Die Museen und Sammlungen unserer Universität zeugen von der jahrhundertelangen Leipziger Wissenschaftsgeschichte. So betreuen das Ägyptische Museum und das Musikinstrumentenmuseum die jeweils größten Universitätssammlungen ihrer Art in Deutschland. Zusammen mit Padua und Siena zählt der Botanische Garten unserer Universität zu den ältesten in Europa. Die Kustodie verwaltet den Kunstbesitz unserer Universität mit Werken europäischer Malerei, Skulptur, Grafik sowie des Kunsthandwerks vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

Universitäre Sammlungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie neben den klassischen Museumsaufgaben des Sammelns, Bewahrens und Ausstellens auch der Lehre und Forschung dienen. In vielen Fachgebieten kann und soll auf ein Lehren, Lernen und Forschen anhand konkreter Sammlungsobjekte trotz digitaler Darstellungsformen nicht verzichtet werden. Die Exponate in den Museen und Sammlungen unserer Universität vermitteln Wissen und erzählen sinnlich erfahrbare Geschichten in übergreifenden Zusammenhängen.

Historische Sammlungen

Von der Antike bis zur Zeitgeschichte: Diese fünf Museen und Sammlungen unserer Universität bieten viele Ausstellungsstücke für (kultur-)historisch Interessierte.

Durch einen Spalt kann in einen Serdab hineingeblickt werden, innen zu sehen sind drei ägyptische Statuen.
Büsten der Köpfe der Zwillingsbrüder Kastor und Polydeukes im Antikenmuseum. Foto: Swen Reichhold
Keramikgefäße in der Vitrine der Dauerausstellung der Sammlung Ur- und Frühgeschichte
Bücher von Georg Philipp Friedrich von Hardenberg aus der Sondersammlung der Universitätsbibliothek
Zu sehen sind Zeitschriften und Bücher mit den Themen Spiritualität und Religion, zum Beispiel "Praktiken der Seelenfänger", "Erwachet!"

Biologie, Geologie und Geografie

Neben dem Botanischen Garten und der zoologischen Lehr- und Studiensammlung hat unsere Universität eine Kartensammlung sowie zwei geologische Sammlungen, die nicht nur für Forschung und Lehre interessant sind.

Eine junge Frau zeigt einer älteren Dame den botanischen Garten während der Orchideenschau.
Ein Exponat der Mineralisch-Petrographischen Sammlung,
Ausgestopfte Tiere in Vitrinen der zoologischen Sammlung, darunter Hase, Dachs und Fledermaus.

Medizinische Sammlungen

Die Ausstellungsstücke unserer medizinischen und veterinärmedizinischen Sammlungen dienen als Objekte für Lehre und Forschung und sind zudem öffentlich zugänglich.

Gezeigt werden historische, gynäkologische Instrumente aus der Universitätsfrauenklinik.
Gezeigt wird ein Schrank voller historischer Dokumente aus der veterinärmedizinhistorischen Sammlung.
Zu sehen sind Skelette und Nachbildungen des menschlichen Körpers, so zum Beispiel von Organen, in einem Ausstellungsraum.
Zu sehen sind verschiedene Knochen von Tieren im Zustand vor der Entfettung.

Kunst und Musik

In der Kustodie kann man die sechshundertjährige Geschichte unserer Universität nachvollziehen. Aber auch das Museum für Musikinstrumente zeigt Exponate aus mehreren Jahrhunderten: Die ältesten Instrumente stammen aus dem 16. Jahrhundert.

Ausstellungsstücke aus der Kustodie werden gezeigt, im Vordergrund eine goldene Statue, im Hintergrund weitere religiöse Statuen und Malereien.
Blick in die Sammlung des Musikinstrumentenmuseums
Ein Professor und Studierende beim Restaurieren antiker Objekter im Antikenmuseum
Blick in einen Ausstellungsraum des Ägyptischen Museums, der mit Besucherinnen und Besuchern gefüllt ist

Veranstaltungskalender

Einen Überblick über aktuelle Ausstellungen, Führungen, Vorträge und Sonderveranstaltungen in den Museen und Sammlungen der Universität Leipzig gibt dieser Flyer, der quartalsweise erscheint und in den Häusern sowie am Infopunkt und an der Sammlungsvitrine im Neuen Augusteum ausliegt.

Read more
Back to top