Nachricht vom

In der zweiten Herbstferienwoche, vom 21. bis 25. Oktober 2019, können interessierte Schüler wieder am naturwissenschaftlichen Probestudium der naturwissenschaftlichen Forschungswerkstatt der Universität Leipzig teilnehmen. Eine Woche lang schnuppern die Teilnehmenden ganztägig in Vorlesungen und Seminaren Uniluft. Sie kommen außerdem bei einem Fach-Speed-Dating in Kontakt mit Studierenden der verschiedenen Fachrichtungen.

Studierende der Universität Leipzig stellen sich beim Studi-Speed-Dating im Rahmen des naturwissenschaftlichen Probestudiums den Fragen der Schüler. Foto: Lauren McKown

Studierende der Universität Leipzig stellen sich beim Studi-Speed-Dating im Rahmen des naturwissenschaftlichen Probestudiums den Fragen der Schüler. Foto: Lauren McKown

„Wir wollen den Uni-Alltag erfahrbar machen“, sagt Maximilian Preuß, StiL-Mentor an der Fakultät für Chemie und Mineralogie. Dazu gehöre auch der Mensa-Besuch, der für die Teilnehmenden kostenfrei ist. „Manchmal ist es dann auch schwierig, schnell zur nächsten Veranstaltung zu kommen, denn die Seminare und Vorlesungen finden sowohl am Hauptcampus Augustusplatz als auch an den Fakultäten, zum Beispiel in der Fakultät für Chemie und Mineralogie in der Johannisallee, statt. Wir denken, dass diese Erfahrung dazu gehört und einen authentischen Einblick ins Studium vermittelt“, ergänzt er.

Das naturwissenschaftliche Probestudium wird 2019 zum dritten Mal von den Mentoren der Fakultäten für Lebenswissenschaften, für Physik und Geowissenschaften sowie für Chemie und Mineralogie und in Kooperation mit der Mentorin der Fakultät für Mathematik und Informatik der Universität Leipzig angeboten. Das Angebot richtet sich an  Schüler der Sekundarstufe zwei, die sich für ein naturwissenschaftliches Studium interessieren. Die Anmeldung zum Probestudium ist noch bis zum 30. September auf der Website der Naturwissenschaftlichen Forschungswerkstatt möglich.  

Die naturwissenschaftliche Forschungswerkstatt Leipzig wurde initiiert vom StiL-Teilprojekt Mentoring. StiL – Studieren in Leipzig ist ein gesamtuniversitäres Projekt der Universität Leipzig im Rahmen des Bund-Länder-Programms Qualitätspakt Lehre. Es dient der Verbesserung der Qualität in Lehre und Studium. StiL wird gefördert von Oktober 2011 bis Dezember 2020. 

zum Seitenanfang