.
      Der Gesamtvorgang wird bewertet
      Louisa answered Patricia rudely.
      Modifikation der Art und Weise


generated 15.02.02, using sablotron, webmaster Martin Schäfer