Nicht- wissenschaftliches Personal  

Nicht-
wissenschaftliches
Personal

Stellenausschreibungen für nichtwissenschaftliches Personal

 An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen nichtwissenschaftliches Personal

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

Fakultät für Lebenswissenschaften

Technische/-r Assistent/-in

19.01.2018

Fakultät für Lebenswissenschaften

Abteilungsleiter/-in Gewächshäuser

19.01.2018

Dezernat Akademische Verwaltung

Sachbearbeiter/-in Internationale Studierendenmobilität

24.01.2018

Dezernat Akademische Verwaltung

Referent/-in „Berufsbefähigung für internationale Studierende“

25.01.2018

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)

Koordinator/ -in

26.01.2018

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Mitarbeiter/-in für wissenschaftliches Projektmanagement, Laborleitung und Öffentlichkeitsarbeit

26.01.2018

Universitätsbibliothek

Fachreferent/-in für Rechtswissenschaft

26.01.2018

Universitätsbibliothek

Direktionsassistenz

30.01.2018

Dezernat Finanzen und Personal

Personalsachbearbeiter/-in

06.02.2018

Sportwissenschaftliche Fakultät

Sachbearbeiter/-in für verwaltungstechnische und organisatorische Aufgaben

12.02.2018

Veterinärmedizinische Fakultät

Labormanager/-in

28.02.2018

Technische/-r Assistent/-in

An der Fakultät für Lebenswissenschaften, Institut für Biochemie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Technische/-r Assistent/-in
(befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und sich ggf. anschließenden Elternzeitvertretung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)

Aufgaben:

  • molekularbiologische Arbeiten (Klonierung, PCR, Gelelektrophorese, Mutagenese)
  • Herstellung von Medien und Lösungen
  • Umgang mit Nukleinsäuren und rekombinanten Proteinen
  • Bedienung moderner Laborgerätschaften
  • Unterstützung bei der Labororganisation

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als technische/-r Assistent/-in mit staatlicher Anerkennung (z. B. BTA, CTA) oder gleichwertige Qualifikation
  • Beherrschung der einschlägigen molekularbiologischen und biochemischen Techniken
  • Laborerfahrung
  • gute Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • gute PC-Kenntnisse, insbesondere MS-Office Anwendungen
  • selbstständiges Arbeiten im Labor
  • Qualitätsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit, strukturierte Arbeitsweise

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 3/2018 bis 19. Januar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Lebenswissenschaften
Herrn Dekan Professor Dr. Tilo Pompe
Talstraße 33
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Abteilungsleiter/-in Gewächshäuser

An der Fakultät für Lebenswissenschaften, Botanischer Garten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Abteilungsleiter/-in Gewächshäuser
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)

Aufgaben:

  • personelle und fachliche Leitung der Abteilung "Gewächshäuser" mit einem Sammlungsbestand von derzeit 4000 Pflanzenarten unter 2.400 m² Glasfläche
  • Anzucht- und Anbauplanung nach wissenschaftlichen Rahmenvorgaben unter Optimierung zeitlicher, räumlicher und personeller Ressourcen und der technischen Infrastruktur
  • Schulung von Mitarbeitern, Auszubildenden und Praktikanten
  • Bedienung und Funktionskontrolle der technischen Anlagen und des Gerätebestandes
  • Pflege und Betreuung von besonders schwierigen oder gefährdeten bzw. gefährdenden Pflanzengruppen, z. B. Quarantäne-Pflanzen, genetisches Material aus Beschlagnahmungen
  • Datenerfassung und Recherche zu Akzessionsinformationen inkl. Bearbeitung und Bereitstellung
  • Zusammenarbeit mit internationalen Forschergruppen und Mitwirkung im Versuchswesen
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Gärtner/-in und Gärtnermeister/-in oder Gartenbautechniker/-in bzw. gleichwertige Qualifikation
  • umfangreiche und vertiefte Pflanzenkenntnisse, insbesondere im Bereich der subtropischen und tropischen Pflanzen
  • mehrjährige Berufserfahrung mit Personalführung in Botanischen Gärten oder im gewerblichen Gartenbau
  • Kommunikationsfähigkeit, hohe Sozial- und Führungskompetenz
  • Leistungsbereitschaft, hohe fachliche Motivation, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem internationalen Umfeld
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen
  • Verständnis für den Veranstaltungsbetrieb in den Gewächshäusern
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache und Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B sind von Vorteil

