Die Pflege und Betreuung von Angehörigen soll mit einem Studium an unserer Universität vereinbar sein. Nutzen Sie unseren Pflegewegweiser für einen ersten Überblick über Unterstützungsleistungen und Vorsorgemöglichkeiten. Ob telefonische Beratung oder Vor-Ort-Pflegeberatung – unser kostenfreies Programm ELDERCARE bietet Unterstützung bei Pflege und Betreuung.

Georg Teichert, Foto: Swen Reichhold

Wir möchten unterstützen, damit Elternschaft, Kinderbetreuung & Pflegeaufgaben gut vereinbar sind.

Georg Teichert, Zentraler Gleichstellungsbeauftragter

Individuelle Beratung

Der Zentrale Gleichstellungsbeauftragte berät Sie individuell und vertraulich zur Vereinbarkeit von Familienaufgaben wie der Pflege von Angehörigen mit Studium und Beruf.

 Georg Teichert

Georg Teichert

Gleichstellungsbeauftragter

Gleichstellungsbüro
Nikolaistraße 6-10
04109 Leipzig

Telefon +49 341 9-730090
Telefax: +49 341 97-31130090

Pflegewegweiser

Der digitale Pflegewegweiser bietet Ihnen Auskunft über rechtliche Definitionen von Pflegebedürftigkeit, Ansprüche Pflegebedürftiger, Unterstützungsleistungen für pflegende Angehörige,  Vorsorgemöglichkeiten und hilfreiche Links. Ein Pflegeglossar erklärt wichtige Begriffe.

ELDERCARE: kostenfreie Unterstützung bei Pflege und Betreuung

Unterstützung bei der Pflege von Familienagehörigen erhalten.

In einem Alten- und Pflegeheim leisten professionelle Pflegekräfte Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Ambulante Pflege funktioniert hingegen ganz anders. Sie baut auf der Zusammenarbeit mit pflegenden Angehörigen auf. Die pflegebedürftige Person soll möglichst lange zu Hause in der gewohnten Umgebung selbstbestimmt leben können. Pflegende Angehörige nehmen dabei viele Belastungen und Einschränkungen in ihrem Alltag hin.

Die Pflegespezialisten von vivacus care GmbH unterstützen und entlasten pflegende Angehörige. Sie erhalten Anleitung, Beratung und Schulung in der konkreten Pflegesituation und Betreuung. Daneben bieten Sie Informationen zu regionalen Hilfsangebote und Einrichtungen sowie weiteren Unterstützungsmöglichkeiten. Vor allem in schwierigen Zeiten haben die Pflegespezialisten ein offenes Ohr für Ihre Sorgen.

Übermitteln Sie Ihren Rückrufwunsch an unseren Partner vivacus care.

In regelmäßigen Abständen bietet ELDERCARE Servicesprechstunden an den verschiedenen Standorten unserer Universität an. Dort können Sie mit den PflegeexpertInnen alle Fragen klären, die sich Betroffene und Angehörige im Pflegefall stellen müssen. Zudem können Sie individuelle Termine mit den Expert_innen vereinbaren. Das Angebot ist kostenfrei und ohne Anmeldung.

Die geschulten Pflegefachkräfte können bei Bedarf auch eine kostenlose Pflegeschulung im Haushalt des Pflegebedürftigen oder des Angehörigen durchführen. Das kann notwendig werden, wenn ein Angehöriger unvorbereitet zu Hause gepflegt und betreut werden muss oder dies absehbar ist. Die Teilnehmenden werden in die Lage versetzt, eine sichere Pflege und Betreuung für ihren Angehörigen zu gewährleisten. Damit können bereits im Vorfeld stark belastende Ereignisse und Krisen zwischen dem Pflegenden und dem Pflegebedürftigen vermieden werden. Bei Bedarf können weitere Beratungen vereinbart werden. Informationen zu diesem Angebot erhalten Sie in den Pflegesprechstunden.

In Zusammenarbeit mit den Pflegekassen werden zudem kostenlose Kurse angeboten, in denen die wichtigsten Grundlagen der häuslichen Pflege und Betreuung erlernt werden können. Die Pflegekurse richtet sich an bereits pflegende Angehörige und Angehörige, die noch keinen Angehörigen pflegen, aber vor dieser Entscheidung stehen. Informationen zu anstehenden Kursen in Leipzig bietet unser Partner vivacus care.

Auf der Pflegeplattform von vivacus care von vivacus care finden Sie umfangreiche Informationen zu verschiedenen Themengebieten der häuslichen Pflege, Unterstützungsangebote, Ansprechpartner_innen sowie Termine und Veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hilfe bei Diskriminierung & sexualisierter Gewalt

mehr erfahren

Schwangerschaft, Kind & Studium

mehr erfahren

Studieren mit Behinderung oder chron. Erkrankung

mehr erfahren

Gender & Nachwuchsförderung

mehr erfahren