Pressemitteilung 2019/027 vom

Die Universität Leipzig informiert über die klassischen Pressemitteilungen hinaus in Form von Kurznachrichten über aktuelle Themen. Heute mit Juniorprofessorin Dr. Julia Moeller, die von der Jacobs Foundation mit einem Early Career Research Fellowship geehrt wurde, und mit der Verabschiedung von 300 Absolventen der Humanmedizin.

Juniorprofessorin Dr. Julia Moeller

Juniorprofessorin Dr. Julia Moeller Foto: Christian Hüller/Universität Leipzig

Juniorprofessorin Dr. Julia Moeller vom Institut für Bildungswissenschaften der Universität Leipzig ist von der Jacobs Foundation mit einem Early Career Research Fellowship ausgezeichnet worden. In den kommenden drei Jahren wird ihre Forschung zum personalisierten und individualisierten Lernen an Schulen mit 165 000 Schweizer Franken (etwa 145.000 Euro) gefördert. Sie untersucht damit Klassen, die ihren Lernstoff bereits digitalisiert haben und so Schülern individuell jeweils die Aufgaben vorgeben, die zum individuellen Lern- und Leistungsstand passen. „Ich bin der Jacobs Foundation sehr dankbar für diese wunderbare und langersehnte Förderung meiner Forschung, und freue mich auf spannende Ergebnisse. Die Jacobs Foundation fördert ausgesprochen interessante Projekte zur Digitalisierung und Individualisierung des Lernens, und ich bin stolz, mit solch ausgewiesenen Experten wie den anderen Fellows zusammenarbeiten zu dürfen“, erklärt die junge Wissenschaftlerin. Mit der Förderung erforscht Dr. Moeller die Gefühle und Motivation der Schüler und entwickelt Lerntechnologien, die es Lehrenden ermöglichen, auch auf die Gefühle und Motivationen der Lernenden individuell und zeitnah zu reagieren.

Juniorprofessorin Moeller hält am 6. Februar 2019 um 15:15 Uhr auf dem Campus Jahnallee (Haus 5, Raum 132) ihre öffentliche Antrittsvorlesung. Moeller stellt die Arbeit zu Gefühlen und Motivation beim Lernen und an Arbeitsplätzen vor. Beispielsweise berichtet sie von ihrer Forschung zu „gemischten Gefühlen“ und ambivalenter Motivation, dem gleichzeitigen Erleben angenehmer und unangenehmer Gefühle, zum Beispiel stressreicher Motivation. Auch ihr neues Forschungsprojekt im Rahmen ihres Early Career Research Fellowships wird vorgestellt, ebenso wie auch ihre Zusammenarbeit mit internationalen Experten der Emotions- und Motivationspsychologie.
Kontakt: Juniorprofessorin Dr. Julia Moeller, Tel: 0341-9731280, E-Mail: julia.moeller(at)uni-leipzig.de

 

Absolventen der Humanmedizin feierlich verabschiedet
Am vergangenen Freitag (1. Februar) fanden sich von den circa 300 Absolventen des Humanmedizin-Jahrgangs 85 Studierende im Großen Hörsaal des Studienzentrums der Medizinischen Fakultät ein, um sich feierlich aus ihrem Studierendenleben verabschieden zu lassen. Alle Absolventen sprachen zusammen mit Studiendekan Prof. Dr. Jürgen Meixensberger das ärztliche Gelöbnis. Neben Prof. Dr. Jürgen Meixensberger und dem Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Christoph Josten, verabschiedeten auch der Präsident der Landesärztekammer Sachsen, Erik Bodendieck, und Sanja Vorwig von der Fachschaft die Studierenden in das Berufsleben.
Als besonderer Höhepunkt erwies sich wieder die feierliche Verleihung des Lehrpreises. Er wird jedes Jahr auf Grundlage der Evaluationen der Lehrveranstaltungen durch die Studierenden vergeben. Dr. Thomas Goerlich vom Alumni-Verein und Prof. Meixensberger übergaben die Urkunden an Dr. Martin Neef (Preis für seine Lehrveranstaltungen im klinischen Studienabschnitt), Dr. Ivan Milenkovic (Preis für seine Lehrveranstaltungen im vorklinischen Studienabschnitt) und Prof. Dr. Ulrich Laufs (Lehrpreis „Aufsteiger des Jahres“). 
Kontakt: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Medizinischen Fakultät, 0341-9715300, presse-mf@medizin.uni-leipzig.de

 

zum Seitenanfang