Hinweis: Diese Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die sich zu einem Zeitpunkt während der Veröffentlichung auf der Personalvermittlungsplattform TRIAS (Transparenter Interner Arbeitsmarkt Sachsen) in einem unbefristeten oder befristeten Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen befinden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 4/2018 bis 19. Januar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Lebenswissenschaften
Herrn Dekan Professor Dr. Tilo Pompe
Talstraße 33
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sachbearbeiter/-in Internationale Studierendenmobilität

Im Akademischen Auslandsamt innerhalb des Dezernats Akademische Verwaltung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/-in Internationale Studierendenmobilität
Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L

Die Universität Leipzig empfängt im Rahmen ihrer internationalen Austauschprogramme jährlich ca. 800 Studierende und Promovenden. Die Stelle dient der Optimierung von Verfahren und deren Anwendung für diese Zielgruppe (Administration, Information, Integration). Sie dient damit dem Internationalisierungs¬ziel "Mobilität qualifizieren".

Aufgaben:

  • Verwaltung (von der Zulassung bis zur Exmatrikulation) für internationale Studierende und Promovenden im Austausch, insbesondere innerhalb des Erasmus+ Programmes und in binationalen Promotionsverfahren
  • umfassende Betreuung und Beratung von o. g. Zielgruppe, einschließlich der Verwendung sozialer Medien
  • Kooperation mit relevanten internen und externen Akteuren zur Integration der o. g. Zielgruppe, einschließlich der Re-Integration von Rückkehrern aus einem Auslandsaufenthalt
  • Erfassung und Auswertung von Mobilitätsdaten zur Qualitätssicherung von Austauschaufenthalten und Organisation von Veranstaltungen
  • Administration von Austausch- und Förderprogrammen, einschließlich Finanzverwaltung

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss mit internationalem Bezug
  • umfassende Kenntnisse zu deutschen und internationalen Hochschulsystemen, möglichst erworben durch einen längeren (minimal fünfmonatigen) Auslandsaufenthalt
  • stilsichere englische und deutsche Sprachkenntnisse (beides mindestens auf Niveau C1, bei Nichtmuttersprachlern nachgewiesen durch Zertifikat), weitere Fremdsprache wünschenswert
  • umfassende Kenntnisse zur Studienorganisation und Studierendenverwaltung
  • umfassende Fähigkeiten zur Anwendung von Datenbank- und Campusmanagementsystemen, wünschenswert dabei AlmaWeb und Moveon
  • Lösungsorientierung, Innovationspotential, Kreativität und selbständige Arbeitsweise
  • Kooperationskompetenz, Kommunikations- und Repräsentationsbefähigung
  • professioneller Einsatz von MS-Office-Produkten und sozialer Medien

Hinweis: Diese Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die sich zu einem Zeitpunkt während der Veröffentlichung auf der Personalvermittlungsplattform TRIAS (Transparenter Interner Arbeitsmarkt Sachsen) in einem unbefristeten oder befristeten Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen befinden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 9/2018 bis 24. Januar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. Maritta Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Referent/-in „Berufsbefähigung für internationale Studierende“

Im Dezernat Akademische Verwaltung/Zentrale Studienberatung und Career Service ist im Rahmen des Projektes "Studieren in Leipzig" (Teilprojekt "Internationalisierung zu Hause und Mobilitätsförderung") zum 12. März 2018 folgende Stelle zu besetzen:

Referent/-in "Berufsbefähigung für internationale Studierende"
(75 % einer Vollbeschäftigung, befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Konzeption, Koordination und Organisation eines Qualifizierungsprogramms für internationale Studierende der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit den Fakultäten und dem Akademischen Auslandsamt mit dem Ziel der Verbesserung des Übergangs von der Hochschule in den Arbeitsmarkt, insbesondere durch

    • spezifische (fach-)sprachliche Unterstützungsangebote während des Studiums
    • Beratung zu arbeitsrechtlichen Grundlagen für internationale Hochschulabsolventen, u. a. in Zusammenarbeit mit AKZESS und dem Job Center der Arbeitsagentur
    • Beratung zu weiterführenden Unterstützungsangeboten für den erfolgreichen Eintritt in den Arbeitsmarkt-

  • Ausbau und Nutzung eines Kooperationsnetzwerkes mit der regionalen Wirtschaft
  • Begleitung des Entwicklungsfeldes internationale Employability
  • Evaluierung der Maßnahmen
  • Öffentlichkeitsarbeit für diese Angebote in Zusammenarbeit mit dem Akademischen Auslandsamt

