Die Beratung wird im Rahmen der Themenwoche #EsGehtUnsAn! Hochschule gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt angeboten. Bitte buchen Sie Ihren gewünschten Zeitslot. Die Termine werden halbstündlich vergeben. Sie erhalten Ihren konkreten Termin im Anschluss per E-Mail zugewiesen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Beratungsangebote

Beratung und Unterstützung für Betroffene sowie Unterstützer:innen im Falle von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und und ohne Ihre Zustimmung findet keine weitergehende Aktivität statt. Was Sie tun, entscheiden Sie selbst.

Psychosoziale Beratung des Studentenwerks Leipzig, Ruth Dölemeyer

Studierende, die Erfahrung mit sexualisierter Gewalt oder sexuellen Übergriffen gemacht haben, erhalten hier fachkundigen Erstkontakt. In einem bis zu halbstündigen individuellen Beratungstermin können Sie mit einer Expertin über diese Belastungserfahrungen sprechen. Ruth Dölemeyer ist Psychologische Psychotherapeutin und Leiterin der Psychosozialen Studierendenberatung des Studentenwerks Leipzig mit langjähriger Expertise und Erfahrung. Dieses erste Gespräch ersetzt keine reguläre Beratung im psychotherapeutischen Verständnis, sondern kann weitere Handlungsoptionen aufzeigen. Durch die genutzte Plattform „RED connect“ können Sie sich der Vertraulichkeit und Einhaltung des Datenschutzes gewiss sein. Der Erstkontakt kann im Anschluss nach Terminvereinbarung in einer Einzelberatung weitergeführt werden.

Zentraler Gleichstellungsbeauftragter, Georg Teichert

Georg Teichert, Gleichstellungsbeauftragter der Universität Leipzig, berät und unterstützt Betroffene sowie Zeug:innen im Falle von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und ohne Ihre Zustimmung findet keine weitergehende Aktivität statt. Was Sie tun, entscheiden Sie selbst.

Frauenberatungsstelle, Frauen für Frauen e.V.

Sexualisierte Gewalt setzt sich aus verschiedenen Formen zusammen, wie beispielsweise sexuelle Belästigung, sexualisierte Übergriffe, Missbrauch, Stealthing und Vergewaltigung. Die Gewalt zeichnet sich durch Manipulation, Überredung, Zwang, Drohung oder körperliche Gewalt aus. Sollten Sie solche Erfahrungen gemacht haben, bietet die Expertin der Leipziger Beratungsstelle Frauen für Frauen, Viola Butzlaff, eine erste Kontaktmöglichkeit. In einem vertraulichen 1:1-Gespräch wird Ihr Anliegen besprochen.

Ansprechperson: Viola Butzlaff ist Sozialpädagogin und Sexualwissenschaftlerin und arbeitet in der Fach- und Beratungsstelle bei sexualisierter Gewalt im Verein Frauen für Frauen e.V. Leipzig. Frauen für Frauen ist  mit der Fach- und Beratungsstelle bei sexualisierter Gewalt, mit der Koordinierung- und Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking (KIS) sowie dem Frauenberatungsstelle Anlaufpunkt für Frauen, die mit bedrohlichen Situationen konfrontiert sind. Im Akutfall bietet der Verein mit dem 1. Autonomen Frauenhaus sowie dem Schutzhaus S.H.E. sichere Räume.

Bitte buchen Sie Ihren gewünschten Zeitslot

Zeitslot (Pflicht)

Name
Kontakt
Bitte geben Sie Ihre Uni-Mailadresse an.
Datenschutz
Hiermit erkläre ich mich mit der Erfassung meiner Daten zum Zweck der Anmeldung und Zusendung der Zugangsdaten für den Workshop der Universität Leipzig einverstanden. Die Hinweise zum Datenschutz der Universität Leipzig sowie die Datenschutzhinweise zur Zoom-Nutzung habe ich gelesen und akzeptiere diese.