Voraussetzungen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Äquivalent)
  • umfassende Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit von Ausländern
  • Kenntnisse des deutschen Hochschulsystems und zur Universität Leipzig
  • Kenntnisse über das internationale Ausbildungs- und Beschäftigungssystem
  • stilsichere englische und deutsche Sprachkenntnisse (mindestens auf Niveau C1), weitere Fremdsprache wünschenswert
  • Erfahrungen im Bereich der Arbeitsvermittlung und Kontakte zur freien Wirtschaft von Vorteil
  • hohe interkulturelle Kompetenz
  • hohe Kooperations- und Interaktionskompetenz, Repräsentationsbefähigung und Selbständigkeit
  • professioneller Einsatz von MS-Office-Produkten

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 10/2018 bis 25. Januar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück. Andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Koordinator/-in

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist eines von derzeit vier Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Das Zentrum ist in der BioCity Leipzig angesiedelt und wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie dem Freistaat Sachsen. Mehr Informationen zu iDiv finden Sie auf www.idiv.de.

Der Schutz der Artenvielfalt ist eine große Herausforderung unserer Zeit. Vor allem Städte geraten dabei zunehmend in den Blickpunkt. iDiv hat daher im Jahr 2017 die Ausstellung "Garten findet Stadt" ins Leben gerufen. Im Botanischen Garten der Universität Leipzig erhielten Hobbygärtner praktische Tipps, wie sie Ressourcen schonen und zur Artenvielfalt beitragen können. Aufgrund des erfolgreichen Auftakts der Ausstellungsreihe soll diese im Sommer/Herbst 2018 im Botanischen Garten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ihre Fortsetzung finden. Nähere Informationen zur Ausstellung erhalten Sie hier: www.garten-findet-stadt.de.

Für die organisatorische Koordination der Ausstellung mit den Einsatzorten Leipzig und Halle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Koordinator/-in
(50 Prozent einer Vollbeschäftigung, befristet für 6 Monate)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)

Aufgabengebiete:

  • Organisation und Koordination der Rahmenbedingungen der Ausstellung (Logistik, Ausstellungsort, Personal, Bestellung Materialien etc.)
  • Netzwerkaufbau und potentielle Partnersuche für Ausstellungselemente, Angebote und Veranstaltungen
  • Erarbeitung und Aktualisierung der Ausstellungstexte und -tafeln
  • Koordination und Überwachung der entsprechenden Anpflanzungen und baulichen Tätigkeiten
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (Erarbeitung und Aktualisierung der Bewerbungstexte und Pressemitteilungen, Erstellen des Veranstaltungsprogramms, Medienberichte, Ansprechpartner/-in für Journalisten, Websitebetreuung, Flyererstellung etc.)
  • Organisation und Durchführung der Ausstellungseröffnung im Juni 2018
  • Betreuung der ausstellungsbegleitenden Veranstaltungen

Voraussetzungen:

  • betriebswirtschaftliche Berufsausbildung oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss
  • umfangreiche Erfahrungen in Projektmanagement/Projektkoordination
  • Erfahrung im Bereich Pressearbeit
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen
  • gute Englischkenntnisse
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Organisationstalent
  • eigenständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise

Hinweis: Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 15/2018 bis zum 26. Januar 2018 vorzugsweise über unser Bewerberportal https://apply.idiv.de möglich oder per Post an:

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
Herrn Dr. Volker Hahn
Deutscher Platz 5e, 04103 Leipzig

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Volker Hahn zur Verfügung, Tel.: 0341 9733154; E-Mail.

Eine Bewerbung per E-Mail ist jedoch datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mitarbeiter/-in für wissenschaftliches Projektmanagement, Laborleitung und Öffentlichkeitsarbeit

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften / Peter-Debye-Institut für Physik der weichen Materie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in für wissenschaftliches Projektmanagement, Laborleitung und Öffentlichkeitsarbeit
(Vollbeschäftigung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L

Aufgaben:

  • Leitung von Antrags- und Berichterstellung inklusive inhaltlicher Mitarbeit für Forschungsprojekte
  • Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von nationalen und internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit für gesamte Fakultät, insbesondere Konzeption, Erstellung, Administration von Webseiten
  • Laborleitung für ein institutsweit genutztes Chemielabor, Laserlabore sowie Leitung eines institutsweit nutzbaren Gerätepools

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in Physik oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • Erfahrungen bei der Antragstellung, Berichterstattung, Koordination und der finanziellen Abwicklung von Forschungsprojekten im Hochschulbereich
  • Erfahrungen bei der Organisation von Konferenzen/wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Erfahrungen bei der Erstellung und Administration von Webseiten
  • Erfahrungen im Labormanagement und der Sicherstellung der Laborsicherheit (Laserschutz, Gefahrstoffe)
  • Erfahrungen im Umgang mit Studierenden, Doktoranden und internationalen Partnern
  • Leitungserfahrung
  • Kenntnis von Hochschulstrukturen und universitären Organisationsabläufen
  • sehr gute IT-Kenntnisse, insbesondere MS-Office-Anwendungen, HTML, Typo3, Wordpress, Adobe InDesign und Photoshop
  • Kenntnisse im Beschaffungssystem ELVI und des Gefahrstoffprogramms DaMaRis wünschenswert
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • sehr hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit
  • Kreativität, Koordinations- und Organisationsgeschick, strukturierte Arbeitsweise

Hinweis: Diese Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die sich zu einem Zeitpunkt während der Veröffentlichung auf der Personalvermittlungsplattform TRIAS (Transparenter Interner Arbeitsmarkt Sachsen) in einem unbefristeten oder befristeten Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen befinden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 13/2018 bis 26. Januar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Prof. Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Fachreferent/-in für Rechtswissenschaft

An der Universitätsbibliothek Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Fachreferent/-in für Rechtswissenschaft
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Universitätsbibliothek Leipzig ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung der Universität Leipzig für die Informations- und Medienversorgung der Studierenden, Lehrkräfte und Mitarbeiter/-innen. Es erwartet Sie ein umfangreiches und interessantes Arbeitsgebiet, welches durch vielfältige Veränderungen im Bibliothekswesen seine Anforderungen ständig qualifiziert. Mit der Konzentration der Juristenausbildung für den Freistaat Sachsen an der Universität Leipzig kommt der Weiterentwicklung der Bibliothek Rechtswissenschaft eine besondere Bedeutung zu. Sie haben die Möglichkeit, die Planungen für den Bau einer neuen Bibliothek aktiv mit zu gestalten.

Aufgaben:

  • Übernahme des Fachreferates Rechtswissenschaften und weiterer Fächer in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Literaturauswahl und Bestandsentwicklung für die zu betreuenden Wissenschaftsfächer, enge Zusammenarbeit mit den WissenschaftlerInnen der Fakultäten
  • Sacherschließung nach RVK
  • Informationsvermittlung (Durchführung von Schulungen und Beratungen)
  • Mitarbeit bei den Bauplanungen für eine neue Bibliothek Rechtswissenschaft

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Rechtswissenschaften
  • Ausbildung zum/-r wissenschaftlichen Bibliothekar/-in bzw. Befähigung für den höheren wissenschaftlichen Bibliotheksdienst
  • Erfahrungen bei bibliothekarischen Reorganisationsmaßnahmen
  • Erfahrungen bei zielgruppenorientierter Informationsvermittlung, gute didaktische Fähigkeiten
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit
  • serviceorientierte, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Erfahrungen beim Bibliotheksbau erwünscht

Hinweis: Diese Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die sich zu einem Zeitpunkt während der Veröffentlichung auf der Personalvermittlungsplattform TRIAS (Transparenter Interner Arbeitsmarkt Sachsen) in einem unbefristeten oder befristeten Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen befinden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 16/2018 bis 26. Januar 2018 erbeten an:

E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei)

oder

Universität Leipzig
Direktor der Universitätsbibliothek
Herrn Professor Dr. Ulrich Johannes Schneider
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Direktionsassistenz

An der Universitätsbibliothek Leipzig ist voraussichtlich ab 12. März 2018 im Rahmen einer Mutterschutzvertretung befristet folgende Stelle zu besetzen:

Direktionsassistenz
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L

Die Universitätsbibliothek Leipzig ist als zentrale Serviceeinrichtung der Universität für die Informationsversorgung der Universitätsangehörigen zuständig. Gleichzeitig betreut sie aufgrund ihrer bedeutenden Altbestände als Forschungsbibliothek und aufgrund ihrer technologischen Kompetenz für digitale Services zahlreiche Drittmittelvorhaben.

Als Direktionsassistent/-in sind Sie unmittelbare/-r Ansprechpartner/-in für die leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Direktion. Wir suchen eine leistungsstarke und serviceorientierte Persönlichkeit mit sicherem Auftreten und hoher kommunikativer Kompetenz. Erwartet werden neben einer sehr guten fachlichen Qualifikation Verantwortungsbewusstsein, Engagement und eine in Teilen auch selbständige, strukturierte und präzise Arbeitsweise. Ein hohes Maß an Diskretion und Loyalität sind unabdingbar.

Aufgaben:
Beauftragte für Drittmittelprojekte

  • Beobachtung, Analyse und Bewertung der verschiedenen einschlägigen Förderprogramme
  • Vorbereitung und Bearbeitung von Drittmittelanträgen in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen wissenschaftlichen Mitarbeitern
  • Bearbeitung der zu erstellenden Berichte und Nachweise an Drittmittelgeber
  • Projektcontrolling im Zusammenarbeit mit der Verwaltung
  • Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit (Erstellen und Pflege von Webseiten)

Leitung des Direktionsbüros

  • eigenständige Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Protokollerstellung
  • Erstellen von Präsentationsunterlagen - Termin- und Dienstreisemanagement
  • Bearbeitung von Pressetexten - Erledigung allgemeiner Verwaltungsaufgaben

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom (FH) oder gleichwertige Qualifikation)
  • einschlägige Berufserfahrung
  • sehr gute Kenntnisse der Förderrichtlinien
  • hervorragende Ausdrucksfähigkeit, Beherrschung der deutschen Rechtschreibung und Sicherheit im Umgang mit wissenschaftlichen Texten
  • ausgeprägte Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Kenntnisse in Büroanwendungen, insbesondere MS Office
  • anwendungsbereite Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit, Diskretion und Flexibilität

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 18/2018 bis 30. Januar 2018 erbeten an:

E-Mail
(möglichst in einer PDF-Datei)

oder

Universität Leipzig
Direktor der Universitätsbibliothek
Herr Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Personalsachbearbeiter/-in

Im Dezernat Finanzen und Personal/Sachgebiet Personaleinzelangelegenheiten des wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Personals ist voraussichtlich ab 10. April 2018 folgende Stelle zu besetzen:

Personalsachbearbeiter/-in
(befristet als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung; Teilzeitbeschäftigung mit mind. 75% einer Vollbeschäftigung möglich)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L

Wir bieten einen verantwortungsvollen Aufgabenbereich im spannenden Umfeld einer großen Universität und die Mitarbeit in einem freundlichen, hilfsbereiten und leistungsstarken Team.

Aufgaben:
Eigenverantwortliche Bearbeitung von Personaleinzelangelegenheiten des wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Personals (ohne Bezügeabrechnung), insbesondere:

  • Bearbeitung von Einstellungen insbes. Entscheidung über tarifgerechte Eingruppierung, Erstellung von Arbeitsverträgen und aller dazugehörigen Unterlagen
  • Durchführung von Höher-, Um- und Rückgruppierungen
  • Bearbeitung laufender Personalangelegenheiten, wie z. B. Veränderung von Arbeitszeiten, Überprüfen von Urlaubsansprüchen, Freistellung, Zulagen, Nebentätigkeit, Elternzeit, Mitteilung von Arbeitsunfähigkeit, Führen der Personalakte und Pflege des Personaldatenprogramms
  • Bearbeitung von Kündigungen, Rentenstellung und Auflösungsverträgen
  • Betreuung des zu verwaltenden Personals in allen das Beschäftigungsverhältnis betreffenden Fragen

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich Verwaltung (z. B. Bachelor, FH-Diplom) oder gleichwertiger einschlägiger Abschluss
  • theoretische und idealerweise praktische Kenntnisse im Arbeitsrecht und im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes, vorzugsweise im Bereich der Länder
  • Affinität zur Anwendung vielfältiger rechtlicher Regelungen
  • Berufserfahrung in der Personalsachbearbeitung von Vorteil
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere Office-Paket
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • hohes Maß an Engagement und Selbstständigkeit
  • gute Englischkenntnisse

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 7/2018 bis 6. Februar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Finanzen und Personal
Frau Dezernentin Dr. Alexandra Denzel-Trensch
Goethestraße 6
04109 Leipzig

oder

E-Mail

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sachbearbeiter/-in für verwaltungstechnische und organisatorische Aufgaben

 An der Sportwissenschaftlichen Fakultät / Geschäftsbereich Internationale Beziehungen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/-in für verwaltungstechnische und organisatorische Aufgaben
(befristet zur Vertretung für ein Jahr)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe E9 TV-L (verlängerte Stufenlaufzeit, maximal Stufe 4+)

Aufgaben:

  • Bewirtschaftung der Haushalts- und Drittmittel des Internationalen Trainerkurses gemäß Vorgaben der Drittmittelgeber (v.a. Auswärtiges Amt und Bundesverwaltungsamt) sowie der Sächs. Haushaltsordnung
  • Finanzielle Abwicklung der Lehrgänge und Sonderkurse im Rahmen des Projektes "Internationale Trainerkurse" sowie Erarbeitung der Finanzpläne
  • Vorbereitung von Berichten und Zwischenbelegen
  • Betreuung und Vorbereitung von Abrechnungen von Lehrbeauftragten und Gästen
  • Organisation und Abrechnung von Dienstreisen nach Sächs. Reisekostengesetz und Bundesreiskostengesetz
  • allgemeine Verwaltungs- und Organisationsarbeiten (insbesondere Zusammenarbeit mit Kranken- und Unfallversicherungen, Studentenwerk und weiteren im Projekt Beteiligten)

Voraussetzungen:

  • einschlägiger berufsqualifizierender Abschluss oder andere mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • Kenntnisse des Haushaltsrechtes im öffentlichen Dienst sowie im Reisekostenrecht von Vorteil
  • einschlägige Erfahrung, insbesondere in der Verwaltung von Drittmitteln, erwünscht
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office werden vorausgesetzt
  • Erfahrung im Projektmanagement von Forschungsvorhaben erwünscht
  • ausgeprägtes Interesse am Sport von Vorteil
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbständige Arbeitsweise und Zuverlässigkeit

Hinweis: Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 12.02.2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Sportwissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Busse
Jahnallee 59
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Labormanager/-in

An der Veterinärmedizinischen Fakultät, Institut für Bakteriologie und Mykologie, ist ab dem 1. Mai 2018 folgende Stelle zu besetzen:

Labormanager/-in
(befristet für zwei Jahre)
vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 10 TV-L

Aufgaben:

  • Vorbereitungen zur Anmeldung einer neuen gentechnischen Anlage der Sicherheitsstufe S2 nach Abschluss der Baumaßnahmen im Institut für Bakteriologie und Mykologie sowie Anzeige weiterer gentechnischer Arbeiten im Institut
  • Begleitung der Baumaßnahmen und Organisation des Laborumzuges
  • Unterstützung der Organisation bestehender und neu zu etablierender Core Units der Veterinärmedizinischen Fakultät, insb. der Core Unit Durchflusszytometrie (CUDZ), der Core Unit Laser Scanning Mikroskopie (CUL) und der geplanten Core Unit Massenspektrometrische Identifizierung von Mikroorganismen (CUMI)
  • Durchführung von MALDI-TOF-MS Analysen und konfokaler Laser-Scanning- Mikroskopie
  • Bearbeitung der Internetseiten des Instituts nach Abstimmung mit dem Institutsleiter
  • Organisation von Geräteneuanschaffungen
  • Durchführung von Geräteeinweisungen, insb. für MALDI-TOF-MS Biotyper, Multifunktionsreader, Imagesystemen

Voraussetzungen:

  • einschlägiger Hochschulabschluss (Bachelor oder mindestens gleichwertige Qualifikation)
  • Abschluss einer Fortbildung für Projektleiter und Beauftragte für die Biologische Sicherheit wünschenswert
  • einschlägige Berufserfahrung in einem molekularbiologisch und/oder biochemisch ausgerichtetem Labor, wichtig wären vor allem Erfahrungen mit MALDI-TOF MS Analysen
  • eigenständige und sorgfältige Arbeitsweise, Organisationsgeschick sowie ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten
  • gute bis sehr gute IT-Kenntnisse (u. a. Adobe Photosphop, Clone Manager, Datenbankrecherche in Genbank)
  • stilsichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit, hohe Kommunikations-, Kooperations-, und Interaktionskompetenz, Bereitschaft zur Weiterbildung

Hinweis: Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 301/2017 bis 28. Februar 2018 erbeten an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Walter Brehm
An den Tierkliniken
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


letzte Änderung: 17.01.2018 
pages